1.Herren-Berichte-18-19-Tischtennis-Jugend70Merfeld
 1. Herren - Vor- und Spielberichte 2018/19
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
Foto der 1. Mannschaft
 

Bericht zum Neuzugang von Joachim Frintrup (JoJo)

Jugend 70-Abteilungsleiter Tobias Siever (l.) freut sich über Neuzugang Joachim Frintrup, der den Landesliga-Aufsteiger verstärken wird.

< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Wenn am 1. September die Saison 2018/19 in der Tischtennis-Landesliga beginnt, wird sich der Aufsteiger Jugend 70 Merfeld in nur leicht veränderter Aufstellung präsentieren. Im Vergleich zur abgelaufenen Meister-Spielzeit in der Bezirksliga Gruppe eins wird die Position zwei hinter Raphael Schwaag durch einen neuen Akteur besetzt sein: Joachim Frintrup, bislang die unumstrittene Nummer eins bei der SG Coesfeld 06, schloss sich dem Liga-Neuling an.

„Mir ist die Entscheidung nicht leicht gefallen“, sagt der 37-Jährige, „denn schließlich habe ich die längste Zeit bei meinem Heimatverein verbracht“. Frintrup spielte zwischenzeitlich drei Jahre für den VfL Ahaus in der Landesliga und war ansonsten ausschließlich für den Verein aus der Kreisstadt aktiv. Mit der SG Coesfeld 06 stieg der Pädagoge nun als Tabellenvorletzter in die Bezirksklasse ab. „Zwei Spieler meiner bisherigen Mannschaft werden nicht mehr regelmäßig mitwirken. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht, wie es bei mir persönlich weiter gehen soll.“ Ein Wechsel zum Neu-Landesligisten lag nahe, zumal Joachim Frintrup ebenso wie seine zukünftigen Teamkollegen Frank Verbeet und Mathias Hemmer in Reken wohnt. Mit einer 35:13-Bilanz gehörte der Neu-Merfelder zu den besten Spielern des oberen Paarkreuzes in der Staffel eins. In den Partien gegen den Meister kassierte Frintrup zwei Niederlagen gegen Raphael Schwaag und kam auf eine 1:1-Bilanz gegen Frank Verbeet.

Die Freude über den Wechsel wurde von seinen neuen Teamkollegen sehr positiv aufgenommen. „Joachim ist ein sympathischer Typ und zudem noch sehr spielstark“, sagt Kapitän Raphael Schwaag. „Außerdem ist er mein ehemaliger Jugendtrainer. Deshalb kenne ich ihn natürlich sehr gut“. Durch den Wechsel von Frintrup nach Merfeld rücken Frank Verbeet, Damian Kleinert, Mathias Hemmer und Hannes Böhnlein jeweils eine Position zurück. Marc Stegehake wird das Sextett verlassen und die Reserve in der Kreisliga verstärken. „Wir hatten mit Marc bereits vor dem Wechsel von Joachim gesprochen“, verriet Schwaag. Mit Joachim Frintrup an Position zwei möchte der Aufsteiger den Klassenerhalt schaffen und, so der Mannschaftsführer, „irgendwo im Mittelfeld“ landen.

Seitenanfang Mannschaften 2018/19
Copyright © 2018, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Impressum - Datenschutz u. Hinweise
Jugend70Merfeld