3.Herren-Berichte-11-12-Tischtennis-Jugend70Merfeld
3. Herren - Vor- und Spielberichte 2011/12
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
Bericht zum Spiel vom 24.03.2012 gg SuS Stadtlohn III

Merfeld (mast). Mit einer 0:9-Heimpackung gegen den SuS Stadtlohn III schloss Jugend 70 Merfeld III die Saison in der zweiten Kreisklasse Staffel B als Achter (82:110/8:20) ab. Bereits vor dieser Begegnung war der Abstieg nicht mehr zu verhindern, so dass die abschließende Partie nur noch statistische Bedeutung hatte.

Ohne Spitzenspieler Dirk Assenkamp und Kapitän Norbert Kreuznacht waren die Gastgeber ohne jegliche Chance. Stephan Roß , Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Phillip Assenkamp sowie die Ersatzspieler aus der Viertvertretung, Nico Merschmöller und Linus Kreuznacht, gewannen lediglich fünf Sätze.

Vorbericht zum Spiel am 24.03.2012 gg SuS Stadtlohn III

Merfeld (mast). Nur noch statistische Bedeutung hat das letzte Punktspiel für die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III. Am Samstag empfängt das Sextett um 16.30 Uhr den SuS Stadtlohn III.

Die Gastgeber sind mit 82:101 Partien sowie 8:18 Zählern auf dem siebten Platz zu finden. Selbst mit einem Erfolg über die SuS-Drittvertretung könnte der Vier-Punkte-Rückstand auf den abschließenden Gegner nicht mehr aufgeholt werden. Trotz alledem wollen sich Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Phillip Assenkamp, Ludger Schwaag und Linus Kreuznacht (die letzten beiden als Ersatz für den krankheitsbedingt fehlenden Spitzenspieler Dirk Assenkamp und privat verhinderten Mannschaftsführer Norbert Kreuznacht) mit einem Erfolg aus der Saison verabschieden. Das Hinspiel wurde mit 9:6 gewonnen.

Bericht zum Spiel vom 17.03.2012 beim TuS Sythen I

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III warten weiterhin auf den fünften Saisonerfolg. Am 13. Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B verlor das Sextett von Kapitän Norbert Kreuznacht beim Tabellenzweiten TuS Sythen mit 6:9. Durch die neunte Niederlage bleiben die Gäste mit 82:101 Begegnungen sowie 8:18 Zählern auf dem siebten Platz.

Obwohl das Jugend 70-Team mit Dirk Assenkamp und Stephan Roß auf das obere Paarkreuz verzichten musste, lag durchaus eine Überraschung in der Luft. Phillip Assenkamp gewann als einziger Merfelder beide Einzel. Jeweils einen Erfolg steuerten Dinah Kock, Norbert Kreuznacht, Ludger Schwaag und Adrian Assenkamp bei. Einzig Linus Kreuznacht blieb ohne Sieg. Mitentscheidend für die Niederlage waren die drei verlorenen Eingangsdoppel von Kock/Norbert Kreuznacht, Assenkamp/Assenkamp und Schwaag/Linus Kreuznacht.

Vorbericht zum Spiel am 17.03.2012 beim TuS Sythen I

Merfeld (mast). Nach der unglücklichen 7:9-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen den Spitzenreiter der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Staffel B, TTC Gronau II, wartet auf Jugend 70 Merfeld III die nächste schwere Aufgabe. Am Samstag gastiert der Tabellensiebte (76:92 Partien/8:16 Zähler) um 17 Uhr beim Zweitplatzierten TuS Sythen (101:68/18:8). Nicht zuletzt aufgrund der Tabellensituation und der deutlichen 2:9-Hinspielniederlage befinden sich die Gäste in der Außenseiterrolle.

Mit Dirk Assenkamp und Stephan Roß fallen auch noch die beiden Akteure des oberen Paarkreuzes aus. Trotzdem wollen sich Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht, Phillip Assenkamp und Ersatzspieler Ludger Schwaag so teuer wie möglich verkaufen. Welcher Akteur das Team an Position sechs komplettiert, entscheidet sich erst beim Training am Freitag.

Bericht zum Spiel vom 10.03.2012 gg TTC Gronau II

Mit zwei Einzelerfolgen gegen Tabellenführer TTC Gronau II war Dinah Kock die erfolgreichste Spielerin der 3. Mannschaft, die wiederum mit 7:9 unterlag. Spielerin des 6. Spieltages

Merfeld (mast). Kurz vor einer Überraschung standen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am zwölften Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B: Drei Stunden lieferten sich die Gastgeber mit dem souveränen Spitzenreiter TTC Gronau II einen spannenden Kampf.

Am Ende hatte das Jugend 70-Sextett jedoch mit 7:9 das Nachsehen und bleibt auf dem siebten Tabellenplatz (76:92 Spiele/8:16 Zähler). Mitentscheidend für die Niederlage waren drei Niederlagen in den vier Doppelbegegnungen. Nur Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp punkteten beim 0:2-Zwischenstand. Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht verspielten einen 2:1-Satzvorsprung und unterlagen noch im fünften Durchgang mit 7:11, während Stephan Roß/Dinah Kock zwei Vier-Satz-Niederlagen einstecken mussten. In den Einzeln punktete Kock im mittleren Paarkreuz doppelt. Jeweils einen Zähler steuerten Roß, Kreuznacht sowie die Assenkamp-Brüder Adrian und Phillip bei.

Vorbericht zum Spiel am 10.03.2012 gg TTC Gronau II

Merfeld (mast). Als krasser Außenseiter geht Jugend 70 Mefeld III am Sonntag um 10 Uhr in die Heimpartie gegen den TTC Gronau II. Am zwölften Spieltag empfängt der Tabellensiebte (69:83 Begegnungen/8:14 Punkte) den souveränen Spitzenreiter (91:52/19:3). Nicht zuletzt aufgrund der 4:9-Hinspielniederlage ist die Favoritenrolle eindeutig verteilt.
Trotzdem wollen sich Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp so teuer wie möglich verkaufen. Das gelang bereits am vergangenen Samstag, als das Jugend 70-Sextett beim Zweitplatzierten VfL Ahaus V nur knapp mit 7:9 das Nachsehen hatte.

Bericht zum Spiel vom 03.03.2012 beim VfL Ahaus V
Trotz zwei Einzelerfolge von Dirk Assenkamp verlor die dritte Mannschaft beim Tabellenzweiten VfL Ahaus V denkbar knapp mit 7:9. Dirk verbesserte seinen TTR-Wert um 23 Punkte und ist Spieler des 6. Spieltages.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Drei Stunden kämpften die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am zwölften Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B, um beim Zweitplatzierten VfL Ahaus V für eine Überraschung zu sorgen. Am Ende musste sich der Tabellensiebte jedoch mit 7:9 geschlagen geben. Die Gäste hatten den Grund für die Niederlage schnell gefunden. Von den vier Doppelpartien wurde nur eine Begegnung gewonnen.

Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp behielten nach vier Sätzen die Oberhand und sorgten für das zwischenzeitliche 1:2. Zuvor unterlagen Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht sowie Stephan Roß/Dinah Kock. In der alles entscheidenden letzten Partien hatten Roß/Kock ebenfalls das Nachsehen. Dirk Assenkamp und Phillip Assenkamp waren mit jeweils zwei Einzelerfolgen die überragenden Jugend 70-Spieler. Adrian Assenkamp sowie Dinah Kock steuerten einen Zähler bei. Pech hatte dagegen Norbert Kreuznacht, der beide Partien im Entscheidungsdurchgang verlor.
Vorbericht zum Spiel am 03.03.2012 beim VfL Ahaus V

Merfeld (mast). Nach einer vierwöchigen Zwangspause greifen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am Samstag um 16 Uhr wieder in das Meisterschaftsgeschehen der zweiten Kreisklasse Staffel B ein. Die Reise des Tabellensiebten (62:74 Partien/8:12 Punkte) führt zum Zweitplatzierten VfL Ahaus V (84:61/15:7).

Nach der deutlichen 3:9-Hinspielniederlage wollen sich Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp diesmal besser aus der Affäre ziehen. Philipp Assenkamp möchte zudem seine bislang makellose Rückrunden-Einzelbilanz (4:0) im unteren Paarkreuz weiter ausbauen. Gleiches gilt für das Doppel Roß/Kock. Nach der Weihnachtspause gewann das Duo sämtliche vier Begegnungen.

Bericht zum Spiel vom 05.02.2012 beim SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). Mit einem 9:7-Auswärtssieg gegen das noch sieglose Tabellenschlusslicht SuS Hochmoor II haben die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III den Kontakt zum Mittelfeld in der zweiten Kreisklasse Gruppe B wieder hergestellt. Das Sextett bleibt durch den Sieg zwar mit 62:74 Partien sowie 8:12 Punkten auf dem siebten Platz, konnte den Rückstand auf den zum Klassenerhalt notwendigen Rang fünf auf drei Zähler verkürzen.

Drei Stunden mussten die Gäste um den vierten Saisonsieg kämpfen, der nach einem zwischenzeitlichen 4:6-Rückstandes aufgrund einer großen Energieleistung eingefahren wurde. Dinah Kock (Spielerin des Spieltages) und Norbert Kreuznacht waren mit jeweils zwei Einzelsiegen die herausragenden Jugend 70-Akteure. Jeweils einen Einzelsieg steuerten Stephan Roß sowie Adrian Assenkamp bei. Dinah Kock/Stephan Roß gewannen zwei Doppel. Für die anfängliche 1:0-Führung hatten Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht gesorgt.

Vorbericht zum Spiel am 05.02.2012 beim SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). Eigentlich befindet sich Jugend 70 Merfeld III im zehnten Punktspiel der zweiten Kreisklasse Gruppe B am Sonntag um 11 Uhr beim SuS Hochmoor II in der eindeutigen Favoritenrolle. Doch die Gäste, mit 53:67 Partien sowie 6:12 Zählern auf Rang sieben zu finden, haben vor dem Duell beim Schlusslicht der Liga mit personellen Problemen zu kämpfen.
Im Hinblick auf den Klassenerhalt zählen nur zwei Punkte, so dass die Jugend-Akteure mit aller Macht versuchen werden, eine schlagkräftige Truppe an die Tische zu schicken. Bislang stehen nur die Einsätze von Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Dieter Kreuznacht und Tim Rybarczyk (aus der vierten Mannschaft) fest.

Bericht zum Spiel vom 22.01.2012 gg SC Südlohn I

Merfeld (mast). Nur eine Woche nach dem 9:6-Sieg zum Rückrundenauftakt beim Tabellendritten der zweiten Kreisklasse Gruppe B, TV Vreden, unterlag Jugend 70 Merfeld III im ersten Heimspiel des Jahres 2012 gegen den Viertplatzierten SC Südlohn mit 6:9. Trotz des Fehlens der Stammspieler Adrian Assenkamp und Norbert Kreuznacht hielten die Gastgeber die Partie lange Zeit offen. Erst beim Stand von 6:7 setzte sich das SC-Sextett entscheidend ab und behielt nach drei Stunden sowie fünf Minuten die Oberhand.

Stephan Roß und Phillip Assenkamp (zum zweiten Mal in Folge "Spieler des Spieltages") waren mit jeweils zwei Einzelerfolgen die überragenden Jugend 70-Akteure. Spitzenspieler Dirk Assenkamp verließ einmal den Tisch als Gewinner. Für den ersten Merfelder Punkt sorgten Stephan Roß/Dinah Kock durch einen 3:2-Erfolg. Die beiden Ersatzspieler aus der Viertvertretung, Dieter Kreuznacht sowie Tim Rybarczyk, verspielten im Doppel eine zwischenzeitliche 2:0-Satzführung und verloren noch mit 11:6, 12:10, 9:11, 1:11 und 7:11. In den Einzeln des unteren Paarkreuzes war das Duo chancenlos und gewann in vier Begegnungen lediglich drei Durchgänge. In der Tabelle bleibt das Jugend 70-Team mit 53:67 Partien und 6:12 Punkten auf Position sieben.

Vorbericht zum Spiel am 22.01.2012 gg SC Südlohn I

Merfeld (mast). Nach dem überraschenden 9:6-Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten TV Vreden wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III auch im zweiten Rückrundenspiel doppelt punkten. Am Sonntag um 10 Uhr gibt der Viertplatzierte der zweiten Kreisklasse Gruppe B, SC Südlohn, seine Visitenkarte in der Kardinal-von-Galen-Sporthalle ab. Die Gastgeber nehmen mit 47:58 Partien sowie 6:10 Punkten Position sieben ein.
Nach der deutlichen 4:9-Hinspielniederlage hofft Jugend 70-Kapitän Norbert Kreuznacht, „dass wir die Begegnung diesmal etwas ausgeglichener gestalten können. Trotzdem bleibt für mich Südlohn der Favorit.“ Adrian Assenkamp und Norbert Kreuznacht stehen aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Dafür kommen Dieter Kreuznacht sowie Tim Rybarczyk aus der Viertvertretung zum Einsatz. An den Positionen eins bis vier gehen Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock und Philip Assenkamp auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 22.01.2012 beim TV Vreden I

Merfeld (mast). Mit einem überraschenden 9:6-Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten TV Vreden sind die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III in die Rückrunde der zweiten Kreisklasse Gruppe B gestartet. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht sowie Phillip Assenkamp feierten ihren dritten Sieg im achten Spiel. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war für die zwei Zähler verantwortlich.

Phillip Assenkamp gewann als einziger Jugend 70-Spieler beide Einzel und wurde damit "Spieler des Spieltages", während Dirk Assenkamp, Adrian Assenkamp, Kock, Roß und Kreuznacht jeweils einen Erfolg beisteuerten. Für die ersten zwei Punkte sorgten Roß/Kock (11:7 im fünften Durchgang) und Dirk Assenkamp/Kreuznacht. In der Tabelle bleibt das Sextett mit 47:58 Partien sowie 6:10 Punkten auf dem siebten Rang.

Vorbericht zum Spiel am 22.01.2012 beim TV Vreden I

Merfeld (mast). Mit einem Auswärtsspiel beim TV Vreden starten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am Sonntag um 10 Uhr in die Rückrunde der zweiten Kreisklasse Gruppe B. Während die Gäste am vergangenen Wochenende aufgrund von nur noch acht Teams in der Staffel spielfrei hatten, kam der erste Gegner im Jahr 2012 an eigenen Tischen nicht über ein 8:8-Unentschieden gegen den SuS Stadtlohn III hinaus. Das TV-Team belegt mit 62:57 Partien und 10:6 Punkten den zweiten Rang, während das Sextett von Kapitän Norbert Kreuznacht Position sieben (38:52/4:10) einnimmt.

Nicht zuletzt aufgrund der 7:9-Hinspielniederlage sowie der Tabellenkonstellation sieht Kreuznacht sein Team in der Außenseiterrolle. „Mit ein wenig Glück ist vielleicht ein Remis möglich.“ Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp gehen auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 26.11.2011 beim SuS Stadtlohn III

Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III gewannen zwar zum Abschluss der Hinrunde in der zweiten Kreisklasse Gruppe B das Auswärtsspiel beim SuS Stadtlohn III 9:6, doch trotz des dritten Saisonerfolgs konnte sich das Sextett mit 47:55 Partien und 6:10 Punkten nicht vom siebten Tabellenplatz verbessern.

Die Gäste legten einen fulminanten Schlussspurt hin, holten einen zwischenzeitlichen 5:6-Rückstand noch auf und bewiesen Nervenstärke. Drei der vier Partien, die im fünften Durchgang entschieden wurden, wurden von den Jugend 70-Akteuren gewonnen.

Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp und Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht fuhren 3:2-Erfolge ein. In den anschließenden Einzeln behielten Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp jeweils zweimal die Oberhand. Einen Erfolg steuerte Dinah Kock bei.

Vorbericht zum Spiel am 26.11.2011 beim SuS Stadtlohn III

Merfeld (mast). Seit drei Begegnungen warten die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III auf den dritten Saisonsieg. Am Samstag besteht dazu um 15 Uhr beim SuS Stadtlohn III die letzte Hinrunden-Möglichkeit.

Durch einen Erfolg könnten sich die auf Rang sieben platzierten Gäste (38:49 Partien/4:10 Punkten) am letzten Gegner (45:48/6:8) in diesem Jahr sogar noch vorbeiziehen. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp wollen sich mit zwei Zählern in die sechswöchige Winterpause verabschieden.

Bericht zum Spiel vom 19.11.2011 gg TuS Sythen I

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III müssen in der zweiten Kreisklasse Gruppe B weiterhin auf den dritten Saisonsieg warten. Am siebten Spieltag unterlag das Sextett gegen den Tabellenzweiten TuS Sythen 2:9, bleibt trotz der fünften Niederlage jedoch mit 38:49 Partien sowie 4:10 Zählern auf dem siebten Rang.

Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp gewannen beim Stand von 0:2, Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht und Stephan Roß/Dinah Kock hatten zuvor deutlich nach drei Sätzen verloren, ihre Partie trotz eines zwischenzeitlichen 1:2-Satzrückstandes noch im fünften Durchgang mit 11:8. Für den zweiten Jugend 70-Erfolg sorgte Norbert Kreuznacht, der im unteren Paarkreuz ebenfalls einen 3:2-Sieg nach Hause brachte.

Vorbericht zum Spiel am 19.11.2011 gg TuS Sythen I

Merfeld (mast). Nach der 4:9-Auswärtsniederlage am vergangenen Samstag beim Spitzenreiter der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe B, TTC Gronau II, wartet auf Jugend 70 Merfeld III am Sonnabend der nächste schwere Gegner. In der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule gibt der TuS Sythen ab 16.30 Uhr seine Visitenkarte ab.

Die Gäste belegen mit 55:37 Partien und 9:5 Punkten den zweiten Tabellenplatz, während das Jugend 70-Sextett auf Position sieben (46:55/4:8) zu finden ist. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Philipp Assenkamp befinden sich zwar in der Außenseiterrolle, wollen jedoch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für eine Überraschung sorgen.

Bericht zum Spiel vom 12.11.2011 beim TTC Gronau II

Mit einem Doppel- und Einzelsieg über den Favoriten Ralf Beck konnte Adrian Assenkamp zwei Punkte bei der 4:9 Niederlage beim Tabellenführer TTC Gronau II beitragen. Er verbesserte seinen TTR-Wert um 18 Zähler und ist damit Spieler des 7. Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einer 4:9-Niederlage im Gepäck mussten die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III die Heimreise vom Gastspiel gegen den TTC Gronau II antreten. Beim Spitzenreiter der zweiten Kreisklasse Staffel B waren Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Philipp Assenkamp letztlich ohne Chance, obwohl die Gäste das Aufeinandertreffen bis zum zwischenzeitlichen 3:3-Unentschieden offen gestalten konnten. Anschließend war der Tabellenführer für den Siebten (36:40 Partien/4:8 Zähler) zu stark. Adrian Assenkamp/Philipp Assenkamp gewannen ihre Doppelpartie. In den nachfolgenden Einzeln waren Dirk Assenkamp, Adrian Assenkamp und Dinah Kock erfolgreich.

Vorbericht zum Spiel am 12.11.2011 beim TTC Gronau II

Merfeld (mast). Die Tischtenisakteure von Jugend 70 Merfeld III stehen am sechsten Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B vor einer hohen Auswärtshürde.

Am Samstag um 17 Uhr gastieren Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Phillip Assenkamp beim überraschenden Spitzenreiter TTC Gronau II (44:20 Partien/9:1 Punkte). Das Jugend 70-Sextett belegt mit 32:21 Begegnungen sowie 4:6 Zählern Position sechs. Zwar gewannen die Gäste das bislang letzte Aufeinandertreffen zu Jahresbeginn in Merfeld mit 9:6, doch haben sich beide Teams personell stark verändert.

Bericht zum Spiel vom 23.10.2011 gg VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III konnten ihre kleine Erfolgsserie in der zweiten Kreisklasse Gruppe B nicht fortsetzen. Nach den Erfolgen gegen den SuS Hochmoor II (9:1) und SuS Legden III (9:3) verlor das Sextett trotz Bestbesetzung in der Kardinal-von-Galen-Sporthalle gegen den VfL Ahaus V mit 3:9. In der Tabelle bedeuten 32:31 Partien sowie 4:6 Punkten den sechsten Rang.

Die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste fiel bereits in den drei Eingangsdoppeln, denn nur Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht behielten die Oberhand. Stephan Roß /Dinah Kock waren ebenso chancenlos wie Avdi Alicki/Adrian Assenkamp. In den anschließenden Einzeln entschieden Kock und Dirk Assenkamp jeweils eine Partie für sich. Pech hatte Dirk Assenkamp in seinem ersten Einzel, das die Merfelder Nummer zwei gegen Richard Averkamp trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Satzführung noch verlor. Auch Norbert Kreuznacht befand sich gegen Alexander Benkhoff bereits auf der Siegerstraße, unterlag allerdings mit 11:7, 11:4, 11:13, 5:11 und 9:11.

Vorbericht zum Spiel am 23.10.2011 gg VfL Ahaus IV

Merfeld (mast). Nach den beiden Siegen gegen den SuS Hochmoor II (9:1) und beim SuS Legden III (9:3) wollen die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am fünften Spieltag der zweiten Kreisklasse Gruppe B den dritten Erfolg hintereinander einfahren.

Am Sonntag um 10 Uhr empfängt der Tabellensechste (29:22 Partien/4:4 Punkte) den Fünftplatzierten VfL Ahaus V (36:28/5:5). Erst zum zweiten Mal in dieser Saison wird die Nummer eins, Avdi Alicki, mitwirken. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp und Norbert Kreuznacht kommen außerdem zum Einsatz. Phillip Assenkamp fehlt aus privaten Gründen.

Bericht zum Spiel vom 15.10.2011 beim SuS Legden III

Merfeld (mast). Die Spieler von Jugend 70 Merfeld III haben sich endgültig aus dem Tabellenkeller der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe B verabschiedet. Nach dem 9:1-Heimsieg gegen das Schlusslicht SuS Hochmoor II wurde mit dem 9:3-Erfolg beim SuS Legden III auch das erste Auswärtsspiel gewonnen. In der Tabelle bedeuten 29:22 Partien sowie 4:4 Punkte den sechsten Platz.

Mit den Drei-Satz-Erfolgen von Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht und Adrian Assenkamp(Phillip Assenkamp wurde der Grundstein zum Erfolg schon in den Eingangsdoppeln gelegt. Stephan Roß/Dieter Kreuznacht kassierten eine 1:3-Niederlage. In den anschließenden neun Einzeln mussten sich Dirk Assenkamp sowie Roß lediglich Legdens Spitzenspieler Josef Elsner geschlagen geben, behaupteten sich jedoch mühelos gegen Guido Hartwig. Adrian Assenkamp sorgte im mittleren Paarkreuz für zwei Siege, während Norbert Kreuznacht, Phillip Assenkamp und Dieter Kreuznacht den Tisch einmal als Gewinner verließen.

Vorbericht zum Spiel am 15.10.2011 beim SuS Legden III

Merfeld (mast). Mit einem Auswärtssieg am Samstag um 16.30 Uhr beim bislang noch sieglosen SuS Legden III wollen sich die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III im Mittelfeld der zweiten Kreisklasse Gruppe B festsetzen. Eigentlich eine durchaus machbare Aufgabe, denn die Gäste sammelten durch den ersten Saisonsieg am vergangenen Sonntag gegen den SuS Hochmoor II (9:1) neues Selbstvertrauen und verbesserten sich auf den siebten Platz (20:19 Spiele/4:2 Punkte).

Die Vorzeichen stehen allerdings nicht so gut, denn Dinah Kock muss parallel in der Reserve aushelfen. Hinter dem Es werden Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht, Phillip Assenkamp und Dieter Kreuznacht (aus der vierten Mannschaft) zum Einsatz kommen. „Da wir nicht komplett antreten können, sind die Chancen auf zwei Punkte geringer“, stellt Kapitän Kreuznacht fest.

Bericht zum Spiel vom 09.10.2011 gg SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III sind nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn in der zweiten Kreisklasse Gruppe B angekommen. Am dritten Spieltag gewannen Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Philip Assenkamp gegen das Schlusslicht SuS Hochmoor II mit 9:1. Die Gäste mussten auf das komplette obere Paarkreuz verzichten und traten zudem nur mit fünf Spielern an. Die einzige Niederlage kassierte Adrian Assenkamp im mittleren Paarkreuz. Dirk Assenkamp punktete zweimal, während Roß, Kock, Kreuznacht und Phillip Assenkamp einen Einzelerfolg beisteuerten. Der Grundstein zum ersten doppelten Punktgewinn wurde durch die Siege von Roß/Kock, Dirk Assenkamp/Kreuznacht und Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp in den Eingangsdoppeln gelegt. In der Tabelle verbesserte sich das Sextett mit 20:19 Partien sowie 2:4 Zählern auf Position sieben.

Vorbericht zum Spiel am 09.10.2011 gg SuS Hochmoor II

Merfeld (mast). „Es wird Zeit, die ersten Punkte einzufahren“, stellt Norbert Kreuznacht, Kapitän von Jugend 70 Merfeld III, im Vorfeld des Heimspiels am Sonntag um 10 Uhr gegen den SuS Hochmoor II klar. In der zweiten Kreisklasse Gruppe B verloren die Gastgeber bislang beide Partien – zuletzt beim SC Südlohn mit 4:9 und belegen Position sieben.

Nicht besser erging es bislang der Bezirksklassen-Reserve, die schon dreimal gefordert war und ebenfalls noch auf den ersten Zähler wartet. „Auch wenn wir nur den Tabellenletzten empfangen, steht uns eine sehr schwere Aufgabe bevor“, weiß Kreuznacht. Wie schon in Südlohn muss das Jugend 70-Sextett auf Spitzenspieler Avdi Alicki verzichten. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Philipp Assenkamp gehen auf Punktejagd.

Bericht zum Spiel vom 01.10.2011 beim SC Südlohn I

Merfeld (mast). Auch nach dem zweiten Spieltag in der zweiten Tischtennis-Kreisklasse Gruppe B wartet Jugend 70 Merfeld III noch auf den ersten Punktgewinn. Beim SC Südlohn kassierte das ohne Spitzenspieler Avdi Alicki angetretene Jugend 70-Sextett eine 4:9-Niederlage. Ausschlaggebend für das am Ende deutliche Resultat waren die verlorenen drei Anfangsdoppel durch Stephan Roß/Dinah Kock, Dirk Assenkamp/Norbert Kreuznacht und Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp. In den nachfolgenden Einzeln punkteten Dirk Assenkamp, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht sowie Stephan Roß jeweils einmal. 11:18 Begegnungen sowie 0:4 Zähler bedeuten den siebten Tabellenplatz.

Vorbericht zum Spiel am 01.10.2011 beim SC Südlohn I

Merfeld (mast). Nach der 7:9-Heimniederlage im ersten Saisonspiel gegen den TV Vreden befinden sich die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III auch am Samstag vor einer schweren Aufgabe. Das Sextett gastiert um 15.30 Uhr beim SC Südlohn, der sich zum Auftakt der zweiten Kreisklasse Gruppe B mit 9:6 gegen den Titelmitfavoriten TuS Sythen durchsetzte. Mit Avdi Alicki steht den Gästen zudem die etatmäßige Nummer eins nicht zur Verfügung. Dirk Assenkamp, Stephan Roß, Dinah Kock, Adrian Assenkamp, Norbert Kreuznacht und Philipp Assenkamp wollen sich trotz der Außenseiterrolle so achtbar wie möglich aus der Affäre ziehen und versuchen, das eine oder andere Doppel sowie Einzel für sich zu entscheiden.

Bericht zum Spiel vom 25.09.2011 gg TV Vreden

Merfeld (mast). Mit einer 7:9-Heimniederlage gegen den TV Vreden sind die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III in die Saison der zweiten Kreisklasse Gruppe B gestartet und nehmen zunächst Position sieben ein. Zwei Stunden und 45 Minuten lieferten sich beide Teams einen packenden Kampf, der am Ende verdient und erfolgreich von den Gästen beendet wurde. Stephan Roß und Phillip Assenkamp gewannen als einzige Jugend 70-Spieler beide Einzel. In den übrigen acht Einzeln behielt nur Dirk Assenkamp einmal die Oberhand. Von den drei Eingangsdoppeln siegten Avdi Alicki/Dirk Assenkamp (12:10 im Entscheidungsdurchgang) und Adrian Assenkamp/Phillip Assenkamp. Stephan Roß/Dinah Kock kassierten eine 2:3-Niederlage.

Vorbericht zum Spiel am 25.09.2011 gg TV Vreden

Merfeld (mast). Nach einem spielfreien Wochenende zum Saisonauftakt sind die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld III am Sonntag das erste Mal in der zweiten Kreisklasse Gruppe B gefordert. Ab 10 Uhr gibt der TV Vreden, der sich im Nachholspiel gegen den ohne drei Stammspieler angetretenen SuS Stadtlohn III mit 9:4 durchsetzte, seine Visitenkarte in der Sporthalle der Kardinial-von-Galen-Grundschule ab.

Die Gastgeber verloren mit Hannes Böhnlein und Axel Claus zwei Leistungsträger an die Reserve (Kreisliga). Außerdem wird die eigentliche Nummer eins, Avdi Alicki, lediglich zwei bis drei Spiele pro Halbserie zur Verfügung stehen. Neben Dirk Assenkamp, Stephan Roß und Norbert Kreuznacht rückte Dinah Kock aus der Viertvertretung auf. Seine erste Saison im Jugend 70-Trikot absolvieren die beiden Brüder Adrian und Phillip Assenkamp.

Aufgrund der eingleisigen ersten Kreisklasse ab der Saison 2012/13 wird es am Ende der aktuellen Spielzeit einen erhöhten Abstieg aus der zweiten Kreisklasse geben. Auf das Jugend 70-Sextett wartet deshalb ein schweres Jahr. Doch das Team hat sich mit dem Erreichen des vierten oder fünften Tabellenplatzes ein ehrgeiziges Saisonziel gesteckt.

Gegen den TV Vreden kommt Alicki direkt zum Einsatz. Allerdings fehlt Norbert Kreuznacht aus privaten Gründen, so dass Phillip Assenkamp an Position sechs auf Punktejagd gehen wird.

 

Copyright © 2011, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld