4.Herren-Berichte-09-10-Tischtennis-Jugend70Merfeld
4. Herren - Vor- und Spielberichte 2009/10
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
Bericht zum getauschten Heimspiel vom 25.03.2010 beim TV Borken IV

Merfeld (mast). Ausgerechnet am letzten Spieltag in der dritten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe drei hat es Jugend 70 Merfeld IV erwischt. Nach neun Siegen hintereinander kam das Quartett beim Tabellendritten TV Borken IV nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus. Trotz des Remis hatten Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock den Meistertitel bereits zuvor sichergestellt. Am Ende sprangen für den Tabellenersten 76:24 Spiele und 33:7 Punkte heraus.

Die überragenden Doppelleistungen waren auch in der Kreisstadt der Garant für den einen Zähler. Kock/Rybarczyk setzten sich mit 11:9 im Entscheidungssatz durch. Auch Berhard Papenbrock sowie Ersatzspieler Ludger Schwaag mussten in den fünften Durchgang, um die Partie nach einem 9:11 und 12:14 noch mit 12:10, 12:10 sowie 12:10 zu drehen. Damit wurde nicht eines der 20 Doppel verloren.

In den anschließenden Einzeln bleib Tim Rybarczyk als einziger Gäste-Akteur ohne Niederlage und steuerte zwei Siege bei. Bernhard Papenbrock verließ einmal den Tisch als Gewinner, während Kock in ihrem 200. Meisterschaftsspiel für Jugend 70 Merfeld und Schwaag leer ausgingen.

Vorbericht zum getauschten Heimspiel am 25.03.2010 beim TV Borken IV
Merfeld (mast). Der Meistertitel in der dritten Kreisklasse Staffel drei ist den Tischtennisspielern von Jugend 70 Merfeld IV vor dem letzten Saisonspiel am heutigen Donnerstag um 20 Uhr beim TV Borken IV schon nicht mehr zu nehmen. Vier Punkte beträgt der Vorsprung des Spitzenreiters (71:19 Begegnungen/31:5 Zähler) zum ärgsten Verfolger VfL Rhede IV. „Trotzdem wollen wir natürlich in der zweiten Serie ungeschlagen bleiben und zum Abschluss einen Sieg einfahren“, stellte Jugend 70-Kapitän Tim Rybarczyk vor dem Vergleich beim Drittplatzierten (43:47/17:19) fest. Nach dem 7:3-Hinspielerfolg gehen Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock als eindeutige Favoriten in die Partie. Die makellose Doppelbilanz will das Quartett auf 20:0 Siege ausbauen.
Bericht zum Spiel vom 21.03.2010 gg TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Bereits vor der abschließenden Saisonpartie am Donnerstag beim TV Borken IV ist den Tischtennisakteuren von Jugend 70 Merfeld IV der Meistertitel in der dritten Kreisklasse Gruppe drei nicht mehr zu nehmen. Gegen den TSV Raesfeld IV setzten sich Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock mit 7:3 durch. In der Tabelle wurde mit 71:19 Begegnungen und 31:5 Punkten der erste Platz souverän verteidigt. Der Vorsprung zum ärgsten Verfolger, VfL Rhede V, beträgt vier Punkte und ist am letzten Spieltag nicht mehr aufzuholen.

Auch gegen den TSV Raesfeld IV hielt die makellose Doppelbilanz. Kock/Rybarczyk und Kreuznacht/Papenbrock behielten die Oberhand und sind in der Rückrunde noch ungeschlagen. In den anschließenden Einzeln siegte Kreuznacht als einziger Jugend 70-Akteur zweimal. Kock, Rybarczyk und Papenbrock verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner.

Vorbericht zum Spiel am 21.03.2010 gg TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Auf dem Weg zum Meistertitel in der dritten Kreisklasse Staffel drei fehlt der Jugend 70-Viertvertretung noch ein Erfolg. Der alles entscheidende Sieg soll am Sonntag um 10 Uhr im Heimspiel in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gegen den TSV Raesfeld IV eingefahren werden. Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock nehmen weiterhin mit 64:16 Partien und 28:4 Punkten den Platz an der Sonne ein, während die Gäste auf der vierten Position (37:43/12:20) zu finden sind. Nach dem zwar umkämpften 8:2-Hinspielerfolg deutet alles auf einen erneuten Merfelder Erfolg hin, zumal bislang sämtliche 16 Doppelbegegnungen in der zweiten Serie gewonnen wurden.

Bericht zum Spiel vom 12.03.2010 beim VfL Rhede V

Kurz vor dem Gewinn des Meistertitels in der dritten Kreisklasse steht die 4. Mannschaft (v. l. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht, Bernhard Papenbrock).
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Jugend 70-Viertvertretung steht in der dritten Kreisklasse Gruppe drei kurz vor dem Gewinn des Meistertitels. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock entschieden das Spitzenspiel beim Verfolger VfL Rhede V mit 7:3 und bauten den Vorsprung in der Tabelle auf vier Punkte aus. „Das war ein hartes Stück Arbeit“, berichtete Kapitän Rybarczyk. Vier der fünf Spiele, die im letzten Durchgang beendet wurden, gingen an die Gäste. „Wir haben Nervenstärke bewiesen.“ Im unteren Paarkreuz setzten sich Kreuznacht und Papenbrock jeweils zweimal durch. Auch im Doppel war das Duo nicht zu bezwingen. Rybarczyk/Kock gewannen nach einem zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstand noch in fünf Sätzen. Für den siebten Merfelder Erfolg zeigte sich Tim Rybarczyk verantwortlich.

Vorbericht zum Spiel am 12.03.2010 beim VfL Rhede V

Merfeld (mast). Im Kampf um die Meisterschaft in der dritten Kreisklasse Staffel drei fällt am Freitag ab 19.45 Uhr eine Vorentscheidung. Tabellenführer Jugend 70 Merfeld IV (57:13/25:3) gastiert beim ärgsten Verfolger VfL Rhede V (51:19/23:5). „Mit einem Unentschieden sollten wir von Platz eins nicht mehr zu verdrängen sein“, rechnet Merfelds Kapitän Tim Rybarczyk bereits vor dem ersten Aufschlag. Das Hinspiel gewann der Spitzenreiter zwar mit 6:4, doch trat der damalige Gast aus Rhede ohne zwei Stammspieler an. „Deshalb erwarte ich auch beim zweiten Aufeinandertreffen eine noch schwierigere Aufgabe.“ Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock gehen auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 07.03.2010 gg Brukteria Rorup IV

Merfeld (mast). In der dritten Kreisklasse Staffel drei wurde die Merfelder Viertvertretung ihrer Favoritenrolle gegen Brukteria Rorup IV gerecht und gewann nach nur 75 Minuten mit 10:0. Die Gäste traten mit Jannik Schlüter, Josef Eickholt, Philipp Möws sowie Simon Kötters an und gewannen lediglich zwei Sätze. Auf der anderen Seite waren Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock zweimal erfolgreich. Auch die Doppel Kock/Rybarczyk und Kreuznacht/Papenbrock gaben sich keine Blöße. In der Tabelle bleibt das Jugend 70-Team mit 57:13 Begegnungen sowie 25:3 Punkten auf dem ersten Platz, während die Mannschaft aus Rorup die rote Laterne des Schlusslichtes besitzt (12:58/4:24).

Vorbericht zum Spiel am 07.03.2010 gg Brukteria Rorup IV

Merfeld (mast). „Wir wollen einen klaren und ungefährdeten Heimsieg einfahren“, verkündete Tim Rybarczyk, Kapitän der Jugend 70-Viertvertretung, vor dem Heimspiel am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule. Der Gegner in der dritten Kreisklasse Staffel drei ist Brukteria Rorup IV. Die Gäste belegen mit 12:48 Spielen sowie 4:20 Punkten den sechsten und damit letzten Platz. Dagegen führt das Jugend 70-Quartett souverän die Tabelle an (47:13/21:3) und entschied schon das erste Nachbarschaftsduell mit 10:0 für sich. Für die Gastgeber gehen Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 28.02.2010 gg TTV Heiden II

Merfeld (mast). In der dritten Kreisklasse Staffel drei hat Jugend 70 Merfeld IV die Spitzenposition (47:13/21:3) souverän verteidigt. Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock setzten sich nach 90 Minuten mit 9:1 gegen den TTV Heiden II durch. Während Rybarczyk, Kreuznacht sowie Papenbrock jeweils zweifach punkteten, war Kock einmal erfolgreich. Für die ersten zwei Merfelder Siege sorgten in den Eingangsdoppeln Kock/Rybarczyk und Kreuznacht/Papenbrock.

Vorbericht zum Spiel am 28.02.2010 gg TTV Heiden II

Merfeld (mast). Nur ein Sieg zählt für Jugend 70 Merfeld IV im Heimspiel am Sonntag um 10 Uhr gegen den TTV Heiden II, um die Spitzenposition in der dritten Kreisklasse Staffel B erfolgreich verteidigen zu können. Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht sowie Bernhard Papenbrock entschieden ersten Vergleich gegen den Fünftplatzierten schon mit 7:3 für sich und wollen auch an den eigenen Tischen erfolgreich sein.

Bericht zum Spiel vom 20.02.2010 beim TV Borken IV

Merfeld (mast). Mit einem souveränen 7:3-Auswärtssieg gegen den TV Borken IV hat die Merfelder Viertvertretung die Tabellenführung in der dritten Kreisklasse Gruppe drei erfolgreich verteidigt. Die überragenden Akteure in Reihen der Gäste waren Dieter Kreuznacht sowie Bernhard Papenbrock. Das Duo blieb im unteren Paarkreuz ungeschlagen und steuerte vier Zähler bei. Das Eingangsdoppel entschieden Kreuznacht/Papenbrock ebenfalls für sich. Auch Dinah Kock/Tim Rybarczyk verließen den Tisch im Anschluss an einen mühelosen 3:0-Erfolg als Gewinner. In den anschließenden Einzeln steuerte Rybarczyk einen knappen Sieg (11:9 im Entscheidungsdurchgang) bei.

Vorbericht zum Spiel am 20.02.2010 beim TV Borken IV

Merfeld (mast). Mit einem Auswärtssieg am Samstag um 16.30 Uhr gegen den TV Borken IV wollen die Spieler von Jugend 70 Merfeld IV den ersten Tabellenplatzes (31:9 Partien/14:2 Zähler) in der dritten Kreisklasse Staffel B erfolgreich verteidigen. Allerdings erwartet das Quartett von Kapitän Tim Rybarczyk keine leichte Aufgabe, denn schließlich ist die Truppe aus der Kreisstadt mit 25:5 Begegnungen sowie 11:5 Punkten auf Position drei platziert. Deshalb wollen die Gäste nichts dem Zufall überlassen und schicken mit Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock die zuletzt so erfolgreiche Mannschaft an die beiden Tische.

Bericht zum Spiel vom 29.01.2010 beim TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Auch nach dem dritten Rückrundenspieltag befindet sich Jugend 70 Merfeld IV weiterhin an der Tabellenspitze der dritten Kreisklasse Staffel drei. Beim TSV Raesfeld IV setzten sich Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock mit 8:2 durch. Der Vorsprung zu den ärgsten Verfolgern, VfL Rhede V und TV Borken IV, wurde mit 31:9 Begegnungen sowie 14:2 Punkten auf drei Zähler ausgebaut. Der Erfolg in Raesfeld war ein hartes Stück Arbeit. Von den zehn Partien wurden sechs Spiele erst im Entscheidungssatz beendet. Allein fünfmal behielten die Jugend 70-Akteure die Oberhand und stellten ihre Nervenstärke unter Beweis. Im oberen Paarkreuz waren Kock und Rybarczyk jeweils zweimal erfolgreich. Auch Kreuznacht punktete an Position drei doppelt. Für die ersten zwei Merfelder Siege hatten die Eingangsdoppel Kock/Rybarczyk und Kreuznacht/Papenbrock gesorgt.

Vorbericht zum Spiel am 29.01.2010 beim TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Bereits heute um 20 Uhr ist Jugend 70 Merfeld IV beim TSV Raesfeld IV gefordert. Im Duell der beiden aktuell stärksten Mannschaften aus der dritten Kreisklasse Staffel drei ist im Vorfeld kein Favorit auszumachen. Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock wollen das in den zurückliegenden Partien gewonnene Selbstvertrauen nutzen, um in der zweiten Saisonhälfte weiterhin ungeschlagen zu bleiben. 23:7 Begegnungen und 10:2 Punkte bedeuten für das Jugend 70-Quartett Position eins. Der Gastgeber aus Raesfeld ist ärgster Verfolger auf dem zweiten Platz (19:11/7:5).

Bericht zum Spiel vom 24.01.2010 gg VfL Rhede V

Merfeld (mast). In der dritten Kreisklasse Staffel drei hat Jugend 70 Merfeld IV auch nach dem zweiten Rückrundenspieltag die Spitzenposition mit 23:7 Begegnungen und 10:2 Zählern erfolgreich verteidigt. Gegen den vermeintlichen Meisterschaftsfavoriten VfL Rhede V wurde ein 6:4-Heimerfolg eingefahren. Die Vorentscheidung fiel in den Eingangsdoppeln, die von Dinah Kock/Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht/Heike Stegehake (nach 1:2-Satzrückstand) gewonnen wurden. In den anschließenden acht Einzeln gab es jeweils Punkteteilungen. Kock, Rybarczyk, Kreuznacht sowie Stegehake präsentierten sich als geschlossene Einheit und waren jeweils einmal erfolgreich.

Vorbericht zum Spiel am 24.01.2010 gg VfL Rhede V

Merfeld (mast). Als Tabellenführer (17:3 Begegnungen/7:1 Punkte) der dritten Kreisklasse Staffel drei empfängt Jugend 70 Merfeld IV am Sonntag um 10 Uhr den VfL Rhede V.

Die Gäste zählen nicht zuletzt auf Grund des aktuellen zweiten Ranges (13:7/6:2) zu den Mitfavoriten auf den Meistertitel. „Auch wenn wir noch Platz eins belegen, gehen wir als Außenseiter in die Begegnung“, stellte Merfelds Kapitän Tim Rybarczyk klar. Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock gehen für die Gastgeber auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 16.01.2010 beim TTV Heiden II

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld IV haben ihre Spitzenposition in der dritten Kreisklasse Gruppe drei erfolgreich verteidigt. Am zweiten Rückrundenspieltag setzte sich das Quartett beim TTV Heiden II mit 7:3 durch und ist damit weiterhin auf Position eins (17:3 Partien sowie 7:1 Zähler) zu finden. Für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinla-von-Galen-Grundschule gegen den Zweitplatzierten VfL Rhede V sind die Jugend 70-Akteure damit bestens gerüstet.

In Heiden wurde der Grundstein zum Erfolg in den Anfangsdoppeln gelegt. Sowohl Dinah Kock/Tim Rybarczyk als auch Dieter Kreuznacht/Bernhard Papenbrock behielten jeweils in vier Sätzen die Oberhand. In den anschließenden Einzeln blieb Dieter Kreuznacht als einziger Spieler ungeschlagen und punktete im unteren Paarkreuz doppelt. Dinah Kock sowie Tim Rybarczyk verloren zwar jeweils gegen Heidens Spitzenspieler Ludger Lensing, behielten jedoch gegen Eugen Knüwer die Oberhand. Auch Bernhard Papenbrock verließ den Tisch einmal als Gewinner.

Vorbericht zum Spiel am 16.01.2010 beim TTV Heiden II

Merfeld (mast). Nach dem 10:0-Kantersieg am vergangenen Samstag bei Brukteria Rorup IV wollen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld IV am Samstag nachlegen. In der dritten Kreisklasse Gruppe drei steht ab 16.30 Uhr das Gastspiel beim TTV Heiden II auf dem Programm. Während das Jugend 70-Quartett an der Tabellenspitze zu finden ist, unterlag die TTV-Reserve dem TV Borken IV mit 1:9 und ist auf Position fünf zu finden. Wie schon in Rorup gehen für die Gäste Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 09.01.2010 bei Brukteria Rorup IV
DZ-Bericht aus Sicht der Roruper Mannschaft von Klaus Wortmann.
Mit 0:10 gestaltete sich die Niederlage der vierten Mannschaft richtig heftig. Jannik Schlüter, Josef Eickholt, Philipp Möws und Simon Kötters hatten bei dieser Niederlage gegen Jugend 70 Merfeld nicht die Spur einer Chance. Zu groß war die Überlegenheit der Merfelder Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock.
Vorbericht zum Spiel am 09.01.2010 bei Brukteria Rorup IV

Merfeld (mast). Nach der vierwöchigen Winterpause greifen die Tischtennisspieler der vierten Mannschaft von Jugend 70 Merfeld am Wochenende wieder zum Schläger. Für die Viertvertretung steht am Samstag um 13.00 Uhr das Nachbarschaftsduell in der dritten Kreisklasse Staffel drei bei Brukteria Rorup IV auf dem Programm. Bereits in der ersten Saisonhälfte trafen beide Teams aufeinander. Das Merfelder Quartett behielt ungefährdet mit 7:3 die Oberhand. „Einen ähnlich deutlichen Erfolg wollen wir auch in Rorup einfahren“, stellte Kapitän Tim Rybarczyk klar. Rybarczyk kommt hinter Dinah Kock, die in der ersten Serie noch in der Drittvertretung spielte, an Position zwei zum Einsatz. Die Mannschaft wird durch Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock komplettiert.

Bericht zum Spiel vom 20.11.2009 gg SuS Legden IV

Merfeld (mast). Nach lediglich 90 Minuten hatte die Jugend 70-Viertvertretung das letzte Meisterschaftsspiel in der dritten Kreisklasse Gruppe B für sich entschieden. Gegen das Schlusslicht SuS Legden IV behaupteten sich Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Ludger Schwaag und Dieter Kreuznacht mit 9:1. Der fünfte Tabellenplatz wurde auf Grund dieses Erfolgs mit 43:37 Partien und 17:15 Punkten erfolgreich verteidigt. Die einzige Niederlage kassierte im unteren Paarkreuz Schwaag, der trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Satzführung noch Manuel Segbers im Entscheidungsdurchgang unterlag. Rybarczyk/Papenbrock und Schwaag/Kreuznacht sorgten für einen schnellen 2:0-Vorsprung. In den Einzeln waren Rybarczyk, Papenbrock sowie Krug jeweils zweimal erfolgreich, während Schwaag einen Zähler beisteuerte.

Vorbericht zum Spiel am 20.11.2009 gg SuS Legden IV

Merfeld (mast). Das Quartett von Kapitän und Spitzenspieler Tim Rybarczyk trifft zum Abschluss der ersten Serie bereits am Freitagabend um 20 Uhr im Heimspiel auf den Tabellenletzten SuS Legden IV. Die Gastgeber nehmen nach dem 7:3-Sieg am vergangenen Freitag gegen die Sportfreunde Rhade III Position fünf (34:36/13:15) ein. Hinter Tim Rybarczyk kommen Bernhard Papenbrock, Ludger Schwaag und Dieter Kreuznacht zum Einsatz.

Bericht zum Spiel vom 13.11.2009 gg Sportfreunde Rhade III

Merfeld (mast). Das Quartett von Jugend 70 Merfeld IV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und behauptete sich gegen die Sportfreunde Rhade III mit 7:3. Die Vorentscheidung fiel bereits in den Eingangsdoppeln. Sowohl Tim Rybarczyk/Bernd Krug als auch Ludger Schwaag/Dieter Kreuznacht blieben ohne Satzverlust und sorgten für einen schnellen 2:0-Vorsprung. Als einziger Jugend 70-Akteur blieb Spitzenspieler Rybarczyk in seinen beiden Partien ohne Niederlage. Schwaag, Krug und Kreuznacht verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner. In der Tabelle findet sich die Truppe mit 34:36 Begegnungen sowie 13:15 Zählern auf Rang fünf wieder.

Vorbericht für das Spiel am 13.11.2009 gg Sportfreunde Rhade III

Merfeld (mast). Bereits am Freitag um 19 Uhr steht für die vierte Herrenmannschaft das Heimspiel gegen die Sportfreunde Rhade III auf dem Programm. Die Gastgeber sind in der Tabelle der dritten Kreisklasse Gruppe B mit 27:33 Partien und 10:14 Punkten auf dem sechsten Platz zu finden. Die SF-Drittvertretung nimmt Rang acht (18:52/5:23) ein. Tim Rybarczyk, Ludger Schwag, Bernd Krug und Dieter Kreuznacht besitzen auf Grund der Tabellenkonstellation die Favoritenrolle und wollen dieser mit einem Heimsieg gerecht werden.

Bericht über das Spiel vom 07.11.2009 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). An das genaue Datum konnte sich Ludger Schwaag, Spieler der Jugend 70-Viertvertretung, nicht mehr erinnern. „Es war im Jahr 1992, als ich mein letztes Einzel gewann.“ 17 Jahre später war Schwaag wieder für seinen Heimatverein erfolgreich und steuerte im Rahmen des 7:3-Heimsiegs gegen die TTG Rosendahl IV zwei Vier-Satz-Erfolge bei. Merfelds Spitzenspieler Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht punkteten ebenfalls doppelt. Bernhard Papenbrock verließ den Tisch einmal als Gewinner. Die beiden Anfangsdoppel wurden überraschend verloren. Papenbrock/Kreuznacht holten einen zwischenzeitlichen 0:2-Satzrückstand zwar auf, verloren im Entscheidungsdurchgang jedoch mit 7:11. Rybarczyk/Schwaag waren bei der 0:3-Niederlage ohne Chance. In der Tabelle der dritten Kreisklasse B bleibt das Jugend 70-Quartett mit 27:33 Begegnungen sowie 10:14 Zählern auf Position sechs.

Vorbericht für das Spiel am 07.11.2009 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). Eine deutlich schwierigere Aufgabe wartet dagegen auf die Merfelder Viertvertretung, die am Sonnabend um 16 Uhr in der Kardinal-von-Galen-Grundschule die TTG Rosendahl IV empfängt. Die Gäste sind in der Tabelle der dritten Kreisklasse Gruppe B auf Position drei (40:20/16:8) zu finden, während das Jugend 70-Quartett den sechsten Platz (20:30/7:13) einnimmt. Obwohl sich die Gastgeber in der Außenseiterrolle befinden, blickt Kapitän Tim Rybarczyk der Begegnung optimistisch entgegen. Hinter dem Spielführer kommen Bernhard Papenbrock, Ludger Schwaag und Dieter Kreuznacht zum Einsatz.

Zeitungs-Bericht über das Spiel vom 31.10.2009 bei Brukteria Rorup IV
Rorup (kwo). Die vierte Roruper Herrenmannschaft musste mit Jannik Schlüter, Philipp Möws, Josef Eickholt und Simon Kötters eine 3:7 Heimspielniederlage gegen Jugend 70 Merfeld IV hinnehmen. Am Ende der umkämpften Partie erwiesen sich die Merfelder Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Dieter Kreuznacht einfach etwas cleverer und spielstärker. Für Rorup punkteten Schlüter gegen Papenbrock und Eickholt gegen Stegehake und Kreuznacht, während Möws und Kötters ohne Punktgewinn blieben.
Vorbericht für das Spiel am 31.10.2009 bei Brukteria Rorup IV

Merfeld (mast). Ein Lokalderby steht am Samstag für Jugend 70 Merfeld IV auf dem Spielplan. In der dritten Kreisklasse Staffel B führt die Reise um 14 Uhr zu Brukteria Rorup IV. Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Dieter Kreuznacht wollen sich mit einem Erfolg beim Tabellenvierten (25:25/11:9) vom aktuellen siebten Rang (13:27/4:12) nach vorne arbeiten.

Bericht über das Spiel vom 25.09.2009 beim TuS Sythen II

Merfeld (mast). Erwartungsgemäß ohne Siegchance war in der dritten Kreisklasse Staffel B Jugend 70 Merfeld IV. Beim ambitionierten TuS Sythen II unterlagen Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Ludger Schwaag und Bernd Krug mit 2:8. Für die beiden Erfolge sorgten Rybarczyk sowie das Eingangsdoppel Papenbrock/Krug. Pech hatten dagegen Rybarczyk/Schwaag, die im fünften Satz knapp mit 8:11 unterlagen. In der Tabelle findet sich das Merfelder Quartett mit 13:27 Begegnungen und 4:12 Zählern auf Rang sieben wieder.

Vorbericht für das Spiel am 25.09.2009 beim TuS Sythen II

Merfeld (mast). Bereits am heutigen Freitag ist Jugend 70 Merfeld IV um 20 Uhr beim TuS Sythen II gefordert. Am vierten Spieltag der dritten Kreisklasse Gruppe B wartet auf die Gäste keine leichte Aufgabe, belegt die Sythener Reserve doch den zweiten Tabellenplatz. Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Bernd Krug finden sich nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende auf Position sechs wieder und wollen sich so teuer wie möglich verkaufen.

Bericht über das Spiel vom 20.09.2009 bei der SuS Hochmoor V

Merfeld (mast). Den ersten Saisonsieg feierte Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel B. Tim Rybarczyk, Thomas Sawicki, Heike Steghake und Bernd Krug setzten sich beim SuS Hochmoor V mit 7:3 durch. Garant für den Auswärtssieg waren die Leistungen von Stegehake sowie Krug im unteren Paarkreuz, die ohne Niederlage blieben und insgesamt vier Erfolge beisteuerten. Rybarczyk und Sawicki punkteten jeweils einmal. Lediglich gegen Hochmoors Nummer eins, Kaj Herden, gab es jeweils eine Vier-Satz-Niederlage. Den ersten Erfolg steuerte das Doppel Rybarczyk/Stegehake bei. Mit 11:19 Begegnungen und 4:8 Punkten verbesserte sich das Jugend 70-Quartett auf den sechsten Platz.

Vorbericht für das Spiel am 20.09.2009 bei der SuS Hochmoor V

Merfeld (mast). Früh aufstehen heißt es am Sonntag für die Akteure von Jugend 70 Merfeld IV. Am dritten Spieltag der dritten Kreisklasse Gruppe B führt die Reise zum SuS Hochmoor V. Die Partie beginnt um 10 Uhr. Beide Teams warten noch auf den ersten Saisonsieg und finden sich mit jeweils 1:7 Zählern am Tabellenende wieder. Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Bernd Krug sind trotz des mäßigen Starts zuversichtlich, die negative Serie nun endlich beenden zu können.

Bericht über das Spiel vom 05.09.2009 gg SG Coesfeld V

Merfeld (mast). Ohne Siegchance war das Quartett von Jugend 70 Merfeld IV gegen die SG Coesfeld 06 V. Am zweiten Spieltag der dritten Kreisklasse Staffel B kassierten Tim Rybarczyk, Thomas Sawicki, Heike Stegehake und Bernd Krug eine 3:7-Niederlage. Nervenstärke bewies Stegehake, die ihre beiden Einzel jeweils in fünf Sätzen gewann. Auch Krug behielt im Entscheidungsdurchgang die Oberhand. Pech hatten dagegen Rybarczyk sowie Sawicki, die im oberen Paarkreuz auf sehr starke Konkurrenz trafen. In den Eingangsdoppeln gewann das Jugend 70-Quartett keinen Satz. In der Tabelle ist die Truppe mit 4:16 Partien und 1:7 Zählern auf Platz sieben zu finden.

Vorbericht für das Spiel am 05.09.2009 gg SG Coesfeld V

Merfeld (mast). Auf die 4. Herren wartet in der dritten Kreisklasse Gruppe B ein dicker Brocken. Als Tabellenneunter (nach der 1:9-Auftaktniederlage beim FSV Gescher II) empfängt das Team von Kapitän Tim Rybarczyk am Samstag um 16 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grunschule die SG Coesfeld 06 V. Die Truppe aus der Kreisstadt ist nach dem 7:3-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den SuS Hochmoor V auf Position drei zu finden. Es werden Tim Rybarczyk, Thomas Sawicki, Heike Stegehake und Bernd Krug zum Einsatz kommen. Axel Claus, Ludger Schwaag und Dieter Kreuznacht helfen in der dritten Mannschaft aus.

Bericht über das 1. Spiel vom 29.08.2009 beim FSV Gescher II

Merfeld (mast). Beim Saisonauftakt kassierte die 4. Mannschaft (mit Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Bernd Krug) in der dritten Kreisklasse Staffel B eine erwartet deutliche Auswärtsniederlage. Gegen die Kreisliga-Reserve des FSV Gescher hatten die Gäste bei der 1:9-Packung nicht den Hauch einer Chance. Für den Ehrenpunkt sorgte Heike Stegehake beim Zwischenstand von 0:8. Pech hatten dagegen Bernhard Papenbrock/Bernd Krug und Tim Rybarczyk, die trotz zwischenzeitlicher 2:1-Satzführungen noch im fünften Durchgang verloren.

Vorbericht für das 1. Spiel am 29.08.2009 beim FSV Gescher II

Merfeld (mast). Für Jugend 70 Merfeld IV führt die Reise zum Saisonauftakt der dritten Kreisklasse Staffel B am Sonnabend um 16.30 Uhr zum FSV Gescher II. Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock, Heike Stegehake und Bernd Krug gehen auf Punktejagd und befinden sich gegen die Kreisliga-Reserve in der eindeutigen Außenseiterrolle. „Wir stehen vor keiner einfachen Saison“, weiß Rybarczyk. „Trotzdem wollen wir versuchen, uns in Gescher so teuer wie möglich zu verkaufen.“

Copyright © 2009, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld