Mitgliedersammlung 2018 Stand: 31.05.2018

Freitag, den 25.05.2018 ab 19.30 bis 21.00 Uhr im Restaurant Korfu, Rekener Straße
Auswertung - Beste/r Punktesammler/in bei Meisterschaftsspielen 2017/18
Ehrentafel - Beste/r Punktesammler/in bei Meisterschaftsspielen seit 1977
Jahresbericht vom Nachwuchsbereich 2017/18 siehe hier.. als PDF - folgt

DZ-Bericht am 16.05.2017 von Marco Steinbrenner

Zum zweiten Mal in Folge wurde Raphael Schwaag (l.) als punktbester Spieler von Jugend 70-Abteilungsleiter Tobias Siever ausgezeichnet.

< mit Klick aufs Foto wird es vergrößert

Merfeld (mast). Als Tobias Siever, Abteilungsleiter von Jugend 70 Merfeld, anlässlich der Generalversammlung im Restaurant Korfu die Auszeichnung des punktbesten Mannschaftsspielers in der Saison 2017/18 vornahm, verwunderte das Ergebnis niemanden. Wie schon ein Jahr zuvor erhielt Raphael Schwaag die Siegerurkunde. Mit 96,51 Prozent belegte der Spitzenspieler des Bezirksliga-Meisters souverän und überlegen den ersten Platz. Schwaag hatte nur zwei seiner 44 Einzel verloren und in jeder Begegnung mitgewirkt. Auf den nachfolgenden Rängen fanden sich Damian Kleinert (80,21), Frank Verbeet (79,30), Christian Freckmann (78,91) und Josef Hüppe (78,50) wieder.

Keine personellen Veränderungen gab es im Vorstand von Jugend 70 Merfeld.

< mit Klick aufs Foto wird es vergrößert

Einigkeit herrschte unter den Mitgliedern, als es um die Neuwahlen ging. Stefan Lewe (stellvertretender Vorsitzender) und Norbert Kreuznacht (Kassierer) bleiben unverändert in ihren Ämtern. Für die Position des zweiten Beisitzers gab es gleich drei Kandidaten. Der bisherige Amtsinhaber Dominik Ebbing setzte sich mit 18 Stimmen gegen Christian Böcker (neun) und Michael Ebbinghaus (vier) durch. Neben Tim Bartsch wird die Kasse auch weiterhin von Michael Ebbinghaus geprüft. Tobias Siever (Abteilungsleiter), Marc Stegehake (Stellvertreter), Raphael Schwaag (Jugend-/Schülerwart), Ludger Schwaag (Webmaster), Marc Stegehake (Gerätewart für Timo Kreuznacht) und Marco Steinbrenner (Pressewart) erhielten ebenfalls ohne Gegenstimme das Vertrauen.

Ohne eine große Diskussion nickten die Vereinsmitglieder auch eine Beitragserhöhung ab. Nach zehn Jahren wurden die Jahresbeträge für Erwachsene (100 Euro), Jugendliche (84 Euro) und Kinder bis 14 Jahren (66 Euro) moderat angehoben. Passive Mitglieder zahlen unverändert 36 Euro. Aufgrund des 50-jährigen Vereinsjubiläums im Jahr 2020 hat sich Jugend 70 Merfeld um die Ausrichtung der Kreismeisterschaften beworben. „Wir haben gute Chancen“, verkündete Siever nach Rücksprache mit dem Kreisvorstand.

Der Abteilungsleiter blickte auf eine „sehr erfolgreiche Saison 2017/18“ zurück. Dabei schaffte die erste Herrenmannschaft zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Landesliga. Das Reserveteam erreichte nach einer, so Tobias Siever, „tollen Rückrunde“ den vierten Platz in der Kreisliga „und erreichte locker das Saisonziel Klassenerhalt“. In der dritten Kreisklasse verpasste die dritte Mannschaft als Dritter erst auf der Ziellinie die Aufstiegsrelegation. Der Spaß stand bei der Viertvertretung im Vordergrund, die Rang zehn in der dritten Kreisklasse belegte.

Auch im Nachwuchsbereich gefielen die Jugend 70-Talente einmal mehr durch sehr gute Resultate. Bei den Stadtmeisterschaften wurden fünf Titel gewonnen. Ole Böcker, Mads Böcker und Max Schlerkmann entschieden die Kreis-Mannschaftsmeisterschaften der B-Schüler für sich. Außerdem belegte Ole Böcker bei der Bezirksrangliste einen guten 21. Platz.

Als stellvertretender Jugend- und Schülerwart blickte Ludger Schwaag auf die vergangene Serie im Nachwuchsbereich zurück und hob den Aufstieg der A-Schüler in die Kreisliga hervor. Die B-Schüler wurden Kreis-Mannschaftsmeister. Präsident Berthold Kreuznacht freute sich, dass die Mitgliederzahl auf 78 angewachsen ist. „Wir haben 22 Neulinge im Verein. Das ist eine Steigerung von fast 25 Prozent.“ Dies sei überwiegend auf die verstärkte Nachwuchsarbeit zurückzuführen. „Es lässt sich was bewegen, wenn man will“, so Kreuznacht.

DZ-Vorbericht am 25.05.2018 von Marco Steinbrenner
Merfeld (mast). Vor einem Jahr wurde Raphael Schwaag vom heute stellvertretenden Abteilungsleiter Marc Stegehake erwartungsgemäß zum punktbesten Mannschaftsspieler von Jugend 70 Merfeld in der Spielzeit 2016/17 ausgezeichnet. Ob der 31-Jährige seinen Titel erfolgreich verteidigen kann, wird am Freitag im Rahmen der Mitgliederversammlung bekannt gegeben. Der Vorsitzende Berthold Kreuznacht wird das Treffen um 19.30 Uhr im Restaurant Korfu, Rekener Straße, eröffnen. Auf der Tagesordnung stehen neben der Ehrung und den Jahresberichten auch die Vorstandswahlen. Im Anschluss werden die Mannschaftsaufstellungen für die Saison 2018/19 besprochen.
Seitenanfang Kontakte
Copyright © 2018, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld