1.Herren-Berichte-12-13-Tischtennis-Jugend70Merfeld
1. Herren - Vor- und Spielberichte 2012/13
Alle Mannschaften mit Links zu den Tabellen u. Bilanzen in "click-TT"
Bericht zum 2. Relegationsspiel vom 04.05.2013 beim TTC Werne 98 I
1. Herren bleibt auch im 4. Jahr Bezirksligist !
Mit zwei eindrucksvollen 9:5 Siegen über TuS Laer u. TTC Werne 98 in der Relegation der Bezirksliga-10. schafft die 1. Herren den Klassenerhalt. Herzlichen Glückwunsch
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennisakteure von Jugend 70 Merfeld werden auch im Spieljahr 2013/14 in der Bezirksliga aufschlagen. Das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken gewann die Abstiegsrelegationsrunde der drei Bezirksliga-Zehnten mit zwei Siegen. Nach dem 9:5-Erfolg beim TuS Laer wurde auch das Auswärtsspiel gegen den TTC Werne 98 mit 9:5 gewonnen.

Die beiden in der Rückrunde überragenden Jugend 70-Spieler, Raphael Schwaag und Damian Kleinert, stellten auch in Werne ihre aktuell herausragende Form unter Beweis und punkteten im oberen Paarkreuz jeweils zweimal. Kleinert, die eigentliche Nummer drei im Team der Gäste, vertrat den beruflich verhinderten Mathias Hemmer an der zweiten Position. Dominik Ebbing, Jürgen Heilken und Joachim Hüllen gewannen eine Partie. Zu Beginn setzten sich Schwaag/Marc Rybarczyk und Kleinert/Ebbing (11:9 im Entscheidungssatz) durch. Heilken/Hüllen waren dagegen ohne Chance.
Bericht zum 1. Relegationsspiel vom 26.04.2013 beim TuS Laer I

Volle Konzentration in Richtung Klassenerhalt: Mathias Hemmer gewann mit Jugend 70 Merfeld das erste Relegationsspiel beim TuS Laer mit 9:5.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga ist Jugend 70 Merfeld gegangen. Das Sextett um Kapitän Jürgen Heilken gewann das erste von insgesamt zwei Relegationsspielen beim Tabellenzehnten der Parallelstaffel, TuS Laer, mit 9:5. Damit reicht dem Jugend 70-Sextett am 4. Mai um 15 Uhr beim TTC Werne bereits ein Remis, um weiterhin in der höchsten Klasse des Bezirks Münster auf Punktejagd gehen zu dürfen.

Der Grundstein zum wichtigen Erfolg wurde bereits in den Anfangsdoppeln gelegt. Während sich Mathias Hemmer/Jürgen Heilken und Damian Kleinert/Dominik Ebbing mühelos durchsetzten, bewiesen Raphael Schwaag/Joachim Hüllen ihre Nervenstärke. Nach einer 2:0-Satzführung wurden die nachfolgenden beiden Durchgänge jeweils mit 10:12 verloren. Im entscheidenden letzten Satz behauptete sich die Merfelder Paarung mit 13:11. In den nachfolgenden Einzeln blieben Schwaag, Kleinert sowie Heilken ungeschlagen und steuerten jeweils zwei Siege bei. Dagegen verloren Hemmer und Ebbing beide Einzel. Eine Niederlage musste Hüllen verkraften.

Bericht zum Spiel vom 21.04.2013 gg TTC Dorsten I

Nach 13 Einzelsiegen in Folge kassierte Damian Kleinert (Jugend 70 Merfeld) wieder eine Niederlage.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Es ging nur noch um die „goldene Ananas“, doch die beiden Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld und TSC Dorsten lieferten sich am letzten Spieltag einen harten Kampf. Erst nach drei Stunden und 20 Minuten war die Begegnung mit einem leistungsgerechten 8:8-Unentschieden beendet.

Die Gastgeber müssen als Tabellendrittletzter nun nachsitzen und treffen im ersten von insgesamt zwei Relegationsspielen am Freitag um 20 Uhr auf den Zehntplatzierten der Parallelstaffel TuS Laer. Der zweite Vergleich mit dem TTC Werne findet am Samstag, 4.5. um 15.00 Uhr in Werne statt.

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Jugend 70-Akteure gegen den Gast aus Dorsten. Eine 3:1-Führung zu Beginn ließ auf einen Heimerfolg hindeuten, doch nach dem anschließenden 4:7-Rückstand besaß das TSC-Sextett die größeren Siegchancen. Ausgerechnet Damian Kleinert/Dominik Ebbing sorgten im Schlussdoppel mit ihrem zweiten Rückrundenerfolg für die Punkteteilung. Als einziger Merfelder blieb Jürgen Heilken im Einzel ohne Niederlage und steuerte zwei Zähler bei. Jeweils einmal verließen Raphael Schwaag, Damian Kleinert (nach zuvor 13 gewonnenen Spielen) und Dominik Ebbing den Tisch als Gewinner. Am Anfang behaupteten sich die Eingangsdoppel Schwaag/Marc Rybarczyk sowie Heilken/Mathias Hemmer.

Bericht zum Spiel vom 13.04.2013 bei DJK Olympia Bottrop I
Joachim Hüllen erzielt als Ersatzspieler der 1. Mannschaft zwei wichtige Einzelsiege zum 8:8-Unentschieden beim Tabellensechsten DJK Olympia Bottrop und wird damit zum 2 x Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Bereits einen Spieltag vor dem Saisonende ist die Entscheidung gefallen: Durch das 8:8-Unentschieden beim Tabellensechsten DJK Olympia Bottrop verpasste Tischtennis-Bezirksligist Jugend 70 Merfeld die theoretische Chance auf den direkten Klassenerhalt, muss auf der anderen Seite jedoch (noch) nicht in die Bezirksklasse absteigen. Das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken bleibt auf dem Relegationsplatz zehn und hat im Kampf um den Verbleib nachzusitzen. Die Runde startet am 4. Mai.
Nur mit einem Erfolg und einem anschließenden Sieg am kommenden Sonntag daheim gegen den TSC Dorsten (10 Uhr) hätte das Jugend 70-Sextett noch die Chance auf den rettenden neunten Platz gehabt. Die Möglichkeiten waren durchaus vorhanden, denn beim Stand von 8:6 für die Gäste verlor Heilken unglücklich nach einer 2:1-Satzführung die nachfolgenden Durchgänge mit 10:12 sowie 9:11.

Die taktische Überlegung, den in der Rückrunde glücklosen Marc Rybarczyk nur im Doppel spielen zu lassen und im Einzel durch Joachim Hüllen im unteren Paarkreuz zu ersetzen, ging voll auf. Der 27-jährige gewann ebenso beide Einzel wie Damian Kleinert. Jeweils einen Erfolg steuerten Raphael Schwaag, Dominik Ebbing und Jürgen Heilken bei. Von den vier Doppelpartien wurde jedoch nur ein Spiel gewonnen. Lediglich Mathias Hemmer/Jürgen Heilken setzten sich durch, während Schwaag/Rybarczyk beide Begegnungen verloren.
Vorbericht zum Spiel am 13.04.2013 bei DJK Olympia Bottrop I
Merfeld (mast). Nach der dreiwöchigen Osterpause beginnt für die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld mit dem letzten Auswärtsspiel der Saison am Samstag um 18.30 Uhr beim Tabellensechsten DJK Olympia Bottrop der Schlussspurt im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Staffel eins. Noch ist alles möglich: Direkter Ligaverbleib, Teilnahme an der Relegationsrunde oder aber Abstieg in die Bezirksklasse. „Wir müssen versuchen, beide Partien zu gewinnen“, stellt Kapitän Jürgen Heilken klar.

Die Aufgaben sind durchaus lösbar, denn im Hinspiel reichte es gegen das Olympia-Sextett immerhin zu einem 8:8-Unentschieden (nach 6:2-Führung). Im letzten Punktspiel am 21. April wartet mit dem TSC Dorsten ein Team, das bereits den Klassenerhalt in der Tasche hat. Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Damian Kleinert, Dominik Ebbing, Marc Rybarczyk, Jürgen Heilken und Joachim Hüllen nehmen derzeit den Relegationsrang ein. Der Rückstand zum rettenden neunten Platz beträgt drei Punkte, wobei der SuS Stadtlohn nur noch eine Begegnung zu absolvieren hat. Auf der anderen Seite hat das Jugend 70-Sextett drei Zähler mehr als der Vorletzte TTV Hervest Dorsten.
Bericht zum Spiel vom 16.03.2013 beim TSSV Bottrop II

Dominik Ebbing (l.) und Damian Kleinert waren beim 9:7-Sieg in Bottrop an vier Erfolgen direkt beteiligt.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Zwei Spieltage vor dem Saisonende fehlt den Tischtennisakteuren von Jugend 70 Merfeld noch ein Punkt, um den direkten Abstieg aus der Bezirksliga Gruppe eins zu verhindern. Beim abgeschlagenen Schlusslicht TSSV Bottrop II sprang ein 9:7-Arbeitssieg heraus. Das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken belegt mit 134:162 Partien sowie 12:28 Zählern weiterhin den Relegationsrang zehn.

Der Rückstand zum rettenden neunten Platz beträgt vier Punkte. „Wir müssen beide Begegnungen gewinnen und unser Konkurrent SuS Stadtlohn muss sein letztes Spiel verlieren“, rechnet Heilken vor.

In Bottrop machte sich die Doppelumstellung bezahlt. Mathias Hemmer/Jürgen Heilken nahmen wieder die Spitzenposition ein und punkteten doppelt. Besonders umkämpft war die letzte Partie, die das Jugend 70-Duo nach einem 5:10-Rückstand im Entscheidungs-durchgang noch mit 12:10 gewann und damit den Gesamterfolg sicherstellte.

Auch Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk sowie Damian Kleinert/Dominik Ebbing (erster Rückrundensieg) verließen den Tisch als Sieger. In den Einzeln setzten sich sowohl Schwaag als auch Kleinert zweifach durch, während Ebbing einen Erfolg beisteuerte.

Bericht zum Spiel vom 10.03.2013 gg SuS Stadtlohn I
Merfeld (mast). Einen schweren Rückschlag im Kampf um den direkten Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe eins musste Jugend 70 Merfeld verkraften. Gegen den Tabellenneunten SuS Stadtlohn unterlagen die auf Position zehn zu findenden Gastgeber in eigener Halle mit 6:9. Da der Vorletzte TTV Hervest Dorsten überraschend punktete (8:8-Unentschieden beim SuS Bertlich), hat das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken nur noch einen Punkt Vorsprung zum Abstiegsplatz.
Der Rückstand zum rettenden neunten Rang ist auf vier Zähler angewachsen, so dass aktuell weiterhin die Teilnahme an der Abstiegs-Relegationsrunde die Folge wäre. Einzig Damian Kleinert punktete am 19. Spieltag doppelt. Raphael Schwaag, Mathias Hemmer sowie Dominik Ebbing verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner. Außerdem siegten Mathias Hemmer/Jürgen Heilken im Anfangsdoppel.
Bericht zum Spiel vom 02.03.2013 bei TTV GW Schultendorf II

Damian Kleinert gewann bei der unglücklichen 7:9 Niederlage in Schultendorf nun schon zum 9. Mal zwei Einzelsiege und ist damit zum 8. Mal in dieser Saison Spieler des Spieltages - davon aktuell 3 Mal in Folge!
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Drei Stunden und 18 Minuten kämpften die Spieler des Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld beim TTV GW Schultendorf II. Am Ende stand das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken jedoch mit leeren Händen in der Halle und musste aufgrund einer 7:9-Niederlage als Verlierer die Heimreise antreten. Nicht zuletzt bedingt durch die zwischenzeitlichen 5:2- und 7:4-Führungen war für die Gäste mehr möglich.

Raphael Schwaag und Damian Kleinert zeigten sich mit jeweils zwei Einzelerfolgen in überragender Form. Dominik Ebbing steuerte einen Sieg bei. Außerdem waren die Doppel Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk sowie Mathias Hemmer/Jürgen Heilken erfolgreich. Pech hatten dagegen Schwaag/Rybarczyk, die das Schlussdoppel nach fünf Sätzen verloren. Das Jugend 70-Team bleibt unverändert auf dem Relegationsplatz und steht am Sonntag um 10 Uhr vor einem Vier-Punkte-Spiel.

In der Kardinal-von-Galen-Sporthalle gibt der SuS Stadtlohn seine Visitenkarte ab, der zwei Zähler mehr auf dem Konto hat. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 8:8-Unentschieden. Ein Sieg ist Pflicht, um ohne nachzusitzen den Klassenerhalt zu realisieren.

Bericht zum Spiel vom 24.02.2013 gg TST Buer-Mitte I

Als Tabellendrittletzter beeindruckten (v.l.) Mathias Hemmer, Jürgen Heilken, Marc Rybarczyk, Damian Kleinert, Raphael Schwaag, Dominik Ebbing und Ersatzspieler Joachim Hüllen mit einem sensationellen 9:7-Heimerfolg über den Dritten TST Buer-Mitte II.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Riesenüberraschung in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe eins: Der Tabellendrittletzte Jugend 70 Merfeld hat sich mit einem sensationellen 9:7-Heimerfolg gegen den Dritten TST Buer-Mitte II eindrucksvoll in den Kampf um den rettenden neunten Platz zurückgemeldet. Durch den doppelten Punktgewinn konnte der Rückstand zum SuS Stadtlohn, der sich aktuell direkt den Ligaverbleib sichern würde, auf lediglich einen Zähler verkürzt.

Weiterhin in überragender Form präsentiert sich Jugend 70-Spitzenspieler Raphael Schwaag, der nicht nur beide Einzel, sondern auch das Anfangs- und Schlussdoppel an der Seite von Marc Rybarczyk. Damit war das Eigengewächs allein an vier der neun Erfolge direkt beteiligt. Damian Kleinert rückte für den lediglich im Doppel zum Einsatz gekommenen Mathias Hemmer (Knieprobleme) in das obere Paarkreuz und gewann beide Partien. Jürgen Heilken, Joachim Hüllen (13:11 im Entscheidungssatz) und Hemmer/Heilken verließen den Tisch ebenfalls als Sieger.

Am Samstag um 18.30 Uhr steht die Partie beim Siebten TTC GW Schultendorf II auf dem Programm. Nach dem 8:8-Unentschieden im Hinspiel will das Jugend 70-Sextett erneut etwas Zählbares mit nach Hause nehmen.

Bericht zum Spiel vom 17.02.2013 beim TTV Hervest Dorsten I
Damian Kleinert erzielt beim 8:8 in Dorsten zum wiederholten Mal zwei Einzelsiege und ist damit in dieser Saison zum 6 x Spieler des Spieltages.
Damian hat Zurzeit den höchsten TTR-Wert seines Lebens. Glückwunsch!
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einem Auswärtssieg gegen den Tabellenvorletzten TTV Hervest Dorsten hätten die Akteure des Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld am 16. Spieltag der Staffel eins einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt unternehmen können. Aus diesem Vorhaben wurde jedoch nichts, denn die beiden Abstiegskandidaten trennten sich nach über drei Stunden 8:8-Unentschieden. Das Sextett von Jugend 70-Kapitän Jürgen Heilken konnte am Ende über den einen Zähler noch froh sein, denn ein zwischenzeitlicher 6:8-Rückstand musste aufgeholt werden.

Merfelds Spitzenspieler Raphael Schwaag war mit zwei Einzel- und Doppelsiegen (an der Seite von Marc Rybarczyk) einmal mehr der überragende Akteur. Damit war der 26-jährige im Alleingang an vier der acht Jugend 70-Erfolge direkt beteiligt. Damian Kleinert punktete im Einzel ebenfalls doppelt, während Dominik Ebbing und Jürgen Heilken jeweils einen Sieg beisteuerten.
Als Tabellenzehnter empfängt das Merfelder Sextett am kommenden Sonntag um 10 Uhr den Drittzplatzierten TST Buer-Mitte II. Das Hinspiel wurde mit 4:9 verloren.
Bericht zum Spiel vom 03.02.2013 gg DJK Germania Lenkerbeck I

Raphael Schwaag befindet sich zur Zeit in der Form seines Lebens.
Er gewann bei der 7:9 Heimniederlage gegen die Tabellenzweiten DJK Germania Lembeck im oberen Paarkreuz wieder beide Einzel und verbesserte sich um weitere 12 Punkte. Damit hat Raphael den höchsten TTR-Wert seit 2005 und ist erneut Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Der direkte Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe eins rückt für Jugend 70 Merfeld in immer weitere Ferne. Am 15. Spieltag kassierte das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken eine 7:9-Heimniederlage gegen Germania Lenkerbeck. Gleichzeitig gewann der SuS Stadtlohn das Kellerduell gegen den TTV Hervest Dorsten mit 9:5, so dass das Jugend 70-Team als Tabellenzehnter weiterhin den Relegationsplatz einnimmt und der Rückstand zum „rettenden Ufer" auf vier Zähler angewachsen ist.

Zum wiederholten Mal gelang es in Reihen der Gastgeber nur Spitzenspieler Raphael Schwaag, beide Einzel zu gewinnen. Jeweils einen Zähler steuerten Mathias Hemmer, Damian Kleinert und Jürgen Heilken bei. Im mittleren Paarkreuz blieb Dominik Ebbing ohne Erfolgserlebnis, an Position fünf wies Marc Rybarczyk nach zweiwöchiger Pause bei seinem ersten Rückrundeneinsatz noch einen Trainingsrückstand auf. In den Anfangsdoppeln behaupteten sich Schwaag/Rybarczyk sowie Hemmer/Heilken.

Das alles entscheidende Schlussdoppel verloren jedoch Schwaag/Rybarczyk deutlich.
Nach der Karnevalspause muss das Gastspiel am 17. Februar beim Vorletzten TTV Hervest Dorsten unbedingt gewonnen werden, um zumindest den Relegationsrang zu sichern.

Bericht zum Spiel vom 27.01.2013 beim TV Borken I

Raphael Schwaag gewinnt nach einer überragenden Leistung beim ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksliga TV Borken beide Einzel und auch das Doppel an der Seite von Joachim Hüllen.
Mit plus 20 TTR-Punkten wird Raphael Spieler des Spieltages
< mit Klick auf Foto kommt man Bericht

Merfeld (mast). Auch ein überragender Jugend 70-Spitzenspieler Raphael Schwaag konnte die 5:9-Auswärtsniederlage beim Bezirksliga-Spitzenreiter TV Borken nicht verhindern. Der 26-jährige entschied beide Begegnungen im oberen Paarkreuz für sich und war zudem auch im Eingangsdoppel an der Seite von Joachim Hüllen erfolgreich. Mathias Hemmer und Dominik Ebbing verließen jeweils einmal den Tisch als Gewinner, während für Damian Kleinert sowie Jürgen Heilken nichts zu holen war.

Vor dem Heimspiel am kommenden Sonntag um 10 Uhr gegen den Drittplatzierten DJK Germania Lenkerbeck bleibt das Merfelder Team mit 7:21 Zählern unverändert auf Position zehn.

Bericht zum Spiel vom 21.01.2013 gg Westfalia Gemen I

Nach fast 6-jähriger Pause gewinnt Joachim Hüllen bei seinem ersten Einsatz in der Bezirksligamannschaft sein erstes Einzel und wird mit plus 17 TTR-Punkten Spieler des Spieltages
< Foto aus 2006 mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Tischtennis-Bezirksligist Jugend 70 Merfeld wartet in der Rückrunde weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Gegen den Tabellensechsten Westfalia Gemen kassierte der Zehntplatzierte eine 6:9-Heimniederlage. Auch ein überragender Jürgen Heilken, der im unteren Paarkreuz beide Einzel gewann und auch das Doppel an der Seite von Mathias Hemmer siegreich beendete, konnte die neunte Saisonschlappe im 13. Spiel nicht verhindern. Raphael Schwaag, Damian Kleinert und Joachim Hüllen, der nach knapp sechs Jahren wieder in der ersten Mannschaft zum Einsatz kam, verließen den Tisch jeweils einmal als Gewinner.

Am Sonntag reist das Jugend 70-Sextett um 10 Uhr zum souveränen Spitzenreiter TV Borken (25:1 Punkte) und befindet sich in der klaren Außenseiterrolle.

Bericht zum Spiel vom 12.01.2013 beim SuS Bertlich II

Merfeld (mast). Eine erwartete 5:9-Auswärtsniederlage kassierte die Jugend 70-Erstvertretung beim Bezirksliga-Zweiten SuS Bertlich II. Der Start verlief zunächst verheißungsvoll, denn sowohl Raphael Schwaag/Marius Wies als auch Mathias Hemmer/Jürgen Heilken siegten. Damian Kleinert/Dominik Ebbing wurden für ihre Aufholjagd nicht belohnt und verloren im fünften Satz mit 10:12. In den nachfolgenden elf Einzel verließen jedoch nur Ebbing, Schwaag und Kleinert den Tisch als Sieger.

Im ersten Heimspiel der Rückrunde kommt es am Sonntag um 10 Uhr zum Vergleich mit dem Tabellensechsten Westfalia Gemen. Das Hinspiel verlor der Zehntplatzierte mit 4:9.

Vorbericht zum Spiel am 12.01.2013 beim SuS Bertlich II

Kämpft mit Jugend 70 Merfeld um den Klassenerhalt in der Bezirksliga: Dominik Ebbing.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach einer fünfwöchigen Winterpause greifen die vier Tischtennis-Mannschaften von Jugend 70 Merfeld am Wochenende wieder zum Schläger. Für die Erstvertretung setzt sich in der Bezirksliga der Kampf um den Klassenerhalt fort. Aktuell belegt das Team von Kapitän Jürgen Heilken den zehnten Platz und müsste damit in die Relegation. Der Vorsprung zu einem direkten Abstiegsplatz beträgt fünf Punkte, der Rückstand zum rettenden neunten Rang lediglich zwei Zähler.

Gleich zum Auftakt der zweiten Serie steht am Samstag um 18.30 Uhr das Gastspiel beim Tabellenzweiten SuS Bertlich II auf dem Programm. Den ersten Vergleich verlor das Jugend 70-Sextett daheim mit 6:9. Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Damian Kleinert, Marius Wies, Dominik Ebbing sowie Jürgen Heilken haben nichts zu verlieren und befinden sich in der eindeutigen Außenseiterrolle. Marc Rybarczyk (Urlaub) steht in den ersten drei Begegnungen nicht zur Verfügung.

Bericht zum Spiel vom 08.12.2012 beim TSC Dorsten I

Marc Rybarczyk/Raphael Schwaag, die gegen das stärkste TSC-Duo nach vier Sätzen die Oberhand behielten, waren allein an 5 der 7 Punkte beteilig. Marc (l.) verbuchte in dieser Saison zum ersten Mal zwei Einzelsiege und ist damit Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einer 7:9-Auswärtsniederlage gegen den Abstiegskonkurrenten TSC Dorsten haben sich die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld in die fünfwöchige Winterpause verabschiedet. Das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken nimmt zur Saisonhalbzeit mit 72:86 Partien und 7:15 Punkten den Relegationsplatz zehn ein.
Der Rückstand zum rettenden neunten Rang beträgt allerdings nur zwei Zähler.

Bereits zum vierten Mal in dieser Saison verloren Mathias Hemmer/Jürgen Heilken ein Schlussdoppel. Die Spitzenkombination kassierte am Samstag zwei Niederlagen und kommt nur auf eine 5:9-Bilanz. Besser machten es Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk, die gegen das stärkste TSC-Duo nach vier Sätzen die Oberhand behielten und auch in beiden Einzeln ohne Niederlage blieben. Damit sorgten die beiden Merfelder im Alleingang für fünf der sieben Erfolge. Jeweils einen Zähler steuerten Hemmer und Damian Kleinert bei. Dominik Ebbing sowie Jürgen Heilken verloren beide Einzel.

Bericht zum Spiel vom 02.12.2012 gg DJK Olympia Bottrop I

Bereits zum 6. Mal in dieser Saison gewinnt Damian Kleinert bei einem Meisterschaftsspiel 2 Einzel und wird zum 4 x Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe eins holte Jugend 70 Merfeld. Am vorletzten Hinrundenspieltag gelang dem Sextett von Kapitän Jürgen Heilken gegen den Tabellenfünften Olympia Bottrop ein 8:8-Unentschieden. 65:77 Partien sowie 7:13 Zählern haben damit weiterhin den Relegationsrang zehn zur Folge. Allerdings konnte der Vorsprung zur rettenden neunten Position und dem TSC Dorsten auf einen Punkt verkürzt werden.

Im letzten Heimspiel der ersten Serie wäre für Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Dominik Ebbing, Damian Kleinert, Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken sogar mehr als nur ein Remis möglich gewesen. Eine zwischenzeitliche 6:2-Führung reichte nicht zum dritten Saisonsieg. Schwaag/Rybarczyk und Ebbing/Kleinert behielten die Oberhand, während Hemmer/Heilken sowohl das Anfangs- als auch Schlussdoppel verloren. In den Einzeln blieb Damian Kleinert als einziger Merfelder ohne Niederlage und punktete doppelt. Schwaag, Ebbing, Rybarczyk sowie Heilken waren einmal erfolgreich. Hemmer ging dagegen leer aus.

Im letzten Punktspiel des Jahres am kommenden Samstag um 16.30 Uhr muss die Mannschaft beim Tabellennachbarn TSC Dorsten antreten. Für die Jugend 70-Truppe handelt es sich dabei um eine „Vier-Punkte-Begegnung“.

Bericht zum Spiel vom 24.11.2012 gg TSSV Bottrop II

Merfeld (mast). Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga holte die Jugend 70-Erstvertretung beim 9:4-Sieg gegen das Schlusslicht TSSV Bottrop II.

Durch die Erfolge von Mathias Hemmer/Jürgen Heilken, Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk und Dominik Ebbing/Damian Kleinert wurden schon frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt. Obwohl Hemmer als auch Ebbing jeweils zwei Einzel verloren, war der zweite Saisonsieg nicht in Gefahr. Schwaag und Kleinert punkteten zweimal, Heilken sowie Rybarczyk behielten im unteren Paarkreuz jeweils in einer Partie die Oberhand. Bereits am Sonntag steht um 10 Uhr das nächste Heimspiel auf dem Programm.

Als Tabellenfünfter reist Olympia Bottrop zum Heilken-Sextett, das weiterhin Rang zehn einnimmt.

Bericht zum Spiel vom 17.11.2012 beim SuS Stadtlohn I

Raphael Schwaag holte mit der 1. Mannschaft einen wichtigen Punkt in Stadtlohn.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe eins holte Jugend 70 Merfeld beim 8:8-Unentschieden gegen den SuS Stadtlohn. Trotz einer zwischenzeitlichen 6:3-Führung reichte es nicht zum dritten Saisonsieg, so dass das Team von Kapitän Jürgen Heilken mit 48:65 Partien und 4:12 Zählern weiterhin auf dem zehnten Tabellenrang zu finden ist.

Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk (13:11 im Entscheidungssatz), Mathias Hemmer/Jürgen Heilken und Dominik Ebbing/Damian Kleinert hatten durch drei Doppelsiege zunächst für einen schnellen 3:0-Vorsprung gesorgt. In den nachfolgenden Einzeln punktete lediglich Kleinert doppelt. Schwaag, Rybarczyk sowie Heilken gelang ein Erfolg, während Hemmer und Ebbing leer ausgingen.

Im Heimspiel am Samstag um 18.30 Uhr gegen das Schlusslicht TSSV Bottrop II ist ein Sieg Pflicht.

Bericht zum Spiel vom 11.11.2012 gg TTV GW Schultendorf II
Bereits zum 3. Mal in dieser Saison gewinnt Damian Kleinert beide Einzel und wird damit erneut Spieler des Spieltages. Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld mussten sich am siebten Spieltag der Bezirksliga Gruppe eins mit einem 8:8-Unentschieden gegen den TTC GW Schultendorf II begnügen. Die Partie endete auch nach Sätzen ausgeglichen (30:30). Lediglich beim Ballverhältnis hatten die Grün-Weißen knapp mit 552:551 Punkten die Nase vorne.

Sowohl Raphael Schwaag als auch Damian Kleinert waren zweimal erfolgreich. Jeweils einen Zähler steuerten Mathias Hemmer, Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken bei. Schwachpunkt war einmal mehr die Ausbeute in den Doppeln, denn in vier Begegnungen setzten sich lediglich Dominik Ebbing/Damian Kleinert durch. In der Tabelle bleibt das Jugend 70-Sextett mit 40:57 Partien und 3:11 Punkten auf dem zehnten Rang.

Am kommenden Samstag steht um 15 Uhr das Gastspiel beim Achtplatzierten SuS Stadtlohn auf dem Programm.

Bericht zum Spiel vom 03.11.2012 beim TST Buer-Mitte II

Merfeld (mast). Erwartungsgemäß chancenlos war die Jugend 70-Erstvertretung beim Bezirksliga-Zweiten TST Buer-Mitte II. Bei der 4:9-Niederlage zogen sich die auf Rang neun zu findenden Gäste noch sehr achtbar aus der Affäre. Marius Wies, der in Gelsenkirchen sein Saisondebüt feierte, punktete sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Jürgen Heilken. Ebenfalls erfolgreich war Spitzenspieler Raphael Schwaag sowie das Duo Dominik Ebbing/Damian Kleinert.

Am Sonntag (11. November) gibt um 10 Uhr der Siebte TTV GW Schultendorf II seine Visitenkarte in Merfeld ab.

Bericht zum Spiel vom 28.10.2012 bei TTV Hervest Dorsten I
Durch den ersten Saisonsieg verließ Jugend 70 Merfeld (v. l. Marc Rybarczyk, Dominik Ebbing, Jürgen Heilken, Damian Kleinert, Mathias Hemmer, Raphael Schwaag) einen Abstiegsplatz.
< Foto mit Klick vergrößern
Merfeld (mast). Nach vier vergeblichen Versuchen ist es den Akteuren des Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld am fünften Spieltag endlich gelungen, den ersten Saisonsieg einzufahren. Gegen den TTV Hervest Dorsten kamen Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Dominik Ebbing, Damian Kleinert, Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken zu einem überlegenen 9:4-Heimerfolg. Das Sextett verbesserte sich mit 28:40 Partien sowie 2:8 Punkten auf den neunten Tabellenplatz.
Die Gastgeber ließen sich trotz eines holprigen Starts (2:3-Rückstand) nicht aus der Ruhe bringen und waren dem Gegner, der zum wiederholten Mal auf zwei Stammspieler verzichten musste, am Ende deutlich überlegen. Mit jeweils zwei Erfolgen waren Ebbing und Kleinert im mittleren Paarkreuz die überragenden Merfelder. Einen Zähler steuerten Schwaag, Hemmer, Rybarczyk sowie Heilken bei. Für den ersten Zähler hatten Hemmer/Heilken gesorgt.

Am Samstag steht um 18 Uhr das Gastspiel beim bislang noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten TST Buer-Mitte II auf dem Programm.
Bericht zum Spiel vom 29.09.2012 bei DJK Germ. Lenkerbeck I

Damian Kleinert konnte in Lenkerbeck bei der äußerst knappen 6:9 Niederlage der 1. Herren als einziger mit zwei Einzelsiegen voll überzeugen. Mit plus 27 TTR-Punkten wurde er Spieler des Spieltages
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Als eine von insgesamt zwei Mannschaften wartet Jugend 70 Merfeld in der Bezirksliga Gruppe eins weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Am vierten Spieltag unterlag das Sextett bei Germania Lenkerbeck mit 6:9 und bleibt auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Gäste legten einen klassischen Fehlstart hin und verloren sämtliche Eingangsdoppel. Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk gewannen immerhin einen Satz, während Mathias Hemmer/Jürgen Heilken und Dominik Ebbing/Damian Kleinert 0:3-Niederlagen einstecken mussten. In den nachfolgenden Einzeln blieb lediglich Kleinert ohne Niederlage und punktete doppelt. Schwaag, Hemmer, Ebbing sowie Heilken kamen auf eine 1:1-Bilanz. Weiterhin auf seinen ersten Saisonerfolg muss dagegen Rybarczyk warten. Jeweils in der Verlängerung des Entscheidungsdurchgangs verloren Heilken (11:13) und Schwaag (10:12).

Bericht zum Spiel vom 23.09.2012 gg TV Borken I

Merfeld (mast). Eine zu erwartende 3:9-Heimniederlage gegen den TV Borken kassierte das Jugend 70-Team in der Bezirksliga. Gegen den Absteiger hielten die Gastgeber das Aufeinandertreffen nur bis zum 2:2-Unentschieden offen. Mathias Hemmer/Jürgen Heilken und Raphael Schwaag hatten durch Vier-Satz-Siege gepunktet. In den nachfolgenden Spielen trumpfte nur noch Schwaag auf und entschied das Duell der beiden Spitzenspieler gegen Sven Kruse für sich. Pech hatten Dominik Ebbing/Damian Kleinert, die nach einem 2:0-Satzvorsprung noch in fünf Durchgängen verloren.

Beim Vierten DJK Germania Lenkerbeck wartet am Samstag um 18.30 Uhr auf den Tabellenvorletzten eine sehr schwere Aufgabe.

Bericht zum Spiel vom 16.09.2012 bei Westfalia Gemen I

Merfeld (mast). Zweites Spiel – zweite Niederlage. Tischtennis-Bezirksligist Jugend 70 Merfeld wartet weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Bei Westfalia Gemen unterlag das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken mit 4:9. Wie schon zum Saisonauftakt gegen den SuS Bertlich II (6:9) fehlte den Gästen in den entscheidenden Phasen erneut das notwendige Quäntchen Glück. Sechs Begegnungen wurden im fünften Satz beendet, wobei nur einmal ein Jugend 70-Akteur die Oberhand behielt. Raphael Schwaag entschied das Duell der beiden Spitzenspieler gegen Peter Gahlmann mit 12:10 für sich. Zuvor hatte Schwaag auch schon seine erste Partie gewonnen. Dominik Ebbing siegte einmal im Einzel und Doppel an der Seite von Damian Kleinert. Mathias Hemmer, Marc Rybarczyk sowie Jürgen Heilken blieben sieglos. In der Tabelle bedeuten 10:18 Partien sowie 0:4 Punkte den elften und damit vorletzten Rang.

Am kommenden Sonntag gibt der Mitfavorit und Zweitplatzierte TV Borken seine Visitenkarte in Merfeld ab.

Vorbericht zum Spiel am 16.09.2012 bei Westfalia Gemen I

Merfeld (mast). Nach der unglücklichen 6:9-Auftaktniederlage gegen den SuS Bertlich II wollen sich die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld die beiden Punkte am zweiten Bezirksliga-Spieltag wiederholen. Das Sextett von Kapitän Jürgen Heilken gastiert am Sonntag um 10 Uhr beim Aufsteiger Westfalia Gemen, der zum Saisonstart beim TV Borken mit 4:9 unterlagen. Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Dominik Ebbing, Damian Kleinert, Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken treffen auf einen alt bekannten Gegner, dessen Team in den vergangenen Jahren jedoch schrittweise verjüngt wurde. Die Gäste wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sich mit einem Erfolg in der Tabelle nach oben arbeiten.

Bericht zum 1. Spiel vom 02.09.2012 gg SuS Bertlich II

Auch der Doppelerfolg von Dominik Ebbing (links) und Damian Kleinert reichte Jugend 70 Merfeld nicht zum Auftaktsieg gegen den SuS Bertlich.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Mit einer schmerzlichen 6:9-Heimniederlage gegen den SuS Bertlich II sind die Spieler des Tischtennis-Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld in die neue Saison gestartet. Eine anfängliche 3:0-Führung nach den Doppeln reichte nicht zum Auftaktsieg. Insgesamt sieben der 15 Begegnungen wurden im fünften Durchgang beendet. Nicht ein einziges Mal behielt ein Akteur die Gastgeber die Oberhand. Gleich drei Entscheidungssätze gingen in der Verlängerung an die Gäste. „Uns fehlte das notwendige Quäntchen Glück“, berichtete Kapitän Jürgen Heilken.
Mathias Hemmer/Jürgen Heilken, Raphael Schwaag/Marc Rybarczyk und Dominik Ebbing/Damian Kleinert stellten wie schon in der Vorsaison ihre Doppelstärken unter Beweis. Von den nachfolgenden zwölf Einzeln wurden jedoch nur drei Partien gewonnen. Schwaag sowie Hemmer behielten im oberen Paarkreuz jeweils einmal die Oberhand, während Ebbing an Position drei ein Spiel siegreich beendete.

Vorbericht zum 1. Spiel am 02.09.2012 gg SuS Bertlich II

Raphael Schwaag geht auch in der neuen Saison als Spitzenspieler des Bezirksligisten Jugend 70 Merfeld auf Punktejagd.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach einem kurzfristigen Abstecher in die Bezirksliga Staffel zwei sind die Tischtennis-Akteure von Jugend 70 Merfeld von Bezirkssportwart Christoph Menges (Münster) wieder in die Gruppe eins „gesteckt“ worden. „Wir treffen auf alte Bekannte, aber auch unbekannte Teams“, berichtet Jugend 70-Teamsprecher Jürgen Heilken. Die Leistungsdichte sei allerdings im Vergleich zur Vorsaison nicht mehr so groß, da es mit dem TV Borken (verstärkt durch zwei ehemalige Verbandsligaspieler) einen Topfavoriten auf den Titel gibt. Aber auch der erste Jugend 70-Gegner am Sonntag um 10 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule, SuS Bertlich II, wird von vielen Experten als Mitfavorit im Kampf um den Aufstieg gesehen.
Durch die Abschaffung der dritten Oberliga-Gruppe wird es auch auf Bezirksebene einen erhöhten Abstieg geben. Reichte zuletzt noch Platz elf aus, um an Relegationsspielen zum Klassenerhalt teilzunehmen, steigen nun alle Teams ab dem zehnten Rang direkt ab. „Das ist eine Vorgabe“, stöhnt Heilken. „Für uns kann es daher nur darum gehen, irgendwie drei Mannschaften hinter uns zu lassen und zumindest Position neun zu erreichen.“ Dies sei jedoch ein „sehr schweres Unterfangen“.
Die Stimmung innerhalb des Jugend 70-Sextetts, das im Vergleich zur abgelaufenen Saison mit Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Dominik Ebbing, Damian Kleinert, Marc Rybarczyk und Jürgen Heilken unverändert geblieben ist, sei gut. „Wir wollen gleich zum Auftakt für ein gutes Ergebnis sorgen.“

Vor - Vorbericht für die 1. Herren (Bezirksliga 1) zur Saison 2012/13

Auf Dominik Ebbing (l.) und Damian Kleinert von Jugend 70 Merfeld wartet in der dritten Bezirksliga-Saison starke Konkurrenz.
< Foto mit Klick vergrößern

Merfeld (mast). Nach nur einem Jahr und dem siebten Tabellenplatz in der Tischtennis-Bezirksliga Gruppe zwei wurde Jugend 70 Merfeld von Sportwart Christoph Menges (Münster) und Staffelleiter Michael Joost (Senden) wieder in die Staffel eins eingeteilt.
Auf das Jugend 70-Sextett wartet starke Konkurrenz. Gegenüber der Saison 2011/12 finden sich neben dem Jugend 70-Team noch fünf neue Klubs in der Klasse wieder. Aus der Landesliga mussten die DJK Germania Lenkerbeck und SuS Stadtlohn absteigen. Als Meister der Bezirksklassen stiegen Westfalia Gemen sowie der TTV GW Schultendorf II auf. Ebenfalls den Sprung schaffte der Zweite TTV Hervest Dorsten. In der Liga gehalten haben sich der SuS Bertlich II, DJK Olympia Bottrop, TST Buer-Mitte II, TV Borken, TSC Dorsten und TSSV Bottrop II.
Mit SuS Bertlich II steht am Sonntag, 2. September um 10.00 Uhr in eigener Halle ein schwerer Auftaktgegner für Raphael Schwaag, Mathias Hemmer, Marius Wies, Dominik Ebbing, Damian Kleinert und Marc Rybarczyk bereits fest.

Seitenanfang News-Aktuelles Mannschaften 2012/13
Copyright © 2012, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Hinweise und Impressum
Jugend70Merfeld