4.Herren-Berichte-10-11-Tischtennis-Jugend70Merfeld
4. Herren - Vor- und Spielberichte 2010/11
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
 3. u. 4. Mannschaftsspielplan mit Aufstellungen RR 2010/11 (PDF)
 
Bericht zum letzten Saisonspiel vom 02.04.2011 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). Durch einen fulminanten Schlussspurt und den dritten Sieg hintereinander verbesserte sich Jugend 70 Merfeld IV in der Endtabelle der dritten Kreisklasse Staffel zwei noch auf den fünften Rang (45:45 Begegnungen/19:17 Zähler). Zum Abschluss gewannen die Gastgeber trotz des Fehlens der etatmäßigen Nummer zwei, Tim Rybarczyk (berufliche Gründe), gegen die Viertplatzierte TTG Rosendahl IV mit 7:3. Die Gäste musste dagegen auf das obere Paarkreuz verzichten. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Dinah Kock und Bernhard Papenbrock mit jeweils zwei Einzelsiegen heraus. Dieter Kreuznacht sowie Silke Stegehake punkteten einmal. Für den ersten Jugend 70-Erfolg hatte das Doppel Kreuznacht/Papenbrock gesorgt.

Vorbericht zum Spiel am 02.04.2011 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). Zum Saisonabschluss wartet auf die Jugend 70-Viertvertretung am Samstag um 15 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule eine sehr schwere Aufgabe. Die TTG Rosendahl IV rechnet sich als Tabellenzweiter (51:29/20:10) noch Möglichkeiten aus, den aktuellen Spitzenreiter SuS Hochmoor IV (55:25/24:8) vom Thron zu stoßen. Dazu ist allerdings ein deutlicher Sieg in Merfeld erforderlich. Die Gastgeber müssen berufsbedingt auf Tim Rybarczyk verzichten. Dinah Kock, Dieter Kreuznacht, Bernhard Papenbrock und Silke Stegehake wollen sich mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden.

Bericht zum Spiel vom 29.03.2011 beim TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Nach dem 6:4-Auswärtssieg bei der SG Coesfeld 06 V haben die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld IV nur drei Tage später in einer vorgezogenen Meisterschaftspartie den nächsten Rückrundenerfolg gelandet. Beim Tabellenvorletzten TSV Raesfeld IV setzten sich Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock mühelos mit 8:2 durch. Lediglich Papenbrock verlor im unteren Paarkreuz beide Partien, während die übrigen Jugend 70-Akteure jeweils zweimal den Tisch als Sieger verließen. Für die ersten zwei Gäste-Erfolge sorgten die Doppel Kock/Rybarczyk und Kreuznacht/Papenbrock. Mit 38:42 Begegnungen und 16:16 Punkten verbesserte sich das Quartett auf Position sechs.

Vorbericht zum Spiel am 29.03.2011 beim TSV Raesfeld IV

Merfeld (mast). Bereits am Dienstag, 29.3. ist das Jugend 70-Team, mit 30:40 Spielen und 12:16 Punkten auf Position acht zu finden, im vorgezogenen Auswärtsspiel gegen den TSV Raesfeld IV gefordert. Der erste Aufschlag beim Neuntplatzierten (23:47/6:22) erfolgt um 20 Uhr. Die Gäste werden wie schon am Sonntag in der Kreisstadt mit der stärksten Aufstellung in Raesfeld an die Tische gehen. Ein weiterer Erfolg würde den Sprung auf Rang sieben mit sich bringen.

Bericht zum Spiel vom 27.03.2011 bei der SG Coesfeld 06 V

Merfeld (mast). In der dritten Kreisklasse Staffel zwei hat Jugend 70 Merfeld IV das Siegen doch nicht verlernt. Nach drei Unentschieden sowie drei Niederlagen gelang dem Quartett im drittletzten Rückrundenspiel der erste Erfolg. Beim Schlusslicht SG Coesfeld 06 V behaupteten sich Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock mit 6:4. Sowohl Kreuznacht als auch Papenbrock gaben im unteren Paarkreuz keinen Satz ab und setzten sich jeweils zweimal durch. Auch das Doppel zu Beginn der Partie wurde 3:0 gewonnen. Für den sechsten Merfelder Punktgewinn zeichnete sich Spitzenspielerin Dinah Kock verantwortlich.

Vorbericht zum Spiel am 27.03.2011 bei der SG Coesfeld 06 V

Merfeld (mast). Nach drei Unentschieden und drei Niederlagen strebt Jugend 70 Merfeld IV am siebten Spieltag der dritten Kreisklasse Staffel zwei den ersten Rückrundenerfolg an. Als Achtplatzierter (24:36/9:15) gastieren Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock am Sonntag um 10 Uhr beim Schlusslicht SG Coesfeld 06 V (16:54/4:24). Ein Erfolg liegt im Bereich des Möglichkeit, denn schließlich möchte sich das Quartett in der Tabelle noch um den einen oder anderen Platz verbessern.

Bericht zum Spiel vom 18.03.2011 gg TuB Bocholt V

Merfeld (mast). Trotz eines vielversprechenden Starts und einer damit verbundenen 3:1-Führung reichte es für Jugend 70 Merfeld IV am sechsten Spieltag der dritten Kreisklasse Staffel zwei nicht, um den ersten Rückrundensieg feiern zu können. Gegen den TuB Bocholt V kassierten Dinah Kock, Bernhard Papenbrock, Heike Eistrup und Silke Stegehake eine 3:7-Niederlage. Kock/Papenbrock sowie Eistrup/Steghake hatten sich in den Eingangsdoppeln doch durchgesetzt. Nach der Niederlage von Kock und dem Drei-Satz-Sieg Papenbrocks war der alte Zwei-Punkte-Vorsprung wieder hergestellt. Doch die nachfolgenden sieben Begegnungen gingen deutlich an die Gäste. Lediglich Silke Stegehake gelang es in ihrem ersten Einzel, zumindest einen Satz für sich zu entscheiden. Mit 24:36 Spielen sowie 9:15 Punkten fiel das Quartett auf Position acht zurück.

Vorbericht zum Spiel am 18.03.2011 gg TuB Bocholt V
Merfeld (mast). In der dritten Kreisklasse Staffel B empfängt bereits heute Jugend 70 Merfeld IV als Siebter (21:29/8:12) den Fünften TuB Bocholt VI (34:26/14:10). Der erste Aufschlag erfolgt um 20 Uhr. Das Jugend 70-Quartett wartet nach drei Unentschieden und zwei Niederlagen immer noch auf den ersten Rückrundensieg. Ob dieser jedoch ausgerechnet am sechsten Spieltag eingefahren werden kann, scheint auf Grund des Fehlens der beiden Stammkräfte Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht (beide sind privat verhindert) mehr als fraglich zu sein. Dinah Kock, Bernhard Papenbrock, Heike Eistrup sowie Silke Stegehake wollen trotzdem versuchen, zumindest eine Punkteteilung zu erzielen.
Bericht zum Spiel vom 12.03.2011 beim TuB Bocholt VI

Merfeld (mast). Ein beachtliches 5:5-Unentschieden erreichte Jugend 70 Merfeld IV beim Tabellenfünften TuB Bocholt VI. Am sechsten Spieltag der dritten Kreisklasse Staffel zwei zeigten die Gäste ohne die etatmäßigen Stammspieler Tim Rybarczyk und Bernhard Papenbrock eine ansprechende Leistung. Auch wenn das Quartett weiterhin ohne Rückrundensieg bleibt, so konnte mit dieser Punkteteilung und 21:29 Begegnungen sowie 8:12 Zählern Rang sieben erfolgreich verteidigt werden. Silke Stegehake gewann als einzige Jugend 70-Akteurin beide Einzel. Jeweils einmal waren Dinah Kock und Dieter Kreuznacht erfolgreich. Für den ersten Merfelder Punktgewinn sorgten Dieter Kreuznacht/Ludger Schwaag. Letzterer verlor jedoch beide Einzel nach vier Sätzen.

Vorbericht zum Spiel am 12.03.2011 beim TuB Bocholt VI

Merfeld (mast). Am fünften Rückrundenspieltag der dritten Kreisklasse Staffel zwei will das Jugend 70-Quartett die kleine Negativserie stoppen. Nach zwei Unentschieden und zwei Niederlagen wartet die siebtplatzierte Viertvertretung (16:24/6:10) immer noch auf den ersten Sieg. Dieser soll am Samstag um 17.00 Uhr beim TuB Bocholt VI eingefahren werden. Die Gastgeber befinden sich mit 29:21 Partien und 12:8 Zählern auf Position fünf. Mit Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Ludger Schwaag stehen erst drei der vier Merfelder Akteure fest. Ob Tim Rybarczyk oder Heike Eistrup das Team vervollständigen, entscheidet sich kurzfristig.

Bericht zum Spiel vom 19.02.2011 gg SuS Stadtlohn IV

Merfeld (mast). In der Rückrunde der dritten Kreisklasse Gruppe zwei wartet Jugend 70 Merfeld IV auch nach dem vierten Spieltag weiterhin auf den ersten Erfolg. Im Anschluss an zwei Unentschieden folgte in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gegen den SuS Stadtlohn IV die zweite Niederlage. Nach zwei Stunden sowie 30 Minuten sprang für Dinah Kock, Dieter Kreuznacht, Heike Eistrup und Silke Stegehake nicht mehr als ein 3:7 heraus. Kock, Kreuznacht sowie Stegehake gewannen jeweils eines ihrer beiden Einzel. Die beiden Anfangsdoppel gaben Kock/Kreuznacht und Eistrup/Stegehake nach vier Durchgängen ab. 16:24 Begegnungen und 6:10 Punkte bedeuten den siebten Platz.

Vorbericht zum Spiel am 19.02.2011 gg SuS Stadtlohn IV

Merfeld (mast). Nach zwei Unentschieden und einer Niederlage wartet Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Gruppe zwei immer noch auf den ersten Rückrundensieg. Ob dieser allerdings als Fünftplatzierter (13:17/5:7) ausgerechnet am Samstag um 15 Uhr gegen den Tabellendritten SuS Stadtlohn IV (25:15/11:5) eingefahren werden kann, scheint mehr als fraglich zu sein. Mit Kapitän und Leistungsträger Tim Rybarczyk fehlt ein wichtiger Spieler im oberen Paarkreuz. Hinter Dinah Kock rückt Dieter Kreuznacht auf die zweite Position vor. Heike Eistrup sowie Silke Stegehake komplettieren das Quartett.

Bericht zum Spiel vom 05.02.2011 bei SuS Hochmoor IV

Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld IV warten in der Rückrunde der dritten Kreisklasse Gruppe zwei immer noch auf den ersten Sieg. Nach den 5:5-Unentschieden gegen die Sportfreunde Rhade und den TTV Heiden II kassierte das Quartett am dritten Spieltag beim SuS Hochmoor IV eine überraschend deutliche 3:7-Niederlage. In der Tabelle ging es mit 13:17 Begegnungen sowie 5:7 Punkten zurück auf Position sieben.

Die Gäste erwischten einen schlechten Start und lagen schnell mit 1:5 zurück. Bis zu diesem Zeitpunkt waren nur Dinah Kock/Tim Rybarczyk erfolgreich. Dieter Kreuznacht/Heike Eistrup unterlagen am Nebentisch in vier Durchgängen. In den nachfolgenden vier Partien gewannen die Jugend 70-Akteure lediglich einen Satz. Durch souveräne 3:0-Erfolge von Kock und Rybarczyk wurde zwar nochmals auf 3:5 verkürzt, doch sowohl Kreuznacht als auch Eistrup waren in ihren zweiten Spielen ohne Siegchance.

Vorbericht zum Spiel am 05.02.2011 bei SuS Hochmoor IV

Merfeld (mast). Nach zwei 5:5-Unentschieden gegen die Sportfreunde Rhade IV und den TTV Heiden II streben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld IV den ersten Rückrundensieg in der dritten Kreisklasse Gruppe zwei an. Am Samstag um 15 Uhr gastiert das Quartett beim Sechstplatzierten SuS Hochmoor IV (12:8 Partien/5:3 Zähler). Die Gäste belegen mit 10:10 Begegnungen sowie 4:4 Punkten Position sieben.

Das Remis am vergangenen Samstag beim Spitzenreiter aus Heiden nimmt Tim Rybarczyk auf seine Kappe. „Ich darf einfach nicht beide Spiele verlieren“, so der Kapitän und kündigte eine Leistungssteigerung für das Hochmoor-Spiel an. Dinah Kock, Dieter Kreuznacht sowie Heike Eistrup oder Silke Stegehake komplettieren die Truppe.

Bericht zum Spiel vom 29.01.2011 beim TTV Heiden II

Merfeld (mast). Das zweite Unentschieden innerhalb von nur sieben Tagen erreichte Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel zwei. Nach dem 5:5 gegen die Sportfreunde Rhade IV sprang beim Spitzenreiter TTV Heiden II das gleiche Resultat heraus. Die Gäste zeigten eine kämpferisch ausgezeichnete Leistung und holten durch einen fulminanten Schlussspurt noch einen 3:5-Rückstand auf. Maßgeblichen Anteil daran hatten Dinah Kock und Dieter Kreuznacht mit jeweils zwei Einzelerfolgen. Für den letzten Jugend 70-Sieg sorgte Bernhard Papenbrock. Tim Rybarczyk ging diesmal leer aus. Auch die Doppel Kock/Rybarczyk (9:11 im letzten Satz) und Kreuznacht/Papenbrock verließen den Tisch als Unterlegene. Mit 10:10 Partien sowie 4:4 Punkten bleibt das Quartett unverändert auf Rang sieben.

Vorbericht zum Spiel am 29.01.2011 beim TTV Heiden II

Merfeld (mast). Nach dem 5:5-Unentschieden zum Rückrundenauftakt gegen die Sportfreunde Rhade IV steht Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel zwei vor einer hohen Auswärtshürde. Die Fahrt führt heute um 16.30 Uhr zum Tabellenführer TTV Heiden II (16:4/7:1). Der Tabellensiebte will mit der personell stärksten Aufstellung versuchen, durch den ersten Erfolg im Jahr 2011 in der Tabelle weiter zu klettern. Voraussetzung ist jedoch, dass sich Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock gegenüber der Vorstellung vor einer Woche deutlich steigern.

Bericht zum Spiel vom 22.01.2011 gg SF Rhade IV

Merfeld (mast). Trotz eine 4:1-Führung reichte es für Jugend 70 Merfeld IV im ersten Punktspiel des Jahres gegen die Sportfreunde Rhade IV nicht zu einem Heimerfolg. Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Berhard Papenbrock und Heike Eistrup mussten sich nach 95 Minuten mit einem 5:5-Unentschieden zufrieden geben. In der Tabelle der dritten Kreisklasse Staffel zwei bedeutet dies zunächst Rang sieben. „Wir hatten heute nicht das notwendige Quäntchen Glück“, haderte Kock, denn sowohl Rybarczyk als auch Papenbrock verloren ihre zweite Begegnung jeweils mit 9:11 im fünften Satz. Das Jugend 70-Quartett punktete jeweils einmal und präsentierte sich damit als eine geschlossene Einheit. Den ersten Erfolg fuhren Kock/Rybarczyk im Anfangsdoppel ein.

Vorbericht zum Spiel am 22.01.2011 gg SF Rhade IV

Merfeld (mast). Für die Akteure von Jugend 70 Merfeld IV beginnt im Anschluss an das zuletzt spielfreie Wochenende am Samstag um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Rhade IV der zweite Saisonabschnitt in der dritten Kreisklasse Staffel zwei. Nachdem die Gäste zum Auftakt mit 1:9 beim TTV Heiden II verloren, wollen Dinah Kock, Tim Rybarczyk, Bernhard Papenbrock sowie Heike Eistrup ebenfalls als Sieger die Tische verlassen.

Bericht zum Spiel vom 20.11.2010 beim VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Den Abschluss der ersten Serie in der dritten Kreisklasse Staffel zwei hatte sich die Jugend 70-Viertvertretung ganz anders vorgestellt. Zwar befand sich der Gastgeber, VfL Ahaus V, nicht zuletzt auf Grund der Spitzenreiterposition in der Favoritenrolle, doch mehr als eine 1:9-Packung sollte schon dabei herausspringen. Für den Ehrenpunkt sorgte beim Stand von 0:8 Dieter Kreuznacht, der einen 3:1-Erfolg gegen Sebastian Hilge einfuhr. Tim Rybarczyk, Dinah Kock und Bernhard Papenbrock blieben ohne Sieg. Pech hatten Rybarczyk sowie Kock im oberen Paarkreuz bei den hart umkämpften 2:3-Niederlagen gegen Armin Terstege. Mit 54:36 Begegnungen sowie 22:14 Zählern geht das Quartett auf Position fünf in die achtwöchige Winterpause.

Vorbericht zum Spiel am 20.11.2010 beim VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Vor einer hohen Auswärtshürde steht Jugend 70 Merfeld IV, wenn das letzte Hinrundenspiel in der dritten Kreisklasse Staffel zwei am Sonnabend um 15 Uhr beim VfL Ahaus V beginnt. Noch ohne Niederlage (68:12/29:3) führt der achte und damit letzte Gegner im ersten Saisonabschnitt die Tabelle an, während das Jugend 70-Team mit 53:27 Begegnungen sowie 22:10 Punkten auf den dritten Rang zurückfiel. In Ahaus stehen Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht wieder zur Verfügung, die vor einer Woche noch in der Drittvertretung aushelfen mussten. Weiterhin kommen Dinah Kock und Bernhard Papenbrock zum Einsatz.

Bericht zum Spiel vom 13.11.2010 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). Ohne drei Stammspieler befand sich Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel B gegen die TTG Rosendahl IV auf verlorenem Posten. Dinah Kock, Heike Eistrup, Silke Stegehake und Bernd Krug kassierten eine 4:6-Niederlage und fielen in der Tabelle mit 53:27 Spielen sowie 22:10 Zählern auf den dritten Rang zurück. Die Vorentscheidung fiel bereits in den beiden Doppeln, die von Kock/Krug und Eistrup/Stegehake jeweils in vier Sätzen verloren wurden. Danach punkteten Kock sowie Krug jeweils zweimal und blieben damit ohne Niederlage.

Vorbericht zum Spiel am 13.11.2010 gg TTG Rosendahl IV

Merfeld (mast). Zwei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde hat Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel zwei immer noch die Möglichkeit, sich auf den zweiten Platz zu verbessern. Hinter dem Spitzenreiter VfL Ahaus V (26:2 Zähler) weisen sowohl der SuS Stadtlohn IV als auch das Merfelder Quartett jeweils 21:7 Punkte auf. Auf Grund des gewonnenen direkten Vergleichs (7:3) nimmt das SuS-Team aktuell Position zwei ein. Am Samstag werden es Dinah Kock, Heike Eistrup (Stegehake), Silke Stegehake und Bernd Krug im Heimspiel um 16 Uhr gegen die TTG Rosendahl IV, mit 35:25 Begegnungen sowie 14:10 Zählern auf Rang fünf zu finden, schwer haben den Position zu verteidigen.

Bericht zum Spiel vom 07.11.2010 bei SG Coesfeld V

Merfeld (mast). Das Tischtennis-Quartett von Jugend Jugend 70 Merfeld IV hat in der dritten Kreisklasse Gruppe B den Kontakt zum Spitzenreiter VfL Ahaus V (61:9 Partien/26:2 Punkte) verloren. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock kamen im Verfolgerduell bei der SG Coesfeld 06 V über ein 5:5-Unentschieden nicht hinaus. Punkt- und spielgleich (49:21/21:7) muss sich nun gemeinsam mit dem SuS Stadtlohn IV der zweite Rang geteilt werden.

Kreuznacht blieb als einziger Gäste-Akteur in der Kreisstadt ohne Einzelniederlage und steuerte zwei Siege bei. Rybarczyk und Papenbrock punkteten einmal, während Spitzenspielerin Kock diesmal leer ausging. Für den ersten Merfelder Erfolg hatten Rybarczyk/Kock gesorgt. „Auf Grund des zwischenzeitlichen 3:5-Rückstandes können wir am Ende mit dem Punkt leben, denn die letzten beiden Einzel wurden erst im fünften Satz gewonnen“, berichtete Kapitän Tim Rybarczyk.

Vorbericht zum Spiel am 07.11.2010 bei SG Coesfeld V

Merfeld (mast). Für Jugend 70 Merfeld IV führt die Reise am Sonntag um 10 Uhr zur SG Coesfeld 06 V. Am siebten Spieltag der dritten Kreisklasse Staffel B wollen die Gäste als Zweitplatzierter (44:16/19:5) den Drei-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer VfL Ahaus V nicht größer werden lassen. Doch das SG-Quartett befindet sich mit nur zwei Zählern Rückstand als Vierter noch in Reichweite. Mit Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Bernhard Papenbrock stehen die nominell stärksten Spieler zur Verfügung.

Bericht zum Spiel vom 31.10.2010 gg SuS Hochmoor V

Merfeld (mast). Mehr Mühe als erwartet hatten die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld IV im Heimspiel der dritten Kreisklasse Gruppe zwei gegen den SuS Hochmoor V. Der Tabellenzweite (44:16 Partien/19:5 Punkte) benötigte gegen die Gäste knapp zwei Stunden, um in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule den 7:3-Pflichtsieg einzufahren. Der Rückstand auf den Spitzenreiter VfL Ahaus V beträgt weiterhin drei Zähler.

Nachdem Tim Rybarczyk/Dinah Kock und Dieter Kreuznacht/Bernd Krug im Doppel unterlagen, wurden sieben der acht Einzel gewonnen. Rybarczyk, Kock sowie Kreuznacht waren jeweils zweimal erfolgreich, während Krug mit seinem 3:1-Erfolg für den Schlusspunkt sorgte.

Vorbericht zum Spiel am 31.10.2010 gg SuS Hochmoor V

Merfeld (mast). Für Jugend 70 Merfeld IV gilt am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule nur eines: In der dritten Kreisklasse Staffel B ist ein Erfolg gegen den SuS Hochmoor V Pflicht. Da der Spitzenreiter VfL Ahaus V bislang einen Drei-Punkte-Vorsprung auf das Merfelder Quartett als Tabellenzweiter herausarbeiten konnte, dürfen sich die Gastgeber keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Bernd Krug streben gegen den Tabellensiebten deshalb einen Erfolg an.

Bericht zum Spiel vom 09.10.2010 beim TTV Heiden III

Merfeld (mast). Durch einen ungefährdeten 10:0-Auswärtssieg beim TTV Heiden III haben die Akteure von Jugend 70 Merfeld IV den zweiten Tabellenplatz in der dritten Kreisklasse Gruppe Staffel zwei verteidigt (37:13 Partien/16:4 Zähler). Beim Vorletzten gaben sich Dinah Kock, Bernhard Papenbrock, Bernd Krug sowie Ludger Schwaag keine Blöße und verloren lediglich zwei Sätze. Das Quartett gewann jeweils zwei Einzel. Die ersten beiden Siege fuhren die Kombinationen Kock/Schwaag und Papenbrock/Krug ein.

Vorbericht zum Spiel am 09.10.2010 beim TTV Heiden III

Merfeld (mast). Vor einem vermeintlich einfachen Auswärtsspiel steht die Jugend 70-Viertvertretung in der dritten Kreisklasse Staffel B. Am Samstag führt um 16.30 Uhr die Reise zum Vorletzten TTV Heiden III (1:19/0:8). Die Gäste konnten sich trotz der ersten Saisonniederlage am vergangenen Sonntag gegen den SuS Stadtlohn IV (3:7) mit 27:13 Spielen sowie 12:4 Punkten auf dem zweiten Rang etablieren. Ein Sieg in Heiden ist Pflicht, um den Rückstand von drei Zählern zum Tabellenführer VfL Ahaus V nicht größer werden zu lassen. Mit Tim Rybarczyk und Dieter Kreuznacht stehen allerdings zwei Stammkräfte aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Hinter Dinah Kock sowie Bernhard Papenbrock gehen Bernd Krug und Ludger Schwaag im unteren Paarkreuz auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 03.10.2010 gegen SuS Stadtlohn IV

Merfeld (mast). Nach drei Siegen kassierten die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld IV am vierten Spieltag der dritten Kreisklasse Gruppe zwei die erste Saisonniederlage. Ohne die etatmäßige Nummer eins, Tim Rybarczyk (Urlaub), verlor das Quartett in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gegen den SuS Stadtlohn IV mit 3:7. In der Tabelle vergrößerte sich der Rückstand des weiterhin Zweitplatzierten (27.13 Partien/12:4 Zähler) zum Spitzenreiter VfL Ahaus V auf drei Punkte.

Bis zum zwischenzeitlichen 3:3-Unentschieden konnten die Gastgeber das Spiel noch ausgeglichen gestalten. Die nachfolgenden vier Einzel wurden vom SuS-Team gewonnen. Dinah Kock und Silke Stegehake entschieden jeweils eine Begegnung für sich. Den ersten Merfelder Sieg steuerte das Doppel Dieter Kreuznacht/Bernhard Papenbrock nach einem 0:2-Satzrückstand durch ein 5:11, 9:11, 12:10, 11:9 und 11:8 bei.

Vorbericht zum Spiel am 03.10.2010 gegen SuS Stadtlohn IV

Merfeld (mast). Den vierten Sieg im vierten Spiel peilen die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Gruppe drei an. Am Sonntag empfängt das Quartett um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule den SuS Stadtlohn IV. Die Gastgeber belegen den zweiten Tabellenplatz, während die SuS-Truppe Position vier einnimmt. Auch wenn Spitzenspieler Tim Rybarczyk urlaubsbedingt nicht zur Verfügung steht, wollen Dinah Kock, Dieter Kreuznacht, Bernhard Papenbrock und Silke Stegehake die nächsten Zähler einfahren.

Bericht zum Spiel vom 26.09.2010 beim TV Vreden IV

Merfeld (mast).Dritter Sieg in der dritten Partie: Jugend 70 Merfeld IV hat gemeinsam mit dem VfL Ahaus V die Tabellenführung in der dritten Kreisklasse Staffel zwei übernommen. Lediglich das bessere Spielverhältnis spricht für Ahaus (26:4) und gegen das Jugend 70-Quartett (24:6). Beim TV Vreden IV kamen Dinah Kock, Bernhard Papenbrock, Silke Stegehake und Ludger Schwaag zu einem ungefährdeten 10:0-Erfolg. Lediglich Dinah Kock verlor einen Satz. Nach nur 1 1/2 Stunden waren die zwei Doppel- und acht Einzelbegegnungen beendet.

Vorbericht zum Spiel am 26.09.2010 beim TV Vreden IV

Merfeld (mast). Nur sechs Tage nach dem 8:2-Heimerfolg gegen den TV Vreden II trifft Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel drei erneut auf ein Team des Klubs. Am Sonntag um 10 Uhr befindet sich die TVV-Viertvertretung in der Gastgeberrolle.
Der Tabellenletzte kassierte bislang zwei 0:10-Klatschen. „Trotzdem dürfen wir den Gegner nicht unterschätzen, denn Vreden spielte bislang gegen zwei der stärksten Teams“, berichtete Ludger Schwaag, der mit Dinah Kock, Bernhard Papenbrock und Silke Stegehake auf Punktejagd gehen wird. Die Stammspieler Tim Rybarczyk (Urlaub) und Dieter Kreuznacht (private Gründe) fehlen. Trotz alledem deutet die Tabellenkonstellation auf einen Auswärtssieg hin. Das Jugend 70-Quartett nimmt mit 14:6 Siegen und 7:1 Punkten Rang drei ein, während der TV Vreden IV die rote Laterne des Schlusslichtes besitzt (0:20/0:8).

Bericht zum Spiel vom 20.09.2010 gg TV Vreden II

Merfeld (mast). Durch einen 8:2-Heimsieg im Nachholspiel gegen den TV Vreden II hat sich Jugend 70 Merfeld IV in der Spitzengruppe der dritten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe drei festgesetzt. Nach zwei Partien belegt das Quartett mit 14:6 Partien und 7:1 Punkten den dritten Platz.

Gegen die Reserve aus Vreden verlief das Aufeinandertreffen nur bis zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung der Gastgeber ausgeglichen. Dieter Kreuznacht/Heike Eistrup behaupteten sich in fünf Sätzen, während Tim Rybarczyk/Dinah Kock im Entscheidungsdurchgang verloren. Im oberen Paarkreuz punkteten anschließend sowohl Rybarczyk als auch Kock mit 3:1-Erfolgen. Zwar verlor Kreuznacht anschließend sein Einzel, doch die restlichen fünf Begegnungen wurden von den Jugend 70-Akteuren siegreich beendet.

Stegehake bewies Nervenstärke und behielt trotz eines 0:2-Satzrückstandes noch im letzten Durchgang mit 12:10 die Oberhand. Weniger Mühe hatten Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Heike Eistrup ihre zweiten Einzel erfolgreich abzuschließen.

Vorbericht zum Spiel am 20.09.2010 gg TV Vreden II

Merfeld (mast). Das Heimspiel von Jugend 70 Merfeld IV in der dritten Kreisklasse Staffel B gegen den TV Vreden II wurde kurzfristig auf Montag, 20.09. verlegt. Der erste Aufschlag in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule erfolgt um 19.30 Uhr. Tim Rybarczyk, Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Heike Eistrup befinden sich gegen den Tabellenvorletzten in der Favoritenrolle. Nach dem 6:4-Auftaktsieg gegen den SuS Hochmoor VI sollen die nächsten zwei Zähler eingefahren werden, um sich frühzeitig in der Spitzengruppe festzusetzen.

Bericht zum 1. Spiel vom 05.09.2010 gg SuS Hochmoor VI

Merfeld (mast). Dagegen kam die Merfelder Viertvertretung in der dritten Kreisklasse Staffel zwei zu einem 6:4-Heimsieg gegen den SuS Hochmoor VI und belegt direkt Position zwei. Überragender Akteur in Reihen der Gastgeber war Dieter Kreuznacht. Die Merfelder Nummer drei punktete im unteren Paarkreuz doppelt. Jeweils einen Zähler steuerten Tim Rybarczyk, Dinah Kock und Ludger Schwaag bei. Für den ersten Jugend 70-Erfolg sorgten Rybarczyk/Kock, während Kreuznacht/Schwaag trotz eines zwischenzeitlichen 2:1-Satzvorsprungs noch im fünften Durchgang mit 8:11 unterlagen.

Vorbericht zum 1. Spiel am 05.09.2010 gg SuS Hochmoor VI

Merfeld (mast). Mit einem Heimspiel am Sonntag um 10 Uhr gegen das neu angemeldete Team vom SuS Hochmoor VI startet die Jugend 70-Viertvertretung in die Saison der dritten Kreisklasse Gruppe zwei. Das Ziel ist klar: „Wir wollen in der Hinrunde einen der ersten drei Plätze belegen, um dann in der zweiten Serie gegen die stärksten Mannschaften um den Aufstieg spielen zu können“, verkündete Merfelds Kapitän Tim Rybarczyk, der das Quartett auch zum Saisonstart anführen wird. Dinah Kock, Dieter Kreuznacht und Gabriele Wissing gehen außerdem auf Punktejagd. „Für uns zählt gleich am ersten Spieltag nur ein Sieg“, so Rybarczyk, „um uns für die nachfolgenden acht Begegnungen eine gute Ausgangsposition zu verschaffen“.

Copyright © 2010, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld