3.Herren-Berichte-10-11-Tischtennis-Jugend70Merfeld
3. Herren - Vor- und Spielberichte 2010/11
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
 3. u. 4. Mannschaftsspielplan mit Aufstellungen RR 2010/11 (PDF)
 
Bericht zum letzten Saisonspiel vom 01.04.2011 bei DJK VfL Billerbeck II

Merfeld (mast). Mit einer zu erwartenden 4:9-Auswärtsniederlage gegen den bereits zuvor als Meister der zweiten Kreisklasse Gruppe B feststehenden VfL Billerbeck II haben sich die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld III in die fünfmonatige Sommerpause verabschiedet. Ohne die Stammspieler Dirk Assenkamp (krank) und Avdi Alicki (private Gründe) waren die Gäste nach zwei Stunden ohne Siegchance. Spitzenspieler Hannes Böhnlein punktete im oberen Paarkreuz doppelt, während Axel Claus und Dinah Kock jeweils einen Erfolg beisteuerten. Stephan Roß, Norbert Kreuznacht sowie Ludger Schwaag gingen leer aus. Die Vorentscheidung zu Gunsten des Tabellenführers fiel gleich in den Anfangsdoppeln, denn Claus/Kreuznacht, Böhnlein/Roß und Kock/Schwaag besaßen keine Siegchance. Mit 101:98 Partien sowie 16.16 Punkten schließt das Jugend 70-Sextett die Saison auf Position fünf ab.

Vorbericht zum Spiel am 01.04.2011 bei DJK VfL Billerbeck II

Axel Claus gastiert mit Jugend 70 Merfeld III bereits am Freitagabend beim Meister VfL Billerbeck II
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Für Jugend 70 Merfeld III geht es am letzten Spieltag in der zweiten Kreisklasse Staffel B nur noch um die „goldene Ananas“. Bereits am Freitagabend um 20 Uhr steht das Gastspiel beim schon jetzt als Meister und Aufsteiger feststehenden VfL Billerbeck II (132:32 Partien/28:2 Punkte) auf dem Programm. Das Jugend 70-Sextett ist auf der anderen Seite von Position fünf (97:89/16:14) ebenfalls nicht mehr zu verdrängen. Nach der 1:9-Hinspielniederlage wollen sich die Gäste diesmal erfolgreicher aus der Affäre ziehen. Die etatmäßige Nummer zwei, Dirk Assenkamp, steht aus gesundheitlichen Gründen ebenso wenig zur Verfügung wie Avdi Alicki. Hinter Hannes Böhnlein, Axel Claus, Stephan Roß und Kapitän Norbert Kreuznacht werden deshalb Dinah Kock und Ludger Schwaag aus der vierten Mannschaft aushelfen müssen.

Bericht zum Spiel vom 27.03.2011 gg SuS Legden III

Merfeld (mast). Durch einen ungefährdeten 9:4-Heimsieg gegen den SuS Legden III hat sich die dritte Tischtennis-Mannschaft von Jugend 70 Merfeld einen Spieltag vor dem Saisonende in der zweiten Kreisklasse Gruppe B mit 97:89 Partien und 16:14 Punkten den fünften Tabellenplatz gesichert. Die Partie am kommenden Samstag beim bereits als Meister feststehenden VfL Billerbeck II hat damit nur noch statistisch Bedeutung.

Hannes Böhnlein sowie Stephan Roß waren mit jeweils zwei Einzelsiegen sowie dem gemeinsamen Erfolg im Anfangsdoppel die überragenden Jugend 70-Akteure. Axel Claus, Avdi Alicki, Norbert Kreuznacht und Ersatzspielerin Heike Eistrup, die kurzfristig für den erkrankten Dirk Assenkamp eingesprungen war, verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner.

Vorbericht zum Spiel am 27.03.2011 gg SuS Legden III

Merfeld (mast). Ohne Hannes Böhnlein und Avdi Alicki kam Jugend 70 Merfeld III im Hinspiel beim SuS Legden III nicht über ein 8:8-Unentschieden hinaus. Am Sonntag um 10 Uhr treffen beide Teams im Rahmen des 15. Spieltages der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe B in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule erneut aufeinander. Diesmal kann die Jugend 70-Drittvertretung als Tabellenfünfter (88:85 Partien/14:14) auf Böhnlein sowie Alicki zurückgreifen und die stärkste Mannschaft ins Rennen schicken. Gegen den Siebten (69:112/7:23) geht es zwei Begegnungen vor dem Saisonende zwar nur noch um die „goldene Ananas“, doch trotzdem wollen die Gastgeber das letzte Heimspiel für sich entscheiden. Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß sowie Norbert Kreuznacht komplettieren die Truppe.

Bericht zum Spiel vom 19.03.2011 beim SG Coesfeld 06 IV

Merfeld (mast). Eine Begegnung zwischen Hoffen und Bangen erlebten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am 14. Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B. Beim Zweitplatzierten SG Coesfeld 06 IV lagen die Gäste zunächst mit 6:3 in Führung und hatten auf Grund eines anschließenden 6:8-Rückstandes noch Glück, mit dem abschließenden 8:8-Unentschieden zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen zu dürfen. Mit 88:85 Partien sowie 14:14 Zählern bleibt das Jugend 70-Sextett unverändert auf dem fünften Rang.

In der Kreisstadt gelang es ausgerechnet Ersatzspieler Tim Rybarczyk (Foto) als einzigem Merfelder bei seinem 100. Einsatz für Jugend 70, im Einzel und Doppel ohne Niederlage zu bleiben und drei Punkte beizusteuern. Hannes Böhnlein, Axel Claus und Dinah Kock verließen jeweils einmal den Tisch als Gewinner. Mitentscheidend für das Remis waren die starken Leistungen in den vier Doppelpartien. Hannes Böhnlein/Dirk Assenkamp gewannen sowohl zu Beginn als auch das entscheidende letzte Spiel jeweils mühelos in drei Sätzen. Auch Dinah Kock/Tim Rybarczyk behaupteten sich, während Axel Claus/Stephan Roß trotz eines 2:0-Satzvorsprungs noch im fünften Durchgang unterlagen. Insgesamt fünf Matches endeten im letzten Satz, wobei die Gastgeber viermal die besseren Nerven besaßen und siegten.

Vorbericht zum Spiel am 19.03.2011 beim SG Coesfeld 06 IV

Merfeld (mast). Als klarer Außenseiter reisen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am Samstag um 15 Uhr zur SG Coesfeld 06 IV. Die Gastgeber belegen in der zweiten Kreisklasse Gruppe B mit 112:73 Partien und 23:7 Punkten den zweiten Tabellenplatz, während die Schützlinge von Kapitän Norbert Kreuznacht trotz des 9:0-Kantersieges am vergangenen Sonntag gegen Brukteria Rorup III weiterhin auf Position fünf (80:77/13:13) zu finden sind.

Nach dem verlorenen Hinspiel (5:9), Jugend 70-Spitzenspieler Hannes Böhnlein fehlte in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule aus privaten Gründen, wollen die Gäste das zweite Aufeinandertreffen so lange wie möglich offen gestalten. Hinter Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus und Stephan Roß kommen mit Dinah Kock sowie Tim Rybarczyk zwei Akteure aus der Viertvertretung zum Einsatz. Norbert Kreuznacht steht aus privaten Gründen nicht zur Verfügung.

Bericht zum Spiel vom 13.03.2011 gg Brukteria Rorup III

Merfeld (mast). Nach einer Spielzeit von lediglich 62 Minuten kamen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III zum bislang schnellsten Sieg in der zweiten Kreisklasse Gruppe B. Am 13. Spieltag behauptete sich das Sextett gegen das abgeschlagene und noch sieglose Schlusslicht Brukteria Rorup III mit 9:0. Die Gastgeber bleiben mit 80:77 Partien sowie 13:13 Zählern unverändert auf Position fünf, während die Schwarz-Weißen weiterhin die rote Laterne besitzen (14:126/0:28).

In einer einseitigen Partie steuerten Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß, Avdi Alicki und Norbert Kreuznacht jeweils einen Einzelerfolg bei. Der Grundstein zum Kantersieg wurde durch die gewonnenen Spiele von Böhnlein/Assenkamp, Claus/Alicki und Roß/Kreuznacht in den Eingangsdoppeln gelegt. Auf der anderen Seite holten Simon Kötters/Markus Wortmann bei der 1:3-Niederlage gegen Axel Claus/Avdi Alicki zumindest einen Satz. Sven Breuer, Ralf Tomeczko, Jannik Schlüter und Josef Eickholt gelang dies nämlich nicht.

Vorbericht zum Spiel am 13.03.2011 gg Brukteria Rorup III
Merfeld (mast). Auch wenn Nachbarschaftsduelle bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben, zählt für die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III gegen Brukteria Rorup III nur ein Sieg. Am Sonntag um 10 Uhr treffen beide Teams in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule aufeinander. Die Gastgeber belegen in der zweiten Kreisklasse Gruppe B mit 71:77 Partien sowie 11:13 Punkten den fünften Platz. Das Sextett kann weder um den Auf- noch Abstieg spielen. „Trotzdem wollen wir die noch verbleibenden vier Begegnungen natürlich möglichst erfolgreich zu Ende bringen“, stellte Kapitän Norbert Kreuznacht klar und fordert gegen das abgeschlagene Schlusslicht (14:117 Spiele sowie 0:26 Zähler) einen Sieg. Im Hinspiel setzte sich die Jugend 70-Truppe ersatzgeschwächt mit 9:2 durch. Diesmal stehen mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß, Avdi Alicki und Norbert Kreuznacht die stärksten sechs Akteure zur Verfügung.
Bericht zum Spiel vom 29.01.2011 beim VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III kassierten am zwölften Spieltag der zweiten Kreisklasse Staffel B die zweite Auswärtsniederlage in Folge. Nach der 1:9-Packung vor drei Wochen beim Vierten SG Coesfeld 06 III unterlag das Sextett auch beim Tabellenzweiten VfL Ahaus IV mit 4:9. Zwei Stunden und zehn Minuten dauerte der Vergleich, den die Gäste nur ansatzweise ausgeglichen gestalten konnten. Lediglich Jugend 70-Spitzenspieler Hannes Böhnlein wusste zu überzeugen und gewann im oberen Paarkreuz beide Einzel. Auch im Doppel an der Seite von Dirk Assekamp war Böhnlein nicht zu bezwingen. Für den vierten Merfelder Erfolg sorgte Axel Claus an Position drei. In der Tabelle bleibt das Team mit 71:77 Partien und 11:13 Zählern auf Rang fünf.

Vorbericht zum Spiel am 29.01.2011 beim VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). An das Hinspiel gegen den VfL Ahaus IV denken die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III nur ungern zurück. In der Kardinal-von-Galen-Sporthalle kassierten die Gastgeber eine überraschend deutliche 3:9-Niederlage. Am Samstag kommt es um 17 Uhr in Ahaus zum zweiten Aufeinandertreffen im Rahmen des 13. Spieltages der zweiten Kreisklasse Staffel B. Nach zuletzt zwei spielfreien Wochenenden, die letzte Begegnung fand für das Jugend 70-Sextett am 29. Januar bei der SG Coesfeld 06 III (1:9) statt, bedeuten 67:68 Partien sowie 11:11 Punkte den fünften Tabellenplatz. Die Ahauser Viertvertretung dagegen macht sich als Dritter (97:52/19:5) noch Hoffnungen auf den Meistertitel. Für Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß, Norbert Kreuznacht und Ersatzspieler Ludger Schwaag (vierte Mannschaft) geht es nur noch um die „goldene Ananas“. Trotz alledem will sich die Truppe für die klare Schlappe aus der ersten Serie revanchieren und nicht erneut sämtliche drei Eingangsdoppel abgeben.

Bericht zum Spiel vom 29.01.2011 bei SG Coesfeld III

Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III haben den Sprung auf den vierten Tabellenplatz in der zweiten Kreisklasse Gruppe B verpasst. Im direkten Duell setzte sich die SG Coesfeld 06 III nach 95 Minuten mit 9:1 durch. 67:68 Begegnungen und 11:11 Punkte bedeuten weiterhin die fünfte Position.

Das Sextett aus der Kreisstadt profitierte allerdings vom nicht kompletten Antreten der Gäste, die sowohl Spitzenspieler Hannes Böhnlein (musste in der Reserve aushelfen) als auch Avdi Alicki ersetzen mussten. Trotzdem verkaufte sich die Jugend 70-Truppe teuer und hatte Pech, drei Spiele erst im Entscheidungsdurchgang abgeben zu müssen. Dirk Assenkamp war an sämtlichen Begegnungen beteiligt. Zunächst ging an der Seite von Stephan Roß das Eingangsdoppel trotz eines 2:0-Satzvorsprungs noch verloren. In den anschließenden zwei Einzeln kämpfte sich Assenkamp jeweils in den fünften Durchgang, um dann allerdings mit 8:11 den Kürzeren zu ziehen. Für den Ehrenpunkt sorgte Roß, der den stärker eingestuften Hermann-Josef Vogt mühelos in drei Sätzen bezwang. Axel Claus, Norbert Kreuznacht und die beiden Ersatzspieler Silke Stegehake sowie Ludger Schwaag waren chancenlos.

Vorbericht zum Spiel am 29.01.2011 bei SG Coesfeld III

Merfeld (mast). Ohne Spitzenspieler Hannes Böhnlein, der in der zweiten Mannschaft aushelfen muss, und Avdi Alicki reist das Tischtennis-Sextett von Jugend 70 Merfeld III heute um 17.30 Uhr zur SG Coesfeld 06 III. Am elften Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B befinden sich die Gäste, mit 66:59 Partien und 11:9 Zählern auf Position fünf zu finden, gegen das punktgleiche Team aus der Kreisstadt auf Grund der beiden Ausfälle in der Außenseiterrolle. Hinter Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß und Norbert Kreuznacht helfen Silke Stegehake sowie Ludger Schwaag aus der Viertvertretung aus. „Zwar haben wir in der zweiten Serie noch keinen Punkt abgegeben“, erinnert Roß an die zuletzt guten Leistungen, „doch ohne Hannes Böhnlein im oberen Paarkreuz wird es für uns sehr schwer werden, in Coesfeld etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen“.

Bericht zum Spiel vom 23.01.2011 beim SuS Hochmoor III
Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III bleiben in der Rückrunde der zweiten Kreisklasse Gruppe B ohne Verlustpunkt. Nach dem 9:6-Erfolg zum Auftakt der zweiten Serie gegen den TTC Gronau II setzten sich Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß, Norbert Kreuznacht und Ersatzspieler Tim Rybarczyk beim Schlusslicht SuS Hochmoor III mit 9:0 durch. Der Kantersieg täuscht ein wenig über das Kräfteverhältnis, denn von den neun Begegnungen wurden nur drei Partien mit 3:0 gewonnen. Eine Stunde und 45 Minuten stemmten sich die Gastgeber gegen die drohende Niederlage. Jeder Jugend 70-Akteur war im Einzel einmal erfolgreich. Die größten Schwierigkeiten hatte im unteren Paarkreuz Kapitän Kreuznacht, der sich trotz eines zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstandes noch im fünften Durchgang (11:8) behauptete. Zu Beginn der Partie setzten sich die Doppel Claus/Kreuznacht, Böhnlein/Assenkamp und Roß/Rybarczyk jeweils mit 3:1 durch. 66:59 Spiele und 11:9 Punkte bedeuten Tabellenplatz fünf.
Vorbericht zum Spiel am 23.01.2011 beim SuS Hochmoor III
Merfeld (mast). Nach dem 9:6-Heimsieg gegen den TTC Gronau II zum Auftakt der Rückrunde in der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe B wollen die Akteure von Jugend 70 Merfeld III am Sonntag um 10 Uhr beim Tabellenvorletzten SuS Hochmoor III den nächsten doppelten Punktgewinn einfahren. Das Team von Kapitän Norbert Kreuznacht verbesserte sich durch den Erfolg mit 57:59 Begegnungen und 9:9 Punkten auf den fünften Platz. Mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Axel Claus, Stephan Roß, Avdi Alicki und Norbert Kreuznacht stehen sämtliche Stammspieler zur Verfügung. Alles andere als ein deutlicher Erfolg wäre nicht zuletzt auf Grund des 9:1-Hinspielsieges eine große Überraschung.
Bericht zum Spiel vom 16.01.2011 gg TTC Gronau II

Merfeld (mast). Mit einem 9:6-Heimsieg gegen den TTC Gronau II feierten die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III einen gelungenen Start in die Rückrunde der zweiten Kreisklasse Gruppe B. Obwohl mit Dirk Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Avdi Alicki drei Stammkräfte in Reihen der Gastgeber nicht zur Verfügung standen, war die erfolgreiche Revanche für die 4:9-Hinspielniederlage während der zwei Stunden und 40 Minuten nicht gefährdet. Durch den Erfolg überholte das Jugend 70-Sextett den ersten Gegner im neuen Jahr in der Tabelle und findet sich auf Position fünf (57:59 Partien/9:9 Punkte) wieder.

Garanten für den Erfolg waren Hannes Böhnlein, Stephan Roß sowie Axel Claus, die im Einzel ohne Niederlage blieben und jeweils zwei Zähler beisteuerten. Die Ersatzakteure Silke Stegehake sowie Dieter Kreuznacht verließen den Tisch einmal als Gewinner. Für den ersten Merfelder Punktgewinn sorgte das Duo Böhnlein/Roß. Pech hatte dagegen Dinah Kock, die nicht nur das Doppel an der Seite von Stegehake in fünf Sätzen verlor, sondern auch im ersten Einzel mit 9:11 im Entscheidungsdurchgang das Nachsehen hatte.

Vorbericht zum Spiel am 16.01.2011 gg TTC Gronau II

Merfeld (mast). Für Jugend 70 Merfeld III beginnt am Sonntag um 10 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TTC Gronau II der zweite Saisonabschnitt. Nach der 4:9-Hinspielniederlage wollen die Gastgeber Wiedergutmachung betreiben. Mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus, Avdi Alicki und Silke Stegehake wurde ein schlagkräftiges Sextett nominiert. Kapitän Norbert Kreuznacht fehlt aus privaten Gründen. Beide Teams sind im gesicherten Mittelfeld zu finden und haben weder mit dem Auf- noch Abstieg etwas zu tun. Mit einem Heimsieg kann das Merfelder Sextett den ersten Gegner im neuen Jahr überholen und sich auf Rang fünf verbessern.

 
Bericht zum Spiel vom 20.11.2010 gg VfL Billerbeck II

Merfeld (mast). Mit einer deutlichen 1:9-Heimniederlage gegen den übermächtigen Tabellenzweiten VfL Billerbeck II haben sich die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III aus der Hinrunde der zweiten Kreisklasse Gruppe B verabschiedet. Obwohl die Gäste auf zwei Stammspieler verzichten mussten, konnte lediglich Jugend 70-Spitzenspieler Hannes Böhnlein sein erstes Einzel gegen Johannes Jakobs mit 10:12, 11:6, 8:11, 11:5 und 11:7 gewinnen. Pech hatten die Gastgeber in den drei Eingangsdoppeln, denn sowohl Hannes Böhnlein/Dirk Assenkamp als auch Axel Claus/Norbert Kreuznacht mussten sich im Entscheidungsdurchgang mit 9:11 geschlagen geben. Stephan Roß/Bernd Krug waren nach gewonnenem ersten Satz (12:10) danach jedoch beim 4:11, 7:11 sowie 5:11 chancenlos. Bis zum Rückrundenstart am 15. Januar überwintert das Merfelder Sextett mit 48:53 Partien und 7:9 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Vorbericht zum Spiel am 20.11.2010 gg VfL Billerbeck II

Merfeld (mast). An den Tischtennisspielern von Jugend 70 Merfeld III liegt es einzig und allein, welche Mannschaft den inoffiziellen Herbstmeistertitel in der zweiten Kreisklasse Gruppe B einfährt. Während der aktuelle Spitzenreiter SG Coesfeld 06 IV in diesem Jahr nicht mehr antreten muss, gibt der VfL Billerbeck II am Samstag um 16 Uhr seine Visitenkarte in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule ab. Mit einem Sieg würde die Reserve aus der Domstadt auf Grund des dann besseren direkten Vergleichs gegenüber den Kreisstädtern als Spitzenreiter in das neue Jahr gehen. Doch Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus, Norbert Kreuznacht und Ersatzspieler Bernd Krug haben etwas dagegen. Für die Gastgeber hat die Begegnung als Fünfter (47:44 Partien/7:7 Punkte) zwar nur rein statistischen Wert, jedoch wollen die Gastgeber wie schon vor zwei Wochen gegen die SG Coesfeld 06 IV (6:9) auch die nächste Topmannschaft an heimischen Tischen ärgern.

Bericht zum Spiel zum 13.11.2010 bei SuS Legden III

Merfeld (mast). Drei Stunden und 15 Minuten kämpften die Tischtennis-Mannschaften des SuS Legden III und Jugend 70 Merfeld III am siebten Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe zwei um die beiden Punkte. Am Ende trennten sich die zwölf Akteure mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden. Die Gäste konnten einen zwischenzeitlichen 5:2-Vorsprung nicht zum Sieg nutzen. Außerdem verloren Dirk Assenkamp/Stephan Roß die letzte Begegnung mit 9:11 im Entscheidungsdurchgang.

Zu Beginn des Spiels hatten Assenkamp/Roß ebenso die Oberhand behalten wie Axel Claus/Norbert Kreuznacht. In den anschließenden Einzeln waren Roß sowie Norbert Kreuznacht mit jeweils zwei Erfolge die herausragenden Jugend 70-Akteure. Claus und Dieter Kreuznacht punkteten jeweils einmal. In der Tabelle findet sich das Sextett vor dem letzten Hinrundenspiel am Samstag gegen den Zweitplatzierten VfL Billerbeck II auf dem fünften Platz (47:44 Partien/7:7 Punkte) wieder.

Vorbericht zum Spiel am 13.11.2010 bei SuS Legden III

Merfeld (mast). Nach der 5:9-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenführer der zweiten Kreisklasse Gruppe B, SG Coesfeld 06 IV, wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am Samstag wieder doppelt punkten. Das Sextett gastiert um 16.30 Uhr als Tabellensechster (39:36 Partien/6:6 Punkte) beim Siebten SuS Legden III (28:40/4:8). Wie schon gegen das Team aus der Kreisstadt steht Spitzenspieler Hannes Böhnlein aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus und Norbert Kreuznacht nehmen aus der Stammbesetzung die Positionen eins bis vier ein. Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht aus der vierten Mannschaft werden die Mansnchaft komplettieren.

Bericht zum Spiel vom 07.11.2010 gg SG Coesfeld IV

Merfeld (mast). „Ich hätte nicht gedacht, dass wir gegen den Tabellenführer der zweiten Kreisklasse Gruppe B so gut mithalten würden“, gab Dirk Assenkamp, Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III, nach der 5:9-Niederlageg gegen die SG Coesfeld 06 IV ehrlich zu. Die Gastgeber mussten erstmals in dieser Saison auf Spitzenspieler Hannes Böhnlein (berufliche Gründe) verzichten. „Mit Hannes hätten wir die Chance auf einen Punktgewinn gehabt.“ Da auch Avdi Alicki auf Grund einer Fußverletzung nicht zur Verfügung stand, mussten mit Silke Stegehake und Bernd Krug gleich zwei Akteure aus de Viertvertretung aushelfen.

Axel Claus war mit zwei Einzelsiegen mit mittleren Paarkreuz der überragende Jugend 70-Akteur. Dirk Assenkamp, Stephan Roß und Norbert Kreuznacht steuerten die weiteren Erfolge bei. Mitausschlaggebend für die Niederlage und den damit verbundenen Absturz auf Tabellenplatz sechs (39:36 Partien/6:6 Punkte) waren die drei verlorenen Eingangsdoppel. Assenkamp/Roß sowie Stegehake/Krug unterlagen allerdings erst im Entscheidungsdurchgang.
Vorbericht zum Spiel am 07.11.2010 gg SG Coesfeld IV
Merfeld (mast). Wenn am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule die Tischtennis-Spieler von Jugend 70 Merfeld III die SG Coesfeld 06 IV empfangen, handelt es sich offiziell um die Spitzenpartie in der zweiten Kreisklasse Gruppe B. Der Gastgeber belegt mit 34:27 Partien und 6:4 Punkten den vierten Tabellenplatz, während das Sextett aus der Kreisstadt auf Position eins (55:31/12:2) zu finden ist. Da Jugend 70-Spitzenspieler Hannes Böhnlein aus privaten Gründen nicht zur Verfügung steht und auch Avdi Alicki verletzungsbedingt ausfällt, wäre alles andere als eine deutliche Niederlage eine große Überraschung. Hinter Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus und Norbert Kreuznacht kommen mit Silke Stegehake sowie Bernd Krug zwei Akteure aus der Viertvertretung zum Einsatz.
Bericht zum Spiel vom 30.10.2010 bei Brukteria Rorup III
Es wurde von Rorup kein Zeitungsbericht vom höchsten Saisonsieg (9:2) geschreiben!
Vorbericht zum Spiel am 30.10.2010 bei Brukteria Rorup III

Merfeld (mast). Auch wenn die 3:9-Heimniederlage gegen den VfL Ahaus IV schon drei Wochen alt ist, beschäftigten sich die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III immer noch mit der überraschend deutlichen Packung. Durch die zweite Saisonschlappe stürzte das Sextett in der Tabelle der zweiten Kreisklasse Gruppe B schließlich auf den sechsten Platz (25:25 Partien/4:4 Zähler) ab. Um den Kontakt zur Spitzengruppe nicht zu verlieren, zählt im Nachbarschaftsduell am Samstag um 16.30 Uhr bei Brukteria Rorup III nur ein Sieg. Da die Gastgeber noch ohne Punktgewinn auf dem neunten und damit letzten Rang zu finden sind, befindet sich das Jugend 70-Sextett in der eindeutigen Favoritenrolle. Mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus und Kapitän Norbert Kreuznacht stehen fünf Akteure aus der Stammformation zur Verfügung. Komplettiert wird die Mannschaft von Ludger Schwaag aus der Viertvertretung.

Bericht zum Spiel vom 10.10.2010 gg VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Mit einer 3:9-Heimniederlage gegen den VfL Ahaus IV haben sich die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld III zunächst aus der Spitzengruppe der zweiten Kreisklasse Gruppe B verabschiedet. Auf Grund der zweiten Saisonschlappe fiel das Sextett mit 25:25 Partien und 4:4 Punkten auf den sechsten Platz zurück.

„Das Endergebnis ist zu deutlich ausgefallen. Die Begegnung war deutlich ausgeglichener“, berichtete Jugend 70-Kapitän Norbert Kreuznacht. Der Beweis: Von den sechs Partien, die im Entscheidungssatz beendet wurden, behielten die Gäste gleich fünfmal die Oberhand. Einzig Dirk Assenkamp gewann nach zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand noch im fünften Durchgang mit 12:10. Hannes Böhnlein und Norbert Kreuznacht steuerten ebenfalls einen Erfolg bei. Vorentscheidend für die Niederlage sei der Verlust sämtlicher Anfangsdoppel durch Böhnlein/Assenkamp, Kreuznacht/Stephan Roß und Axel Claus/Dinah Kock gewesen.

Vorbericht zum Spiel am 10.10.2010 gg VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Eine 14-Tägige Zwangspause mussten die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld III in der zweiten Kreisklasse Gruppe B einstecken. Nach dem personell bedingten Rückzug der TTG Rosendahl III findet das vierte Saisonspiel erst am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gegen den VfL Ahaus IV statt.

In der Spitzenpartie, der Tabellenvierte (22:16 Partien/4:2 Zähler) empfängt den Zweiten (33:22/6:2), wollen die Gastgeber unbedingt den dritten Saisonsieg in Folge einfahren, um den Kontakt zur Spitze nicht zu verlieren. Mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Avdi Alicki, Axel Claus und Norbert Kreuznacht stehen die nominell stärksten sechs Spieler zur Verfügung. Mit der gleichen Aufstellung wurde zuletzt bereits die SG Coesfeld 06 III an gleicher Stelle 9:6 besiegt. „Ein gutes Omen“, findet Kapitän Kreuznacht und hofft, „unsere weiße Weste in eigener Halle halten zu können“.

Bericht zum Spiel vom 26.09.2010 gg SG Coesfeld III

Ausgerechnet bei seinem 200. Mannschaftseinsatz für Jugend 70 hatte Stephan Roß Pech am Schläger. Er musste beim 9:6 Arbeitssieg der 3. Herren gegen SG Coesfeld III drei knappe Niederlagen in der Verlängerung verkraften.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einem 9:6-Arbeitssieg nach einer Spielzeit von zwei Stunden und 50 Minuten gegen die SG Coesfeld 06 III haben sich die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld III auf den zweiten Tabellenplatz (22:16 Partien/4:2 Punkte) in der zweiten Kreisklasse Gruppe B vorgearbeitet. Bis zum zwischenzeitlichen 6:6-Unentschieden verlief die Begegnung ausgeglichen. In der Endphase hatten die Gastgeber den längeren Atem und das notwendige Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

Dirk Assenkamp und Axel Claus waren mit jeweils zwei Einzelerfolgen die überragenden Spieler. Das Duo blieb auch im Doppel ungeschlagen. Assenkamp fuhr an der Seite von Hannes Böhnlein einen 3:1-Sieg ein, während Claus mit Avdi Alicki sogar ohne Satzverlust blieben. Böhnlein, Alicki sowie Norbert Kreuznacht steuerten einen Einzelerfolg bei.

Vorbericht zum Spiel am 26.09.2010 gg SG Coesfeld III

Merfeld (mast). Nach dem 9:1-Heimsieg am vergangenen Freitag gegen den SuS Hochmoor III wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III das gewonnene Selbstvertrauen dazu nutzen, auch die nächste Partie in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule für sich zu entscheiden. Am Sonntag um 10 Uhr empfängt der Tabellendritte (13:10 Partien/2:2 Punkte) den Siebten SG Coesfeld 06 III (18:24/2:4). Die Gastgeber werden zum ersten Mal in der noch jungen Saison mit der stärksten Aufstellung an die Tische gehen. Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Avdi Alicki, Axel Claus und Norbert Kreuznacht kommen zum Einsatz. Mit einem Sieg will sich das Sextett in der Spitzengruppe festsetzen.

Bericht zum Spiel vom 17.09.2010 gg SuS Hochmoor III

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III haben die 4:9-Auftaktniederlage beim TTC Gronau II bestens verdaut. Am zweiten Spieltag setzte sich das Sextett gegen den SuS Hochmoor III überraschend deutlich mit 9:1 durch. 13:10 Partien und 2:2 Punkte bedeuten Tabellenplatz vier.

105 Minuten benötigten Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus sowie die beiden Ersatzkräfte aus der Viertvertretung, Tim Rybarczyk und Dinah Kock, um das erste Heimspiel der Saison zu gewinnen. Die einzige Niederlage kassierte Assenkamp gegen Gäste-Spitzenspieler Karl-Heinz Brühl. Merfelds Nummer eins, Böhnlein, gab in seinen beiden Einzeln keinen Satz ab und punktete doppelt. Roß und Claus waren im mittleren Paarkreuz jeweils einmal erfolgreich, während Rybarczyk sowie Kock an den unteren beiden Brettern 3:0-Siege einfuhren. Der Grundstein zum doppelten Punktgewinn wurde durch die Siege von Böhnlein/Assenkamp, Roß/Claus und Rybarczyk/Kock (11:6 im Entscheidungsdurchgang) in den Anfangsdoppel gelegt.

Das Heimspiel von Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel B gegen den TV Vreden II wurde kurzfristig auf den heutigen Montag verlegt. Der erste Aufschlag in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule erfolgt um 19.30 Uhr. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Heike Eistrup befinden sich gegen den Tabellenvorletzten in der eindeutigen Favoritenrolle. Nach dem 6:4-Auftaktsieg gegen den SuS Hochmoor VI sollen die nächsten zwei Zähler eingefahren werden, um sich frühzeitig in der Spitzengruppe festzusetzen.
Vorbericht zum Spiel am 17.09.2010 gg SuS Hochmoor III

Merfeld (mast). Nur fünf Tage nach den Tischtennis-Einzelmeisterschaften des Kreises Westmünsterland in den Sporthallen des Schulzentrums am Bache kehrt für die Akteure von Jugend 70 Merfeld wieder der Meisterschaftsalltag ein. Bereits am Freitag um 20 Uhr empfängt die Drittvertretung im Rahmen des zweiten Spieltags der zweiten Kreisklasse Gruppe B den SuS Hochmoor III.

Die Gäste starteten mit einem 9:6-Auswärtssieg bei Brukteria Rorup III, während die Merfelder Akteure eine 4:9-Niederlage beim TTC Gronau II einstecken mussten. Trotz dieser Resultate ist Jugend 70-Spitzenspieler Hannes Böhnlein zuversichtlich, die zwei Zähler in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule behalten zu können. „Unser Gegner ist sicherlich nicht einfach zu spielen. Trotzdem denke ich, dass wir unserer Favoritenrolle gerecht werden.“ Hinter Böhnlein kommen Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Axel Claus und Dinah Kock aus der vierten Mannschaft zum Einsatz. Wer die Truppe an Position sechs komplettiert, entscheidet sich kurzfristig.

Bericht zum 1. Spiel vom 04.09.2010 beim TTC Gronau II

Merfeld (mast). Mit einer Niederlage sind die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld III in die neue Saison der zweiten Kreisklasse Gruppe B gestartet. Zum Auftakt verlor das Sextett beim TTC Gronau II mit 4:9 und findet sich auf dem achten Tabellenplatz wieder. Die Gäste liefen bereits nach den Eingangsdoppeln einem Rückstand hinterher, denn von den drei Partien behielten nur Hannes Böhnlein/Dirk Assenkamp die Oberhand. Stephan Roß/Norbert Kreuznacht sowie Tim Rybarczyk/Dinah Kock unterlagen jeweils im Entscheidungsdurchgang.

In den anschließenden Einzeln punkteten Böhnlein, Assenkamp und Kreuznacht jeweils einmal.

Vorbericht zum 1. Spiel am 04.09.2010 beim TTC Gronau II

Merfeld (mast). Nach einer über viermonatigen Pause greifen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld am Wochenende wieder zum Schläger. Für die dritte Herrenmannschaft führt in der zweiten Kreisklasse Gruppe B die Reise am Samstag bereits um 15.00 Uhr zum TTC Gronau II. In der vergangenen Saison kam das Jugend 70-Sextett auf einen guten dritten Platz, während die TTC-Reserve nur den neunten und damit vorletzten Rang belegte. Obwohl auch die beiden direkten Vergleiche ungefährdet mit 9:3 sowie 9:4 gewonnen wurden, sind noch längst nicht die zwei Punkte eingefahren. Mit Hannes Böhnlein, Dirk Assenkamp, Stephan Roß und Norbert Kreuznacht stehen nur vier Akteure aus der Stammformation zur Verfügung. Tim Rybarczyk und Dinah Kock helfen aus der vierten Mannschaft aus. Auf der anderen Seite konnten sich die Gastgeber gegenüber der abgelaufenen Spielzeit verstärken.

Copyright © 2010, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld