3. Herren Vor- und Spielberichte 2004/05 Hinrunde
Es wäre schön, wenn die Vor- und Spielberichte immer hier
erscheinen könnten. Ich fänd auch es gut, wenn jemand aus der
3. Herren-Mannschaft mal ein paar Zeilen aus seiner Sicht schreibt.
Bitte mir einfach zumailen! LS
Bericht über das Spiel vom 12.12.2004 gegen VfL Billerbeck III
Merfeld (mast). Zum Abschluss der ersten Serie gelang der dritten Mannschaft ein 9:0-Kantersieg beim noch sieglosen Schlusslicht VfL Billerbeck III. Durch den sechsten Sieg im elften Spiel festigte das Team mit 80:62 Partien sowie 12:10 Zählern den sechsten Rang. In der Domstadt gaben die Gäste lediglich zwei Sätze ab und verließen nach nur 75 Minuten die beiden Tische als Sieger. Dirk Assenkamp/Berthold Kreuznacht, Tobias Siever/Marc Rybarczyk und Axel Claus/Norbert Kreuznacht sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung. In den anschließenden Einzeln gab lediglich noch Jugend 70-Spitzenspieler Siever einen Durchgang ab.
Vorbericht für das Spiel am 12.12.2004 gegen VfL Billerbeck III
Merfeld (mast). Die Marschroute vor dem Auswärtsspiel am Sonntag um 10 Uhr beim VfL Billerbeck III ist für Jugend 70 Merfeld III eindeutig. „Alles andere als ein Sieg wäre für uns eine große Enttäuschung“, gibt Teamsprecher Berthold Kreuznacht die Marschroute aus. Die Gastgeber warten am letzten Spieltag der ersten Serie immer noch auf einen Punktgewinn und besitzen daraufhin die rote Laterne in der zweiten Kreisklasse. Das Jugend 70-Sextett ist nach der 4:9-Niederlage am vergangenen Samstag gegen Westfalia Gemen III auf den sechsten Platz zurückgefallen. Mit einem doppelten Punktgewinn in Billerbeck wollen Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht diese Position zumindest verteidigen.
Bericht über das Spiel vom 04.12.2004 gegen Westf. Gemen III
Merfeld (mast). Nach der zweiten Niederlage in Folge hat Jugend 70 Merfeld III am zehnten Spieltag der zweiten Kreisklasse den Kontakt zu den oberen Mittelfeldregionen nun endgültig verloren. Gegen den Tabellenzweiten Westfalia Gemen III kassierte das Sextett eine 4:9-Niederlage und belegt mit 71:62 Partien sowie 10:10 Punkten den sechsten Rang.

Im Anschluss an einen schnellen 0:5-Rückstand gewannen Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht ihre Einzel. Trotz des zwischenzeitlichen 4:5 ließen sich die Gäste nicht verunsichern und entschieden die nächsten vier Partien wieder für sich.
Vorbericht für das Spiel am 04.12.2004 gegen Westf. Gemen III
Merfeld (mast). Ein ebenfalls sehr schweres Heimspiel wartet auch auf die Jugend 70-Drittvertretung am zehnten Spieltag der zweiten Kreisklasse. Der Tabellenfünfte empfängt am Samstag um 16.30 Uhr Westfalia Gemen III. Die Gäste befinden sich punktgleich mit dem SuS Legden II und TTC Alstätte an der Tabellenspitze. Das Trio hat jeweils 16:2 Punkte auf dem Konto und erst eine Saisonniederlage einstecken müssen. Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht unterlagen am vergangenen Sonntag in Legden 4:9 und befinden sich erneut in der Außenseiterrolle. „Wenn alle Spieler ihre Normalform erreichen, ist vielleicht eine Überraschung möglich“, hofft Berthold Kreuznacht.
Bericht über das Spiel vom 28.11.2004 gegen SuS Legden II
Merfeld (mast). Die dritte Mannschaft konnte beim Spitzenreiter der zweiten Kreisklasse, SuS Legden II, für keine Überraschung sorgen. Das Jugend 70-Team unterlag 4:9 und kassierte bereits die vierte Saisonniederlage. Zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde findet sich das Team mit 67:53 Begegnungen sowie 10:8 Zählern auf Position fünf wieder.

< durch einen Klick auf das Foto wird es vergrößert
In Legden zeigte die Nummer fünf der Gäste, Marc Rybarczyk (Foto), eine sehr starke Vorstellung. Der ehemalige Hausdülmener blieb als einziger Merfelder Akteur im Einzel sowie Doppel an der Seite von Tobias Siever ungeschlagen und steuerte zwei der vier Erfolge bei. Außerdem punkteten Siever und Norbert Kreuznacht im Einzel.
Vorbericht für das Spiel am 28.11.2004 gegen SuS Legden II

Merfeld (mast). Zwei kampflose Punkte am grünen Tisch hat Jugend 70 Merfeld III bekommen. Am achten Spieltag der zweiten Kreisklasse setzte der bislang noch verlustpunktfreie Spitzenreiter TTC Alstätte beim 9:7-Erfolg in Merfeld einen Akteur ein, der keine gültige Spielberechtigung besitzt. Die Kreisstaffelleitung hat daraufhin die Begegnung mit 9:0 Partien und 2:0 Punkten für die Drittvertretung gewertet. Die Folge: Mit 63:44 Spielen sowie 10:6 Zählern haben sich Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht auf den sechsten Rang verbessert. Am Sonntag steht um 10 Uhr das Auswärtsspiel beim neuen Erstplatzierten SuS Legden II auf dem Programm. Aufgrund der Tabellenkonstellation ist die Ausgangssituation eindeutig, wobei sich die Gäste so achtbar wie möglich aus der Affäre ziehen wollen.

Bericht über das Spiel vom 20.11.2004 gegen TTC Alstätte I
Merfeld (mast). Auch für Jugend 70 Merfeld III geht es in der zweiten Kreisklasse immer weiter bergab. Allerdings stand das Sextett am achten Spieltag kurz vor einer Sensation. Der bis zu diesem Zeitpunkt ungeschlagene Spitzenreiter TTC Alstätte verhinderte beim 9:7-Erfolg erst im Abschlussdoppel den drohenden Punktverlust. Zum wiederholten Male waren Berthold Kreuznacht und Axel Claus die beiden überragenden Akteure im mittleren Paarkreuz. Das Duo gewann insgesamt vier Einzel sowie die Eingangsdoppel mit Dirk Assenkamp (Berthold Kreuznacht) und Norbert Kreuznacht (Claus). Für den siebten Zähler sorgte Marc Rybarczyk. Ohne Einzelerfolg blieben Tobias Siever, Assenkamp, und Norbert Kreuznacht.
Vorbericht für das Spiel am 20.11.2004 gegen TTC Alstätte I
Merfeld (mast). Vor einer ebenfalls schwer zu lösenden Aufgabe steht Jugend 70 Merfeld III am achten Spieltag der zweiten Kreisklasse. Der Tabellensechste (54:44/8:6) empfängt am Samstag um 16.30 Uhr den Absteiger TTC Alstätte. Die Gäste schicken sich an, den direkten Wideraufstieg zu schaffen und führen die Tabelle mit 14:0 Zählern sowie 63:11 Spielen an. Nach der unnötigen 7:9-Heimniederlage am vergangenen Sonnabend gegen Brukteria Rorup II wollen sich Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht mit einer ordentlichen Vorstellung revanchieren.
Bericht über das Spiel vom 13.11.2004 gegen Brukteria Rorup II
Merfeld (mast). Aufgrund ausgezeichneter Leistungen in den Doppeln gewann Brukteria Rorup II das Auswärtsspiel bei Jugend 70 Merfeld III mit 9:7. Tim Deemann/Christian Schwering (2), Martin Gossling/Björn Pöhler (1) und Frank Merfeld/Tobias Eggemann (1) behielten jeweils die Oberhand. In Reihen des Brukteria-Sextetts blieb Eggemann als einziger Akteur ungeschlagen und gewann beide Einzel. Pöhler, Gossling und Schwering punkteten einmal.

In Reihen des Jugend 70-Sextetts überzeugten lediglich Dirk Assenkamp und Axel Claus mit zwei Erfolgen. Berthold Kreuznacht entschied eine Partie für sich und erlaubte sich zudem den Luxus, eine 9:4-Führung im Entscheidungssatz des zweiten Spiels gegen Christian Schwering noch zu verschenken. Tobias Siever und Marc Rybarczyk verbuchten einen Sieg, während Norbert Kreuznacht keinen Zähler im unteren Paarkreuz beisteuerte.
Vorbericht für das Spiel am 13.11.2004 gegen Brukteria Rorup II

Merfeld (mast). Am siebten Spieltag der zweiten Kreisklasse treffen am Samstag um 16.30 Uhr Jugend 70 Merfeld III und Brukteria Rorup II aufeinander. Die Gastgeber wollen die makellose Bilanz von drei Heimsiegen ausbauen und zwei wichtige Zähler einfahren. Durch die Niederlage am vergangenen Samstag beim VfL Ramsdorf IV (4:9) sind Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht auf den sechsten Platz zurückgefallen. Dagegen konnte sich die Brukteria-Reserve nach dem 9:7-Heimerfolg gegen den TTC Alstätte II auf die dritte Position vorarbeiten.

Bericht über das Spiel vom 06.11.2004 gegen VfL Ramsdorf IV

Merfeld (mast). In das Mittelfeld der zweiten Tischtennis-Kreisklasse ist Jugend 70 Merfeld III nach dem sechsten Spieltag zurückgefallen. Die Schützlinge von Kapitän Norbert Kreuznacht verloren beim VfL Ramsdorf IV mit 4:9 und kassierten gleichzeitig die zweite Saisonniederlage. Mit 47:35 Partien sowie 8:4 Zählern bleibt nur noch der sechste Rang übrig.

Die Partie in Ramsdorf war bereits nach den drei Niederlagen der Eingangsdoppel Axel Claus/Marc Rybarczyk, Dirk Assenkamp/Berthold Kreuznacht und Norbert Kreuznacht/Bernd Krug besiegelt. In den anschließenden Einzeln punktete lediglich Claus im mittleren Paarkreuz doppelt. Berthold Kreuznacht und Rybarczyk verließen jeweils einmal den Tisch als Sieger.

Vorbericht für das Spiel am 06.11.2004 gegen VfL Ramsdorf IV

Merfeld (mast). Der fünfte Sieg im sechsten Saisonspiel soll für die dritte Mannschaft am Samstag um 16 Uhr beim VfL Ramsdorf IV herausspringen. Aufgrund des Fehlens von Siever gibt Martin Gesmann im unteren Paarkreuz sein Saisondebüt. Ferner kommen Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht zum Einsatz. Die Gäste haben sich nach dem 9:7-Arbeitssieg gegen die TSG Dülmen III auf dem vierten Rang etabliert, während der VfL Ramsdorf IV am Samstag eine 6:9-Heimniederlage gegen Brukteria Rorup II einstecken musste und auf Position sechs zurückfiel.

Bericht über das Spiel vom 30.10.2004 gegen TSG Dülmen III

Merfeld (mast). In der zweiten Kreisklasse hat Jugend 70 Merfeld III die erste Saisonniederlage bei der TTG Rosendahl (7:9) gut verkraftet und kam gegen die TSG Dülmen III zu einem 9:7-Heimsieg. Die Gastgeber machten es nach einer 8:5-Führung nochmals spannend, so dass Dirk Assenkamp/Berthold Kreuznacht im Schlussdoppel durch einen Vier-Satz-Erfolg über Jan Lindner/Klaus-Werner Thomas den vierten Saisonsieg perfekt machten. In der Tabelle bleibt das Jugend 70-Sextett mit 43:26 Begegnungen und 8:2 Punkten auf dem vierten Rang, während die Blau-Gelben 35:41 Partien sowie 3:7 Zähler aufweisen und an Position acht zu finden sind.

Die beiden überragenden Akteure in Reihen der Gastgeber waren Berthold Kreuznacht und Axel Claus, die im mittleren Paarkreuz ungeschlagen blieben und damit vier Erfolge beisteuerten. Marc Rybarczyk sowie Dirk Assenkamp gewannen ebenso wie die Eingangsdoppel Assenkamp/Berthold Kreuznacht und Axel Claus/Norbert Kreuznacht. In Reihen der Gäste zeigte Spitzenspieler Jan Lindner eine starke Vorstellung. Neben zwei Siegen im oberen Paarkreuz siegte Lindner auch an der Seite von Klaus-Werner Thomas das Doppel. Zweifach punktete Burkhard Neimeier im unteren Paarkreuz, während Thomas und Günter Püttmann den Tisch einmal als Sieger verließen.

Vorbericht für das Spiel am 30.10.2004 gegen TSG Dülmen III

Merfeld (mast). Die Niederlage zuletzt bei der TTG Rosendahl III (7:9) war unnötig. Zu diesem Entschluss sind die Spieler von Jugend 70 Merfeld III gekommen. Entsprechend motiviert wird das Sextett am Samstag um 16.30 Uhr auftreten, wenn es in der Sporthalle der Kardinal-von-Galenschule zum Lokalderby mit der TSG Dülmen III kommt. 34:19 Partien und 6:2 Punkte bedeuten für Tobias Siever, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Martin Gesmann, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht den vierten Rang. Die Blau-Gelben fuhren zuletzt gegen den VfL Ramsdorf IV (9:6) den ersten Saisonsieg ein und verbesserten sich dadurch auf Position acht (28:32/3:5).

Bericht über das Spiel vom 10.10.2004 gegen TTG Rosendahl III

Merfeld (mast). Die erste Saisonniederlage musste dagegen die dritte Herrenmannschaft verkraften. Am vierten Spieltag der ersten Kreisklasse unterlag das Sextett bei der TTG Rosendahl III 7:9 und fiel mit 34:19 Partien sowie 6:2 Zählern auf den vierten Rang zurück. Mit Tobias Siever, Dirk Assenkamp und Axel Claus befanden sich in Reihen des Jugend 70-Teams gleich drei Spieler, die nicht ein einziges Einzel gewannen. Besser machten es dagegen Berthold Kreuznacht und Norbert Kreuznacht, die mit zwei Erfolgen ohne Niederlage blieben. Marc Rybarczyk punktete ebenso einmal wie die Doppel Berthold Kreuznacht/Assenkamp und Norbert Kreuznacht/Claus.

Vorbericht für das Spiel am 10.10.2004 gegen TTG Rosendahl III

Merfeld (mast). Die dritte Herrenmannschaft will am vierten Spieltag der zweiten Kreisklasse ihre Siegesserie fortsetzen. Nach drei Erfolgen hintereinander reist das Sextett am Sonntag um 10 Uhr zur TTG Rosendahl III, die noch auf den ersten doppelten Punktgewinn wartet. Dagegen sind Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht mit 27:10 Partien und 6:0 Punkten optimal gestartet. Mit dem vierten Sieg in Folge soll der aktuelle dritte Tabellenplatz erfolgreich verteidigt werden.

Bericht über das Spiel vom 02.10.2004 gegen SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). Die dritte Herrenmannschaft ist nach dem dritten Spieltag der zweiten Kreisklasse eines von vier Teams, das bislang sämtliche Partien gewonnen hat. Gegen den SuS Hochmoor II feierten Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht einen 9:4-Heimsieg, der jedoch erst in den letzten vier Begegnungen entschieden wurde. Bis zur zwischenzeitlichen 5:4-Führung konnten die Gäste das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Siever und Claus blieben in beiden Einzeln ungeschlagen und steuerten vier Zähler bei. Assenkamp, Berthold Kreuznacht und Rybarczyk verließen den Tisch einmal als Sieger. In den Anfangsdoppeln waren Assenkamp/Berthold Kreuznacht und Siever/Rybarcyzk erfolgreich. Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses ist das Team hinter dem TTC Alstätte und SuS Legden II auf Position drei zu finden.

Vorbericht für das Spiel am 02.10.2004 gegen SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel will sich die dritte Herrenmannschaft am Samstag um 16.30 Uhr in eigener Halle gegen den SuS Hochmoor II in der Spitzengruppe der zweiten Kreisklasse festsetzen. Nach zwei Siegen zum Auftakt gehen Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht erneut als Favorit in die Partie, denn die Bezirksklassen-Reserve konnte bislang erst eine Begegnung gewinnen.

Bericht über das Spiel vom 26.09.2004 gegen VfL Ramsdorf V

Merfeld (mast). Durch den zweiten Sieg in Folge hat sich die dritte Herrenmannschaft in der zweiten Kreisklasse auf Position drei vorgearbeitet (18:6/4:0). Beim VfL Ramsdorf V kamen Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht zu einem mühelosen 9:3-Auswärtssieg. Die beiden überragenden Akteure in Reihen der Gäste waren Assenkamp und Berthold Kreuznacht Kreuznacht, die sowohl jeweils zwei Einzel als auch gemeinsam das Anfangsdoppel gewannen. Claus und Norbert Kreuznacht verließen den Tisch im Einzel und Doppel einmal als Sieger. Spitzenspieler Siever punktete ebenfalls einfach, während Rybarczyk nach einer schwachen Vorstellung als einziger Gäste-Akteur kein einziges Spiel gewann.

Vorbericht für das Spiel am 26.09.2004 gegen VfL Ramsdorf V

Merfeld (mast). Nach dem 9:3-Auftaktsieg gegen den TTC Alstätte II strebt die dritte Mannschaft am Sonntag um 10 Uhr beim VfL Ramsdorf V den nächsten doppelten Punktgewinn an. Die Gastgeber verloren zum Auftakt gegen die eigene vierte Mannschaft und zählen zu den Teams, die im unteren Tabellendrittel zu finden sein werden. Dagegen wollen Tobias Siever, Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Berthold Kreuznacht mit einem weiteren Erfolg den dritten Platz erfolgreich verteidigen.

Bericht über das Spiel vom 11.09.2004 gegen TTC Alstätte II

Merfeld (mast). Einen 9:3-Pflichtsieg über Aufsteiger TTC Alstätte II feierte die dritte Herrenmannschaft in der zweiten Kreisklasse. Der erste Saisonsieg wurde bereits frühzeitig durch die Erfolge der Doppel Dirk Assenkamp/Berthold Kreuznacht, Tobias Siever/Marc Rybarczyk und Axel Claus/Norbert Kreuznacht unter Dach und Fach gebracht. In den anschließenden Einzeln punktete lediglich Berthold Kreuznacht doppelt. Siever, Assenkamp, Claus und Rybarczyk verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner.

Vorbericht für das Spiel am 11.09.2004 gegen TTC Alstätte II

Merfeld (mast). Für die dritte Herrenmannschaft zählt am Samstag um 16.30 Uhr nur ein Sieg. Am ersten Spieltag der zweiten Kreisklasse empfängt das Jugend 70-Sextett den TTC Alstätte II, der als Tabellenzweiter der dritten Kreisklasse Gruppe eins den Aufstieg schaffte. Hinter Tobias Siever, der aus der Bezirksliga-Jugendmannschaft kommt und nun im Seniorenbereich auf Punktejagd gehen wird, werden Dirk Assenkamp, Berthold Kreuznacht, Axel Claus, Marc Rybarczyk und Norbert Kreuznacht an den Tisch gehen. Martin Gesmann fehlt aus privaten Gründen.

Copyright © 2003/04, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld