tr valign="middle" bgcolor="#FFFF66"> tr valign="middle" bgcolor="#FFFF66">
Neues im . .         Kreis . .         Bezirk . .         WTTV . .         DTTB . .
  alle Klasseneinteilungen 2019-20 des Kreises WML in MyTT ... findet ihr hier..
 
Sa. 26.10.2019: 1. Herren siegen beim SuS Stadtlohn mit 9:4
Zwei Stunden und 21 Minuten mussten die Spieler des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld hart kämpfen, um am sechsten Spieltag den vierten Saisonsieg feiern zu dürfen. Das Sextett von Kapitän Raphael Schwaag entschied die vorgezogene Partie beim SuS Stadtlohn mit 9:4 für sich und bleibt unverändert auf dem dritten Tabellenplatz.

„Das war die erwartet schwere Partie“, berichtete der Mannschaftsführer sichtlich erleichtert. Mitentscheidend für den Erfolg sei die wichtige 2:1-Führung nach den Anfangsdoppeln gewesen. Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein (3:1) und Frank Verbeet/Damian Kleinert (11:2 im fünften Durchgang) setzten sich durch. Damit bleiben Verbeet/Kleinert noch ohne Saisonniederlage. Dagegen mussten sich Joachim Frintrup/Mathias Hemmer geschlagen geben. Durch die anschließenden 3:1-Siege von Schwaag sowie Frintrup wurde der Vorsprung auf 4:1 ausgebaut. Jeweils eine Punkteteilung gab es im mittleren und unteren Paarkreuz. Sowohl Verbeet als auch Hemmer verließen nach vier Durchgängen als Sieger die Box. Dagegen mussten sich Kleinert und Böhnlein geschlagen geben. Nach elf größtenteils souveränen Siegen kassierte Raphael Schwaag seine erste Saisonniederlage im Einzel. Der 33-Jährige musste sich im Duell der beiden Spitzenakteure dem überragend aufspielenden Till Buderus mit 9:11, 14:16 sowie 12:14 geschlagen geben. Das Jugend 70-Team ließ sich durch dieses Resultat nicht aus der Ruhe bringen. Joachim Frintrup, Frank Verbeet und Damian Kleinert sorgten mit souveränen Siegen für den Schlusspunkt.

„Das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen“, bilanzierte Schwaag. „Der Sieg ist aber gegen starke Stadtlohner verdient.“ Das spannende und bisweilen hochklassige Spiel wurde in der nachfolgenden dritten Halbzeit noch ausführlich analysiert. Mit zwei Heimspielen gegen Cheruskia Laggenbeck (8. November) und die Warendorfer SU (9. November) geht es für das Schwaag-Team nach einer kurzen Pause weiter.


 
Sa. 26.10.2019: 1. Herren spielen auswärts um 16.00 Uhr beim SuS Stadtlohn
Zwei Stunden und 21 Minuten mussten die Spieler des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld hart kämpfen, um am sechsten Spieltag den vierten Saisonsieg feiern zu dürfen. Das Sextett von Kapitän Raphael Schwaag entschied die vorgezogene Partie beim SuS Stadtlohn mit 9:4 für sich und bleibt unverändert auf dem dritten Tabellenplatz. „Das war die erwartet schwere Partie“, berichtete der Mannschaftsführer sichtlich erleichtert. Mitentscheidend für den Erfolg sei die wichtige 2:1-Führung nach den Anfangsdoppeln gewesen. Raphael Schwaag/Hannes Böhnlein (3:1) und Frank Verbeet/Damian Kleinert (11:2 im fünften Durchgang) setzten sich durch. Damit bleiben Verbeet/Kleinert noch ohne Saisonniederlage. Dagegen mussten sich Joachim Frintrup/Mathias Hemmer geschlagen geben. Durch die anschließenden 3:1-Siege von Schwaag sowie Frintrup wurde der Vorsprung auf 4:1 ausgebaut. Jeweils eine Punkteteilung gab es im mittleren und unteren Paarkreuz. Sowohl Verbeet als auch Hemmer verließen nach vier Durchgängen als Sieger die Box. Dagegen mussten sich Kleinert und Böhnlein geschlagen geben. Nach elf größtenteils souveränen Siegen kassierte Raphael Schwaag seine erste Saisonniederlage im Einzel. Der 33-Jährige musste sich im Duell der beiden Spitzenakteure dem überragend aufspielenden Till Buderus mit 9:11, 14:16 sowie 12:14 geschlagen geben. Das Jugend 70-Team ließ sich durch dieses Resultat nicht aus der Ruhe bringen. Joachim Frintrup, Frank Verbeet und Damian Kleinert sorgten mit souveränen Siegen für den Schlusspunkt. „Das Ergebnis ist zu deutlich ausgefallen“, bilanzierte Schwaag. „Der Sieg ist aber gegen starke Stadtlohner verdient.“ Das spannende und bisweilen hochklassige Spiel wurde in der nachfolgenden dritten Halbzeit noch ausführlich analysiert. Mit zwei Heimspielen gegen Cheruskia Laggenbeck (8. November) und die Warendorfer SU (9. November) geht es für das Schwaag-Team nach einer kurzen Pause weiter.


Spiele in den Herbstferien
3. Herren: Donnerstag, 17.10.2019 um 19:00 Uhr gegen TTV Heiden    10:0 verloren
Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld III warten in der zweiten Kreisklasse Gruppe eins auch nach dem vierten Spieltag immer noch auf den ersten Saisonsieg. Der Tabellenachte unterlag in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule dem noch ungeschlagenen Tabellenführer TTV Heiden mit 0:10. Während der 100-minütigen Partie gewannen Berthold Kreuznacht, Silke Stegehake, Tim Bartsch und Michael Ebbinghaus lediglich sechs Sätze. Pech hatten sowohl Kreuznacht als auch Stegehake bei ihren 2:3-Niederlagen gegen Helmut Dieckhoff. Am 3. November geht es für das Jugend 70-Quartett weiter mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten TV Vreden.

4. Herren: Samstag, 19.10.2019 um 15:30 bei TSG Dülmen IV  9:1 gewonnen
Durch einen ungefährdeten 9:1-Erfolg im Lokalderby gegen die TSG Dülmen IV hat sich die vierte Jugend 70-Mannschaft an die Spitze der dritten Kreisklasse Staffel drei gesetzt. Michael Ebbinghaus punktete in Reihen der Gäste dreifach. Werner Grieger und Dieter Kreuznacht steuerten jeweils zwei Zähler im Einzel sowie einen Sieg im gemeinsamen Doppel bei. Außerdem verließ Nico Brockmeier die Box einmal als Gewinner. Für den einzigen blau-gelben Punkt sorgte Niclas Fischer. Am 3. November bestreitet das Merfelder Team an heimischen Tischen das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten VfL Ahaus.
 
Zu den einzelnen Spielberichten gelangt man über den Link rechts
"Jugend 70 Merfeld bei click-TT"


Berichte Herrenmannschaften
Die Tischtennisspieler von Jugend 70 Merfeld II marschieren mit großen Schritten wieder zurück in die Kreisliga Westmünsterland. Nach sechs Spieltagen ist das Team die einzige Mannschaft, die in der Bezirksklasse Gruppe eins noch keinen Punkt geholt hat und damit die rote Laterne als Schlusslicht besitzt. Beim TV Borken II gab es eine 3:9-Niederlage. Tobias Siever/Jürgen Heilken, sowie die beiden Ersatzspieler Stefan Lewe und Berthold Kreuznacht setzten sich jeweils in fünf Sätzen durch.
Gegen den Mitabstiegskonkurrenten DJK TuS Stenern setzte es ein 4:9. Zwei Stunden und 55 Minuten stemmten sich die Akteure der Landesliga-Reserve gegen die nächste Pleite und hatten Pech, dass gleich drei der neun Partien im letzten Durchgang verloren wurden. Tobias Siever, Jürgen Heilken, Josef Hüppe sowie das Duo Marc Stegehake/Tobias Siever waren erfolgreich.
Bei der 1:9-Heimniederlage gegen den SuS Hochmoor punktete lediglich Jürgen Heilken mit einem 3:0-Erfolg.

Durch einen 9:1-Heimsieg gegen die SSV Rhade IV hat sich die Jugend 70-Viertvertretung in der dritten Kreisklasse Staffel drei punktgleich hinter dem Spitzenreiter VfL Ahaus III auf den zweiten Platz vorgearbeitet. Dieter Kreuznacht, Klaus Kuhmann und Detlef Lücking steuerten jeweils zwei Erfolge bei. Auch das Duo Kreuznacht/Kreuznacht behielt im Doppel die Oberhand.

In der gleichen Staffel feierte die fünfte Merfelder Mannschaft einen 10:0-Kantersieg gegen das Schlusslicht FC Oeding II. Die Gastgeber behielten die Nerven und entschieden die Hälfte der Partien im fünften Satz. Nico Brockmeier, Ulrich Waldeit, Justus Doelle sowie Marco Brockmeier gaben in den zehn Begegnungen elf Sätze ab und finden sich auf Rang drei wieder.

Nur knapp verpasste die Jugend 70-Sechstvertretung in der dritten Kreisklasse Gruppe vier den ersten Saisonsieg. Beim ASC Schöppingen unterlagen die Gäste mit 4:6. Sara Mühlenbäumer, Vincent Stief, Hendrik Mayer und das Duo Mühlenbäumer/Stief waren erfolgreich. 

Ergebnisse vom Wochenende:
2. Herren: Freitag, 11.10.2019 um 20:15 Uhr gegen  DJK TuS Stenern 9:4 verloren

2. Jungen 18: Samstag, 12.10.2019 um 15:30 Uhr beim TV Borken III  10:0 gewonnen

2. Herren: Sonntag, 13.10.2019 um 10:00 Uhr gegen SuS Hochmoor 9:1 verloren

Zu den einzelnen Spielberichten gelangt man über den Link rechts "Jugend 70 Merfeld bei click-TT"


Sa. 05.10.2019: 1. Herren bezwingen den Spitzenreiter TV Borken deutlich
Die Akteure des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld haben am fünften Spieltag für ein dickes Ausrufezeichen gesorgt. Beim bislang noch ungeschlagenen Tabellenführer TV Borken gewannen die Mannen um Kapitän Raphael Schwaag überraschend deutlich mit 9:3. Durch den dritten Saisonsieg verbesserte sich das Jugend 70-Sextett in der Tabelle auf den dritten Platz.

Sieben der acht möglichen Punkte wurden aus den vergangenen vier Spielen geholt. „Wir haben unsere Chance genutzt“, berichtete Schwaag und spielte damit auf das Fehlen des Borkeners Marlon Thies an, der im mittleren Paarkreuz zu den stärksten Spielern der Liga gehört. Allerdings verlief die Partie deutlich umkämpfter, als es das klare Endresultat vermuten lässt. Sechs der zwölf Begegnungen wurden im finalen Satz beendet und gleich fünfmal durfte ein Spieler der Gäste jubeln.

Das Jugend 70-Sextett wollte unbedingt mit einer Führung aus den Doppeln gehen. Entsprechend wurden die Kombinationen nominiert. Doch die Umstellungen brachten nicht den gewünschten Erfolg. Raphael Schwaag/Joachim Frintrup (12:14 im letzten Durchgang) und Mathias Hemmer/Tobias Siever (0:3) mussten sich geschlagen geben. Dafür behalten Frank Verbeet/Damian Kleinert (12:10 im fünften Satz) ihre weiße Weste. In den nachfolgenden Einzeln zeigten die Gäste keinerlei Nerven. Frintrup, Kleinert (erster Saisonsieg) und Verbeet behielten jeweils mit 3:2 die Oberhand. Deutlich weniger Mühe hatte Schwaag bei seinem Drei-Sieg-Sieg. Zwar musste Ersatzspieler Siever (für den urlaubsbedingt fehlenden Hannes Böhnlein eingesprungen) eine 0:3-Niederlage einstecken, doch Raphael Schwaag (11:9 in Abschnitt fünf), Joachim Frintrup und Frank Verbeet (jeweils 3:1-Siege) sorgten mit ihren Erfolgen für das überraschende Ende.

„Die gesamte Partie besaß ein sehr gutes Landesliga-Niveau“, berichtete Schwaag. „Wir sind natürlich sehr froh, beide Punkte mit nach Hause genommen zu haben und freuen uns sehr über den ersten Auswärtssieg der Saison.“ Nach einer dreiwöchigen Pause steht für das Schwaag-Team am 26. Oktober um 16 Uhr das Auswärtsspiel gegen den Siebten SuS Stadtlohn auf dem Programm.


Ergebnisse vom Wochenende:
1. Herren: Samstag, 05.10.2019 um 18:00 Uhr beim TV Borken        9:3 gewonnen
2. Herren: Sonntag,  06.10.2019 um 10:00 Uhr beim TV Borken II    9:3 verloren
3. Herren: spielfrei
4. Herren: Sonntag,  06.10.2019 um 10:00 Uhr gegen SSV Rhade IV        9:1 gewonnen
5. Herren: Samstag, 05.10.2019 um 16:00 Uhr gegen FC Oeding II          10:0 gewonnen
6. Herren: Sonntag,  06.10.2019 um 10:00 Uhr beim ASC Schöpppingen  6:4 verloren

1. Jungen 18: Samstag, 06.10.2019 um 16:00 Uhr gegen VfL Ahaus  Ahaus nicht angetr.
2. Jungen 18: Samstag, 05.10.2019 um 14:00 Uhr beim TTC Gronau II    6:4 gewonnen
1. Jungen 15: Sonntag,  06.10.2019 um 10:30 Uhr gegen SuS Stadtlohn  7:3 verloren
1. Jungen 13: Sonntag,  06.10.2019 um 10:30 Uhr gegen TV Borken        8:2 gewonnen
2. Jungen 13: Samstag, 05.10.2019 um 12:00 Uhr gegen SC Südlohn      8:2 verloren

Zu den einzelnen Spielberichten gelangt man über den Link rechts
"Jugend 70 Merfeld bei click-TT"


Sa. 05.10.2019: 1. Herren gastieren um 18.00 Uhr  beim Spitzenreiter TV Borken
Zum zweiten Mal in Folge sind die Akteure des Tischtennis-Landesligisten Jugend 70 Merfeld an der Spitzenpartie eines Spieltags beteiligt. Nachdem der Tabellendritte am vergangenen Samstag daheim gegen den Zweiten 1. TTC Münster II ein leistungsgerechtes Unentschieden erkämpfte, führt die Reise am heutigen Samstag um 18 Uhr zum Spitzenreiter TV Borken. Die Gastgeber sind als einziges der zwölf Teams nach vier Spieltagen noch verlustpunktfrei und führen die Tabelle deshalb auch an.

Wie Jugend 70-Kapitän Raphael Schwaag im Vorfeld erfuhr, wird in Reihen der Gastgeber Marlon Thies nicht zur Verfügung stehen. Die etatmäßige Nummer drei verlor keines seiner sechs Einzel. „Vielleicht können wir deshalb ein knappes Endergebnis schaffen“, spekuliert der Merfelder Mannschaftsführer. Mit Jannik Wiedemann (6:2), Michael Kuth (7:1) und Tobias Klöpper (5:0) befindet sich in jedem Paarkreuz des Liga-Primus ein sehr starker Akteur. „Wir spielen ohne Druck und haben nichts zu verlieren“, sagt Schwaag, der an Position eins mit einer 8:0-Bilanz in die Kreisstadt reisen wird. Die Gäste haben bislang erst eine Auswärtspartie in dieser Saison bestritten. Bei Union Lüdinghausen II gab es mit dem 5:9 die bislang einzige Niederlage. Aus den nachfolgenden drei Heimspielen wurden fünf Punkte geholt.

Wie schon zuletzt gegen den 1. TTC Münster II steht Hannes Böhnlein urlaubsbedingt nicht zur Verfügung. Tobias Siever aus der Reserve wird hinter Raphael Schwaag, Joachim Frintrup, Frank Verbeet, Damian Kleinert und Mathias Hemmer die sechste Position einnehmen. Verbeet/Kleinert wollen ihre bislang makellose 4:0-Doppelbilanz weiter ausbauen.


 
oben    News-Aktuelles > 01-02-03-04-05-06-07-09-10-2019 im Archiv
News-Aktuelles > 01-02-03-04-05-06-07-08-09-10-11-12-2018 im Archiv
News-Aktuelles - Jahr > 2017-16-15-14-13-12-11-10-09-08-07-06-05-04-03 im Archiv
Geburt der Homepage: Sonntag, den 05. Januar 2003 um 22.00 Uhr R + B + LS
Copyright © 2003 - 19, All Rights Reserved. Alle Rechte vorbehalten
Impressum - Datenschutz u. Hinweise        www.Jugend70Merfeld.de