1.Herren-Berichte-20-21-Tischtennis-Jugend70Merfeld .
 Berichte der 2.,3.,4.,5. und 6. Mannschaft - Vor- und Spielberichte 2021/2022
Bericht zum 6. Spieltag der 2.,4.,5. und 6. Mannschaft
Großer Jubel bei den Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld II: Durch einen 9:7-Auswärtssieg gegen den bis dahin noch ungeschlagenen VfL Ahaus konnte sich das Sextett in der Tabelle der Kreisliga Westmünsterland auf den dritten Platz vorarbeiten. Es war der dritte Erfolg in Serie. Die Gäste hatten zwischenzeitlich schon mit 4:1 vorne gelegen, mussten am Ende aber noch um die nächsten zwei Punkte zittern.
Mathias Hemmer/Jürgen Heilken gewannen sowohl das Anfangs- als auch Schlussdoppel und sind in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Auch Hannes Böhnlein/Dominik Ebbing (14:12 im fünften Abschnitt) behaupteten sich. In den Einzeln punkteten Mathias Hemmer, Hannes Böhnlein, Christian Böcker, Jürgen Heilken, Dominik Ebbing und Ole Böcker jeweils einmal.
Durch zwei Siege gegen den SuS Stadtlohn IV (7:3) und den VfL Ahaus II (8:2) bleibt die dritte Jugend 70-Mannschaft in der zweiten Kreisklasse Gruppe zwei weiterhin als einziges der neun Teams ohne Niederlage. Gegen Stadtlohn ließen sich die Gastgeber auch von einem anfänglichen 0:2-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen, denn Dominik Ebbing/Tobias Siever und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht unterlagen. Dafür wurden anschließend sieben der acht Einzel erfolgreich beendet. Siever, Hüppe sowie Kreuznacht kamen auf eine 2:0-Bilanz, während Ebbing eine Begegnung gewann.
Gegen die Mannschaft aus Ahaus verlief der Start deutlich erfolgreicher, denn Tobias Siever/Petra Toppmöller und Josef Hüppe/Berthold Kreuznacht blieben siegreich. In den anschließenden Einzeln gaben Siever und Toppmöller in ihren beiden Begegnungen nur jeweils einen Satz ab. Bei Hüppe sowie Kreuznacht stand ein Sieg und Niederlage auf dem Spielbericht.

Die Merfelder Fünftvertretung verbesserte sich durch einen 6:4-Auswärtssieg gegen den TuS Sythen in der Tabelle der dritten Kreisklasse Staffel zwei auf die zweite Position. Werner Grieger und Norbert Kreuznacht waren mit jeweils Einzelsiegen die überragenden Gäste-Akteure. Grieger gewann zudem an der Seite von Detlef Lücking auch noch das Doppel. Lücking kam auf eine 1:1-Bilanz, während Ulrich Waldeit diesmal leer ausging.

Bericht zum 5. Spieltag der 2.,4.,5. und 6. Mannschaft
Zweiter Sieg im dritten Spiel: Nach dem mühelosen 9:1-Auswärtserfolg bei Westfalia Gemen II feierten die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld II eine Woche später ein ungefährdetes 9:3 gegen den SuS Stadtlohn II. In der Tabelle der Kreisliga Westmünsterland verbesserte sich die Landesliga-Reserve auf den fünften Platz. Mit einer 2:1-Führung ging es aus den Doppeln, denn sowohl Mathias Hemmer/Jürgen Heilken als auch Dominik Ebbing/Tobias Siever setzten sich nach vier Sätzen durch. Dagegen mussten Hannes Böhnlein/Christian Böcker eine 1:3-Niederlage einstecken. Böhnlein und Böcker gewannen danach jeweils zwei Begegnungen. Einmal verließen Hemmer, Ebbing sowie Siever die Box als Gewinner.
Im vierten Spiel kassierte die fünfte Jugend 70-Mannschaft in der dritten Kreisklasse Gruppe zwei die erste Pleite. Gegen den noch ungeschlagenen Spitzenreiter SC Südlohn IV gab es eine 2:8-Heimpackung. Nur Norbert Kreuznacht und Ulrich Waldeit entschieden eine Partie für sich. Pech hatten Detlef Lücking sowie Steffen Borchers, die ihr letztes Einzel mit 7:11 im fünften Abschnitt verloren. Trotz der Niederlage bleiben die Gastgeber auf Position zwei.
In der dritten Kreisklasse Staffel vier wartet die Merfelder Sechstvertretung weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Gegen den Liga-Primus VfL Billerbeck V wurde daheim mit 3:7 verloren. In Reihen des Tabellensechsten blieb Spitzenspieler Steffen Borchers in beiden Einzeln ungeschlagen. Einen Sieg steuerte Hendrick Kändler bei.

Bericht zum 4. Spieltag der 2.,4.,5. und 6. Mannschaft
23 Tage nach der 5:9-Auftaktniederlage bei der DJK TuS Stenern II sind die Tischtennis-Herren des Kreisligisten Jugend 70 Merfeld II in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Beim Tabellenletzten Westfalia Gemen II setzte sich die Landesliga-Reserve nach exakt zwei Stunden mühelos mit 9:1 durch und verbesserte sich durch den ersten Saisonsieg auf den sechsten Rang.

Der Grundstein zum Auswärtserfolg wurde durch die mühelosen Siege der Eingangsdoppel Hannes Böhnlein/Josef Hüppe, Mathias Hemmer/Jürgen Heilken und Christian Böcker/Ole Böcker gelegt. Mit einer beruhigenden 3:0-Führung im Rücken ließen sich die anschließenden Einzel deutlich entspannter angehen. Hemmer punktete als Jugend 70-Spitzenaktuer zweimal, während Böhnlein, Hüppe sowie Vater und Sohn Böcker jeweils auf eine 1:0-Bilanz kamen. Lediglich Heilken kassierte im mittleren Paarkreuz eine Niederlage.

In der dritten Kreisklasse Staffel eins hat sich die Merfelder Viertvertretung in der Spitzengruppe festgesetzt. Der Tabellenzweite feierte einen ungefährdeten 8:2-Heimsieg gegen den Neunten SSV Rhade III und bleibt auch nach dem dritten Spieltag ohne Niederlage. Christian Freckmann, Klaus Kuhmann und Steffen Borchers gewannen jeweils zwei Begegnungen. Außerdem waren die Doppel Freckmann/Kuhmann sowie Borchers/Hendrick Kändler erfolgreich.
Durch einen 7:3-Auswärtssieg gegen die DJK VfL Billerbeck IV setzte sich die fünfte Jugend 70-Mannschaft an die Spitze der dritten Kreisklasse Gruppe zwei. Merfelds Nummer eins, Werner Grieger, war mit drei siegreich beendeten Einzeln und einem Erfolg an der Seite von Detlef Lücking im Doppel der überragende Spieler. Neben Lücking punkteten auch Norbert Kreuznacht und Ulrich Waldeit jeweils einfach.
Dagegen wartet das sechste Merfelder Team in der dritten Kreisklasse Staffel vier noch auf den ersten Saisonsieg. Bei der zweitplatzierten DJK VfL Billerbeck V kassierte der Tabellensiebte eine unglückliche 4:6-Niederlage. Auch ein in drei Einzelpartien ungeschlagener Steffen Borchers konnte die Pleite nicht verhindern. Hendrick Kändler verließ die Box einmal als Gewinner, während Fabian Brocks und Nico Berning leer ausgingen.

Bericht zum 3. Spieltag der fünften und sechsten Mannschaft
Die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld V bleiben in der dritten Kreisklasse Gruppe zwei weiterhin ungeschlagen. Nach dem 5:5-Unentschieden zum Saisonstart gegen den SuS Stadtlohn V folgte ein ungefährdeter 9:1-Erfolg im Lokalderby gegen die TSG Dülmen III. Die Gastgeber verbesserten sich durch den Sieg auf Platz zwei, während die Blau-Gelben nach der zweiten Niederlage die rote Laterne als Tabellenschlusslicht besitzen. Werner Grieger, Norbert Kreuznacht und Ulrich Waldeit gewannen jeweils ihre beiden Einzel. Einmal punktete Detlef Lücking. Außerdem waren die Doppel Grieger/Lücking sowie Kreuznacht/Waldeit erfolgreich. In Reihen entschied nur Bernd Hösing eine Begegnung für sich.
Mit einem 5:5-Remis gegen den TV Westfalia Epe III ist die Merfelder Sechstvertretung in die Saison der dritten Kreisklasse Staffel vier gestartet. Nach einer Stunde und 50 Minuten konnten die Gastgeber mit den ersten zwei Zählern gut leben, schließlich musste zwischenzeitlich sogar ein 2:4-Rückstand aufgeholt werden. Hendrick Kändler und Ulrich Waldeit kamen jeweils auf eine 2:1-Bilanz, während Sara Mühlenbäumer eines ihrer drei Einzel erfolgreich beendete.

Bericht zum 2. Spieltag der 3. und fünften Mannschaft

Mit einem 9:1-Heimsieg gegen den TTV Krommert sowie einem 5:5-Unentschieden beim TuB Bocholt III haben die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld III den Doppelspieltag in der zweiten Kreisklasse beendet und sich auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet. Der Erfolg gegen das Schlusslicht aus Krommert war nach nur 105 Minuten eingefahren. Tobias Siever, Josef Hüppe, Petra Toppmöller und Berthold Kreuznacht blieben jeweils in ihren zwei Einzeln ohne Niederlage. Außerdem punkteten Siever/Toppmöller im Eingangsdoppel, während parallel Hüppe/Kreuznacht trotz einer scheinbar beruhigenden 2:0-Satzführung noch in fünf Durchgängen verloren.
Knapp drei Stunden dauerte der Vergleich in Bocholt. Nach einem anfänglichen 0:3-Rückstand bewiesen die Jugend 70-Akteure ihre kämpferischen Qualitäten und holten am Ende zumindest ein Unentschieden. Als einziger Akteur gewann Kreuznacht beide Einzel, während Siever, Toppmöller und Hüppe auf eine 1:1-Bilanz kamen.
Durch einen ungefährdeten 9:1-Heimsieg gegen Westfalia Gemen IV hat sich die Jugend 70-Viertvertretung auf die Spitzenposition der dritten Kreisklasse Staffel eins vorgeschoben. Schon frühzeitig wurden aufgrund der Doppelerfolge von Klaus Kuhmann/Ole Böcker und Christian Freckmann/Michael Ebbinghaus die Weichen auf Sieg gestellt. Kuhmann, Böcker sowie Ebbinghaus verließen auch nach ihren jeweiligen zwei Einzeln die Box als Gewinner, während Freckmann nach zunächst einer Niederlage seine zweite Partie gewann.

Bericht zum 1. Spieltag der 2., 4. und 5. Mannschaft

Mit einer 5:9-Auswärtsniederlage gegen die DJK TuS Stenern II sind die Tischtennis-Herren von Jugend 70 Merfeld II in die Kreisliga-Saison gestartet. In der Begegnung, die erst nach drei Stunden und 35 Minuten beendet war, wurden sieben der 14 Partien im Entscheidungsdurchgang beendet. Fünfmal hatten die Gastgeber das bessere Ende für sich. Auf Seiten der Landesliga-Reserve waren Jürgen Heilken, Christian Böcker und Dominik Ebbing jeweils im Einzel erfolgreich. Zu Beginn punkteten die Doppel Mathias Hemmer/Jürgen Heilken sowie Dominik Ebbing/Josef Hüppe. Großes Pech hatte Hüppe, der seine beiden Partien im unteren Paarkreuz jeweils im fünften Abschnitt mit 10:12 sowie 8:11 verlor.
In der dritten Kreisklasse Gruppe eins feierte die vierte Jugend 70-Mannschaft einen souveränen 7:3-Heimerfolg gegen den VfL Rhede III. Stephan Roß blieb in seinen drei Matches ungeschlagen. Klaus Kuhmann musste zweimal in die Box und verlor ebenfalls kein Spiel. Jeweils einen Zähler steuerten Ole Böcker und Mads Böcker bei.
Mit einem 5:5-Unentschieden im Gepäck kehrte die Merfelder Fünftvertretung vom ersten Saisonspiel in der dritten Kreisklasse Staffel zwei beim SuS Stadtlohn V zurück. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Remis. Während Ulrich Waldeit im unteren Paarkreu zweimal erfolgreich war, punkteten Detlef Lücking und Werner Grieger einfach. Für den ersten Jugend 70-Sieg hatten Grieger/Lücking im Doppel gesorgt. Norbert Kreuznacht ging diesmal leer aus